Xbox One: Zwei weitere Werbetrailer; 3D-Blu-ray-Abspielen noch nicht möglich - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Microsoft
Publisher: Microsoft
Release:
22.11.2013

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Xbox One: Zwei weitere Werbetrailer; 3D-Blu-ray-Abspielen noch nicht möglich

Xbox One (Hardware) von Microsoft
Xbox One (Hardware) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Microsoft bewirbt die Xbox One zwar als Multimedia-Allzweckwaffe für das Wohnzimmer, wer allerdings 3D-Blu-ray-Filme konsumieren will und über entsprechende TV- oder Beamer-Ausstattung verfügt, wird weiterhin ein zusätzliches Abspielgerät benötigen - mit jenem Format kann Microsofts Konsole zumindest vorerst nichts anfangen.

Gegenüber CNet ließ ein Sprecher des Unternehmens verlauten, jene Funktion werde vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt nachgereicht. Sowohl die PS3 als auch die PS4 beherrschen jenes Playback - letztere natürlich erst nach dem Einspielen des Launch-Updates.

Microsoft hat derweil zwei neue Werbevideos für das eigene System ins Netz gepackt.

Update 13. November: Entgegen vorheriger Verlautbarungen wird wohl auch die PS4 zumindest anfangs mit dem Blu-ray-3D-Format nichts anfangen können.

Letztes aktuelles Video: His and Hers


Quelle: via VG247

Kommentare

Rooobert schrieb am
crewmate hat geschrieben:War das so schwer zu differenzieren?
Ja, die AAA Blockbuster Spiele bieten kaum noch Herausforderungen. Auch weil das Publikum zugenommen hat und die Geldgeber möglichst viele Käufer erreichen wollen.
Trotzdem. Es gibt die Herausforderung noch. In kleinen Spielen, für weniger Gold bei teilweise mehr Inhalt.

Hotline Miami hat mir sehr gut gefallen, das war für mich ne Herausforderung. Auch weil ich selten mit M+T spiele. Bei den heutigen (AAA) Spielen fange ich meistens gleich auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad an. Das hätte es früher bei mir nie gegeben. Da war ich eher der "easy" Spieler und bin trotzdem manchmal gescheitert.
Erst jetzt BF4 auf "Schwer" druchgespielt und das war wirklich ein Witz.
crewmate schrieb am
War das so schwer zu differenzieren?
Ja, die AAA Blockbuster Spiele bieten kaum noch Herausforderungen. Auch weil das Publikum zugenommen hat und die Geldgeber möglichst viele Käufer erreichen wollen.
Trotzdem. Es gibt die Herausforderung noch. In kleinen Spielen, für weniger Gold bei teilweise mehr Inhalt.
Nuracus schrieb am
Wie gesagt: Die letzte Generation hab ich komplett übersprungen, wurde aber mit meiner PS3 von 2010 vor vollendete Tatsachen gestellt.
Gargaros, du sagst es ja selber: War es noch zu PS2-Zeiten Gameplay UND die Inszenierung, "fehlt" der Gameplay-Aspekt bzw. ist nicht mehr so wichtig.
Meine Formulierung oben klingt etwas zu endgültig, aber das versuch ich die ganze Zeit zu erklären :P natürlich "gab" es das ja auch schon früher.
Bloß, dass sich das Verhältnis von Nische und Regel-Spiel umgekehrt hat!
Der Wandel hat früher begonnen (selbstverständlich, sowas braucht seine Zeit) und ist heute vollzogen.
Blick auf das Lineup der neuen Konsolen:
Sieht da ernsthaft jemand "Gameplay over Story", "Substance over Style", außer in Ausnahmefällen?
Assassin's Creed, Ryse, Killzone, Ghosts ...?
Ich beschwere mich darüber nicht, ich alter Herr finde den Wandel gut.
Mir geht es heute nicht mehr nur um das Spielen an sich (auch, je nach Laune! Dafür gibts noch genug Spiele), sondern um das Erlebnis.
Halte mich selber nicht für den fähigsten Gamer.
"Seltsamerweise" habe ich jedes meiner PS3-Spiele durch - bis auf Ausnahmen, wo mir was dazwischenkam oder die mir zu langweilig wurden.
Nicht auf "easy", sondern auf "normal" (... wooohoooo!!! :D ).
Das war doch damals völlig undenkbar!
Aber ich habs auf die Weise auch lieber: Ich möchte einfach eine interessante, gute Story erleben und mehr (Castlevania: LoS) oder weniger (Heavy Rain) interaktiv dabei sein.
Es gibt Spiele, die machen das toll (The Last of Us, Uncharted ...), es gibt Spiele, die machen das weniger gut (Bioshock Infinite) oder gar schlecht (Aliens: Colonial Marines).
Nachtrag:
Zitieren ·
gargaros schrieb am
Nuracus hat geschrieben:Ich sage ja gar nicht, dass es das früher nicht gab.

Nuracus hat geschrieben:denn diese Playstation brachte einen weiteren Aspekt in die Spiele, etwas, was es zuvor schlicht nicht gab.
Nämlich ein waschechtes Kino-Erlebnis, Storys in einer Präsentation, wie man sie von hochwertigen Hollywood-Produktionen erwarten kann.

:wink:
Final Fantasy, MGS, Silent Hill, Call of Duty, usw. - alles gab es schon vor der PS3. Den Wandel gibt es auch nicht erst seit der PS3. Das ganze hat schon viele Jahre früher begonnen und war in der letzten Gen fast soweit fortgeschritten, wie heute. Der Unterschied ist eigentlich nur der, dass die Entwickler es damals geschafft haben Gameplay, Story und Präsentation zu verbinden. Ersteres fehlt heute leider meistens, außer das Spiel hat Punkt 2 und/oder 3 nicht oder nur in sehr schlecht.
Levi  schrieb am
ist aber wohl eher den "Möglichkeiten" geschuldet.
Hätte man anfang der 90iger schon Speicherplatz und Effekte für so viele "Explosionen" gehabt, hätte es die auch schon damals gegeben ;) ... wenn du verstehst.
schrieb am

Facebook

Google+