Xbox One: Microsoft erhöht die Taktrate des Grafikchips - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Microsoft
Publisher: Microsoft
Release:
22.11.2013

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Xbox One: Microsoft erhöht die Taktrate des Grafikchips

Xbox One (Hardware) von Microsoft
Xbox One (Hardware) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
In einem in diesen Minuten auf Major Nelson veröffentlichten Podcast äußert sich Microsofts Marc Whitten zur aktuellen Lage der Dinge bei der Xbox One. 

Da heißt es u.a., die Konsole durchlaufe derzeit die interne Betaphase beim Hersteller, man habe seinen Partnern außerdem schon die finalen Devkits zukommen lassen.

Bei der Ankündigung der Xbox One und auf der E3 hatte sich Microsoft mit Details zurückgehalten und eher grobe Spezifikationen benannt. Der Chief Product Officer der Xbox-Sparte merkt jetzt an, man sei noch dabei, allerlei Aspekte zu optimieren. So habe man mittlerweile die Taktrate des Grafikchips von 800 auf 853 MHz hochgeschraubt. Auch habe man seit der E3 an einem für das System vollständig optimierten Grafiktreiber - intern als "Mono-Treiber" bezeichnet" - gewerkelt.

Mit der Erhöhung der Taktrate versucht der Hersteller vermutlich auch, die Performance-Lücke zur PlayStation 4 etwas zu schließen. Die wartet bei einer relativ identischen Architektur nicht nur mit dem fixeren RAM-Typ (GDDR5 statt DDR3) auf - die GPU der Sony-Konsole hat bisherigen Informationen zufolge wohl 18, die der Microsoft-Konsole zwölf Recheneinheiten. Der Hauptgrund: Sony hat etwas mehr Platz in dem Bauelement für die Recheneinheiten, während Microsoft dort noch einen SRAM-Chip unterbringt, mit dem die geringere Geschwindigkeit des Hauptspeichers etwas ausgeglichen werden soll.

Die GPU der PS4 läuft älteren Angaben zufolge wohl mit einer Taktrate von 800 MHz.

Laut eines gestrigen Berichts von Eurogamer.net ist die Stabilität des Systems eine der wichtigsten Prämissen bei ihrer Konzeption gewesen. Microsoft habe um jeden Preis ein weiteres Absturz- & Reparatur-Debakel ("Red Ring of Death") der Konsole vermeiden sollen. Dies sei einer der Gründe für das großzügig dimensionierte Gehäuse des Geräts, welches zumindest in der Theorie dafür ausgelegt sein soll, mindestens zehn Jahre ohne Unterbrechung zu laufen.

Letztes aktuelles Video: Xbox Live und Smartglass


Kommentare

callmejonny schrieb am
mein mastersystem ist besser als deine ps 3^^
AndyN7 schrieb am
53mhz ??? Echt jetzt ..also bei 54mhz hätte Ich zugschlagen :lol:
johndoe1633711 schrieb am
leifman hat geschrieben:
spud bencer hat geschrieben:..........mein NES ist besser als Dein Master System

dafür ist mein amiga besser als dein atari, auf atari gibts eh nur ballerburg...
greetingz

Hab doch auch nen Amiga :D
leifman schrieb am
spud bencer hat geschrieben:..........mein NES ist besser als Dein Master System

dafür ist mein amiga besser als dein atari, auf atari gibts eh nur ballerburg...
greetingz
johndoe1633711 schrieb am
Mein PC/Konsolenmarkt ist aber viel größer als Deiner....
PC is doomed
Nintendo is doomed
Joypad ist ne Krüppelsteuerung
Ich hock doch nicht vorm Monitor
Konsolen Spiele sind viel zu teuer
Auf PC bekommst nur WoW
Ich hab nen i7 und 2 Titan mit 28 Trilliarden Teraflops - hah!
..........mein NES ist besser als Dein Master System
schrieb am

Facebook

Google+