Outlast: Horroranstalt macht jetzt auch die Xbox One unsicher - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Survival-Horror
Entwickler: The Red Barrels
Publisher: -
Release:
04.09.2013
kein Termin
kein Termin
Test: Outlast
86

“Düster, intensiv und brutal: Outlast zelebriert den klassischen Survival Horror und lässt das Blut in den Adern gefrieren!”

Test: Outlast
85

“Outlast lässt auch auf der PS4 das Blut in den Adern gefrieren! Technisch wird der PC aber nicht ganz erreicht und die Lichtershow des Controllers kostet Atmosphäre.”

Test: Outlast
85

“Outlast sorgt auch auf der One für tolle Panik- und Angstmomente. Technisch befindet sich der Horrortrip etwa auf Augenhöhe mit der PS4-Version.”

Leserwertung: 77% [5]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Outlast: Horroranstalt macht jetzt auch die Xbox One unsicher

Outlast (Action) von
Outlast (Action) von - Bildquelle: The Red Barrels
Wie Microsoft verlauten lässt, ist Outlast jetzt auch auf der Xbox One verfügbar. Der Horror-Titel kann über den Xbox Marktplatz bezogen werden und schlägt mit 20 Euro zu Buche.

Das Debütprojekt von Red Barrels war im vergangenen Herbst auf dem PC veröffentlicht worden, seit dem Februar war es dann auch auf der PS4 erhältlich und prompt Teil des PlayStation-Plus-Aufgebots. 

Das Anfang Mai veröffentlichte DLC-Paket Whistleblower ist nicht inkludiert und wird wohl noch später auf der Xbox One veröffentlicht. [Update: Laut Joystiq ist die Erweiterung ebenfalls erhältlich und kostet 9 Euro.]

 Wer den Test verpasst hat, wird hier (PC) bzw. hier (PS4) fündig.

Letztes aktuelles Video: Whistleblower DLC


Kommentare

Spunior schrieb am
Don'tJudgeMeByMyJumper hat geschrieben:Warum schreibt Ihr als 4P im Artikelupdate, dass laut Joystiq auch die Erweiterung im marketplace zu erwerben ist. Schaltet doch einfach eure One ein oder ruft im Browser die entsprechende Seite von MSFT auf und seht selber nach. Was soll sowas? Als ob Ihr das mit den aller einfachsten Mitteln nicht selbst herausfinden könntet!
Ich sag es mal so: Ich hab keine Xbox One rumstehen, im Browser-Marktplatz taucht Whistleblower per Suche nicht auf, Outlast übrigens genauso wenig - nur in der Spieleübersicht. Die Anfrage an die Kollegen, dass mal selbst über die Konsole zu überprüfen, ging dann übrigens prompt raus. Nun ist es aber nicht so, dass alle Leute stets im Büro sind oder sofort Zeit haben, weil sie gerade selbst im Testlab, bei Videoaufnahmen oder damit beschäftigt sind, einen Bericht fertigzustellen. Da kann nicht sofort jeder aufspringen und alles liegen lassen für etwas, was jetzt ehrlich gesagt keine weltbewegende Nachricht ist. Und siehe da, ein paar Minuten später, bevor jemand dazu kam, waren die Kollegen von Joystiq schon dazu gekommen.
Das war das einfachste Mittel. Boom.
shriimpyy schrieb am
Habe es mir sofort gekauft. Richtig gutes Spiel. Endlich mal wieder guter Horror, wurde langsam mal wieder Zeit :D
JudgeMeByMyJumper schrieb am
Warum schreibt Ihr als 4P im Artikelupdate, dass laut Joystiq auch die Erweiterung im marketplace zu erwerben ist. Schaltet doch einfach eure One ein oder ruft im Browser die entsprechende Seite von MSFT auf und seht selber nach. Was soll sowas? Als ob Ihr das mit den aller einfachsten Mitteln nicht selbst herausfinden könntet!
Bedameister schrieb am
Spunior hat geschrieben:
Bedameister hat geschrieben:Gut dass MS sich nichtmehr an die parity clause hält. Das war eh die dümmste Idee ever.
Würde nicht darauf wetten, dass das der Fall ist. Sie haben nämlich gesagt, dass die Parity-Clause nicht zwingend für Spiele gilt, die vor der Einführung Parity-Clause bereits einen Plattform-Deal hatten. Siehe Nuclear Throne. Und Outlast war ja bereits auf der E3 2013 für die PS4 angekündigt worden - das war noch vor dem ID@Xbox-Programm.
Stimmt auch wieder. Aber wäre ja nicht die erste 180°-Wende die Microsoft durchgeführt hätte.
Wie würde das ganze eigentlich bei No Man's Sky aussehen? Dürfte dass dann überhaupt auf der Xbox erscheinen. Wenn nicht wäre das ebenfalls sehr schade. Ist ja immerhin scheinbar das am meisten gehypte Spiel der E3 im Moment
Spunior schrieb am
Bedameister hat geschrieben:Gut dass MS sich nichtmehr an die parity clause hält. Das war eh die dümmste Idee ever.
Würde nicht darauf wetten, dass das der Fall ist. Sie haben nämlich gesagt, dass die Parity-Clause nicht zwingend für Spiele gilt, die vor der Einführung Parity-Clause bereits einen Plattform-Deal hatten. Siehe Nuclear Throne. Und Outlast war ja bereits auf der E3 2013 für die PS4 angekündigt worden - das war noch vor dem ID@Xbox-Programm.
schrieb am

Facebook

Google+