Xbox One: Whitten über Gamertags und das Reputationssystem - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Konsole
Entwickler: Microsoft
Publisher: Microsoft
Release:
22.11.2013
Jetzt kaufen ab 235,00€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Xbox One: Whitten über Gamertags und das Reputationssystem

Xbox One (Hardware) von Microsoft
Xbox One (Hardware) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Gegenüber IGN hat Marc Whitten, Architekt der Xbox One, über die Verwendung von Gamertags und das Reputationssystem geplaudert, mit dem man an der 360 Bewertungen über seine Online-Mitspieler abgeben und so ihren Ruf in der Gemeinschaft mitgestalten konnte.

Was den Gamertag angeht, wird es laut Whitten möglich sein, ihn parallel an der 360 und Xbox One zu nutzen. Man muss sich also nicht bei einem der Geräte abmelden, um sich am anderen einloggen zu können.

Beim Reputationssystem können vor allem solche Spieler aufatmen, die sich bisher eher den Ruf eines Rüpels eingehandelt haben, denn die bisherigen Bewertungen werden nicht auf der Xbox One übernommen - jeder Spieler startet hier unabhängig von seiner Vergangenheit bei null mit einer reinen Weste als "guter Spieler". Nur ganz harte Fälle, die in der Vergangenheit für extrem viel Ärger gesorgt haben, stehen zu Beginn der One-Ära zunächst unter Beobachtung durch das Xbox Live Enforcement Team und bekommen einen eigenen Status verpasst. Trotzdem wird ihnen auf der One die Chance eingeräumt, sich zu rehabilitieren und nicht von Anfang an von "SmartMatch" ausgefiltert zu werden.

