Xbox One: Keine Version ohne Kinect geplant - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Konsole
Entwickler: Microsoft
Publisher: Microsoft
Release:
22.11.2013
Jetzt kaufen ab 222,00€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Xbox One
Ab 349.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Xbox One: Keine Version ohne Kinect geplant

Xbox One (Hardware) von Microsoft
Xbox One (Hardware) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft

In einem Reddit-Thread wird gefragt, ob Microsofts angesichts der jüngsten Neuigkeiten nicht vielleicht plant, die Xbox One auch in einer günstigeren Version ohne Kinect anzubieten. Larry "Major Nelson" Hryb antwortet daraufhin, Microsoft "glaubt zu 100 Prozent an Kinect" und dessen "unglaubliches Potenzial, welches mit dieser neuen Generation erschlossen wird." 

Ein anderer Nutzer merkt an, wenn Microsoft so von dem Konzept überzeugt sei, müsse das Unternehmen auch sicherstellen, dass wirklich jeder Besitzer einer Xbox One Kinect hat - nur dann würde das Gerät schließlich auch von Entwicklern ausgereizt. Würde Microsoft die Konsole hingegen auch ohne Kinect verkaufen, sei das kaum möglich. Hryb merkt in einer Antwort an, Microsoft habe keinerlei Pläne, seine Konsole ohne Sensor anzubieten - man stehe 100-prozentig dahinter.

Vor einigen Tagen hatte der Hersteller verlauten lassen, dass das mit Kameras und Mikrofonen ausgestattete Anhängsel nicht nur per Menüoption deaktiviert werden kann - die Xbox One funktioniere auch dann, wenn Kinect nicht eingestöpselt ist. Ausgenommen sind natürlich Apps und Spiele wie Kinect Sports Rivals, die den Sensor voraussetzen.

Sony hatte seine PlayStation 4 im Februar auch gemeinsam mit einer Kamera vorgestellt und den DualShock 4 mit einem Leuchtelement ausgestattet, welches für die Erkennung und Erfassung durch die Kamera ausgelegt ist. Gerüchten zufolge verzichteten die Japaner aber darauf, den Sensor standardmäßig beizulegen, um die Konkurrenz mit einem Preis von 399 Euro unterbieten zu können.


Letztes aktuelles Video: An Insiders Look Der Controller


Xbox One
ab 222,00€ bei

Kommentare

Pfoerti schrieb am
Naja bei Spielen die auf der ps4 und der one erscheinen werden sich die Entwickler wohl kaum die Mühe machen großartig auf Kinect zu bauen mehr als ein oberflächliches Gimmick wirds da nicht geben.
Bei exclusiv Titeln könnte es anders aussehen bezweifle ich aber stark.
Kinect ist für mich irgendwie wie 3D ein ganz nettes Gimmick, dass ich nicht brauche und selbst im Kino seh ichs nicht ein dafür aufpreis zu zahlen :D
Feuerhirn schrieb am
Nanimonai hat geschrieben:
GeQo hat geschrieben:Aber ich finde es nicht schlimm, Kinect als Gimmick zu sehen...das ist es nun mal.
Das sieht doch auch so ziemlich jeder hier so, oder nicht?
Der Punkt ist aber nicht, dass Kinect "nur" ein Gimmick ist, das ist ja völlig ok.
Der Kritikpunkt ist, dass dieses Gimmick eben keine Option ist, wie es ein Gimmick sein sollte, sondern Zwang.
Ich hoffe, jeder sieht das so. Auch wenn einige Posts sich nicht danach anhören.
MS mag das halt mit der Brechstange durchdrücken. Wie aber schon ein Vorposter schrieb: bei der Wii hatten 100% der Geräte Move-Steuerung und dennoch waren die Anwendungsmöglichkeiten meistens nicht die sinnigsten. Das ist also beileibe keine Garantie dafür, dass es entsprechend supported wird.
Nanimonai schrieb am
GeQo hat geschrieben:Aber ich finde es nicht schlimm, Kinect als Gimmick zu sehen...das ist es nun mal.
Das sieht doch auch so ziemlich jeder hier so, oder nicht?
Der Punkt ist aber nicht, dass Kinect "nur" ein Gimmick ist, das ist ja völlig ok.
Der Kritikpunkt ist, dass dieses Gimmick eben keine Option ist, wie es ein Gimmick sein sollte, sondern Zwang.
Feuerhirn schrieb am
Suckisuck hat geschrieben:
Aber...ist eh nur ein Gimmick. Weil alles Neue ist nur ein Gimmick. :wink:
Und selbst wenn, was ist bitte so schlimm daran? Hier tun alle so, als sei es eine Schande sowas als Gimmick anzusehen, als wäre Kinect deswegen minderwertig oder sowas. Ist es aber nicht. Es ist, stand heute, ein Gimmick weil eben die vollkommen sinnvolle Handhabung sowie Anwendung fehlt - und das ist nicht mal was schlimmes. Vielleicht beweist Kinect 2.0 diese Gen ja was anderes, in zusammenarbeit mit den Entwicklern. Das werden wir sehen. Aber ich finde es nicht schlimm, Kinect als Gimmick zu sehen...das ist es nun mal.
Nanimonai schrieb am
Bedameister hat geschrieben:
Nanimonai hat geschrieben: Du meinst jetzt hoffentlich nicht Ruse, oder?
http://www.youtube.com/watch?v=-tif-KBZ ... 46&pxtry=1
Schau Dir bitte noch mal genau an, wie wunderbar das alles funktioniert.

Also für mich sieht das sehr unhandlich und unbequem aus
Eben drum. Es hat einfach mal gar nichts mit intuitiver Bewegungssteuerung zu tun.
Als Spieler muss man einen Mauszeiger simulieren. Es passiert nie an der Stelle des Bildschirms, auf die man zeigt, sondern immer an der Stelle des Bildschirms, auf dem die Kamera es wahrnimmt.
Das ist das Problem mit (ich nenne das mal) passiver Bewegungssteuerung. Genau das hatte man bei dem Move Controller auch. Man zielt nicht dorthin, wohin das Auge schaut, denn das menschliche Auge hat eine ganz andere Perspektive als das Auge der Kamera.
Wie man hier bei Ruse auch schön sieht, muss man beispielsweise mit der Hand eine viel größere Geste machen und einen halben Meter am Bildschirm vorbei zeigen, um den Mauszeiger an den Rand zu bewegen. Um eine Einheit direkt anzuwählen, tastet man sich vor, damit man auch weiß, wo die Kamera jetzt das eigene Zeigen sieht.
Bei Killzone 3 mit dem Movecontroller konnte man nie gut über Kimme und Korn zielen, sondern musste die eigene Handhaltung immer an den Bildschirm und die Perspektive der Kamera anpassen.
Das ist auch ganz logisch und gar nicht anders möglich bei dieser Art der Steuerung.
Zeig mal jetzt mit Deinem Finger am ausgestreckten Arm auf einen Punkt auf dem Bildschirm. Du denkst, dass Du einen ganz bestimmten Punkt triffst, wenn Du jetzt aber den Kopf ein ganz kleines bisschen zur Seite legst, zeigt Dein Finger gefühlt an eine andere Position, weil Deine Augen schlicht eine andere Perspektive eingenommen...
schrieb am

Facebook

Google+