Letztes aktuelles Video: Cloud Powered Gaming


Xbox One
ab 235,00€ bei

Kommentare

Freakstyles schrieb am
BurritoWeapon hat geschrieben:Ich finde das mit dem System, dass man in eine spezielle Lobby kommt wenn man sich schlecht verhält ziemlich blöd, ich kenne z.B. jemanden, der nur Fifa online spielt, nie vorzeitig verlässt und auch nicht unfair spielt, aber eine 100% negative Bewertung hat, da er die meisten Spieler online zerreißt, diese bewerten ihn dann aus Frust schlecht. Soll er jetzt nur noch mit Idioten in eine Lobby kommen, weil andere unfair bewerten? Natürlich gibt es auch Idioten, die eine Negativbewertung verdient haben, aber wie soll man diese aussortieren?
Da gehör ich auch zu :lol:
Aber ehrlich gesagt interessiert mich das auch null was da in meinem Profil steht und ich kenne auch keinen der vorher das Profil von einem checkt bevor er mit dem spielt ^^ !! Abgesehn davon sieht man es ja an den anderen Statistiken dort, jemand dem unsportliches Verhalten vorgeworfen wird, aber gleichzeitig 0% Beschwerden wegen Language, Cheating oder sonst wat hat, der ist auch im Normallfall kein unfairer Spieler.
Sprich im Prinzip ist dieses System völlig unnötig und nur einen kleinen % Anteil an Spielern interessiert es überhaupt was da drin steht. Und genau für diese Leute scheint das System auch einzig und allein da zu sein: Trophäensammler, Bewertungsjunkies und schlechte Spielertypen die Ihren Frust loswerden wollen.
Was Beschwerden zu cheaten angeht, falls ich da mal welche bekommen haben sollte, wurde das von MS wohl anders gesehn, denn das steht auf 0%. Sprich das wird wohl schon geprüft und damit stellt es dann eigentlich kein problem dar. Im Gegenzug sollte man vielleicht ma die Leute abstrafen die ständig solche Tickets raushauen bei denen kein Verdacht bestätigt werden kann. Aber da
ist halt Manpower für nötig und das für ein, wie oben bereits erwähnt, völlig unnötigen...
Wigggenz schrieb am
Ash2X hat geschrieben:
Newo hat geschrieben:Aber das ist in dieser Form nicht realisierbar. Du bekommst halt ein negatives Komment, weil du angeblich ein Hacker bist oder nur rumcampst, bzw. in Fifa ein ,,Lucker'' bist, weil du nur durch eine gute Spielaktion gewinnst. Das wird ein böses Erwachen geben, weil sich gewisse Leute (egal welche Plattform!) einfach nicht benehmen können...
Daran das dies gehäuft vorkommen muss bis sie ein Auge auf dich werfen und nicht gleich jeder der mal ein wenig laggt gleich ein Cheater ist,ist denen auch klar.Das ist heute so,das wird auch so bleiben.
Ich habe noch nie erlebt das es den falschen erwischt hat.
Du scheinst ein endlos gutes Vertrauen in Spieler zu haben, wenn du meinst, dass Frust- oder Wutmeldungen ohne echten Grund nur vereinzelt vorkommen.
Andererseits kriegen Riot es in LoL auch hin. Das hat die mieseste Community, die sich irgend ein Spiel nur vorstellen könnte, jeder meldet jeden wegen irgendwas, weil absolut niemand da verlieren kann. Jetzt, da ich seit einigen Tagen wieder Spiele, habe ich garantiert auch schon in jedem 2. (verlorenen) Spiel einen Report reingedrückt bekommen (manchmal völlig irrsinnig, manchmal weil Teammates es nicht verkraften können, wenn sie mit schlechteren Spielern ins Team geworfen werden, die dann dementsprechend auch nicht besonders reinhauen je nach Matchmaking), dazu kommen die Reports aus meiner aktiven Zeit von vor vielen Monaten, trotzdem bin ich noch gesund und munter ungebannt. :D
Vielleicht funktioniert sowas ja doch. Mal schauen, wann es denn so Statistiken dann mal gibt.
RVN0516 schrieb am
Hardtarget hat geschrieben:
RVN0516 hat geschrieben:
Hardtarget hat geschrieben:
genau! bf3 hat dedicated server auf konsole und ich werd jedes 3 spiel von admins rausgeworfen oder gebannt weil mir einer zufällig über den weg läuft und ich ihn über den haufen schieß. manche verkraften das ego-technisch nicht anscheinend und man ist weg vom fenster. das im gegnerteam arschlöcher rumrennen und alles mit shotguns und raketenwerfer wegrotzen obwohls verboten ist laut serverregeln, bleibt völlig geahndet. mit dedicated servers isset im prinzip genau so beschissen wie ohne.
Solche Leute einfach über den EA Support oders Battlelog melden, da gibts extra Funktionen dafür.
Auch schon getan, das letzte mal kam sogar direkt ne Rückmeldung das der Server schon unter Beobachtung steht,( da schon über 200 Beschwerden für den Gamertag eingegangen sind ), und jetzt zeitlich gebannt wird und dann war auch schon offline.
Waffenauschluß gelten als nicht zulässige Serverregeln bei EA, denn da gibt wiederum Regeln welche man ebenfalls im Supportbereich von EA nachlesen kann.
ui nice das wusste ich nicht ! wie genau mach ich das ? also auf der ps3 ?
der admin wird ja leider nicht in der spielerliste markiert. so müsste ich raten und das ist doof ! :cry:
Wie es auf der PS3 jetzt genau ist ist ne gute Frage.
Wenn du noch im Spiel bist oder nur gekicked und nicht gleich gebannt wurdest kann man zumindenst im Spiel im Menu unter dem Punkt Servereinstellungen ist ja der Host des Servers angeben, eventuell
oder dort in der Spielerliste ( rechst sind ja die Servereinstellungen, dort kann man dann 2 Seiten weiterblättern ) dort sind die Admins markiert.
Direkt im Serverbrowser sieht man dies...
Ash2X schrieb am
Newo hat geschrieben:Aber das ist in dieser Form nicht realisierbar. Du bekommst halt ein negatives Komment, weil du angeblich ein Hacker bist oder nur rumcampst, bzw. in Fifa ein ,,Lucker'' bist, weil du nur durch eine gute Spielaktion gewinnst. Das wird ein böses Erwachen geben, weil sich gewisse Leute (egal welche Plattform!) einfach nicht benehmen können...
Daran das dies gehäuft vorkommen muss bis sie ein Auge auf dich werfen und nicht gleich jeder der mal ein wenig laggt gleich ein Cheater ist,ist denen auch klar.Das ist heute so,das wird auch so bleiben.
Ich habe noch nie erlebt das es den falschen erwischt hat.
Newo schrieb am
Aber das ist in dieser Form nicht realisierbar. Du bekommst halt ein negatives Komment, weil du angeblich ein Hacker bist oder nur rumcampst, bzw. in Fifa ein ,,Lucker'' bist, weil du nur durch eine gute Spielaktion gewinnst. Das wird ein böses Erwachen geben, weil sich gewisse Leute (egal welche Plattform!) einfach nicht benehmen können...
schrieb am

Facebook

Google+