Xbox One: Microsoft denkt über Abwärtskompatibilität nach - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Microsoft
Publisher: Microsoft
Release:
22.11.2013

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Xbox One: Microsoft denkt über Abwärtskompatibilität nach

Xbox One (Hardware) von Microsoft
Xbox One (Hardware) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Während man bei Sony gerüchteweise schon an einem Software-Emulator für die PS4 zum Abspielen von PS2- und PS3-Spielen arbeitet (siehe News), denkt man scheinbar auch bei Microsoft darüber nach, wie man Titel von der 360 auch auf der Xbox One lauffähig machen könnte.

Frank Savage von Microsoft bestätigte laut Kotaku auf der Microsoft Build Developer Conference in San Francisco, dass es Pläne in der Richtung gebe. Allerdings sei es bedingt durch die neue Systemarchiktekur der One nicht einfach, das PowerPC-System der 360 auf dem neuen x86-System zu emulieren.

Zudem bleibt die Frage offen, ob Microsoft das Ziel verfolgt, die alten Spiele-Disks für die One nutzbar zu machen oder die 360-Titel erneut als kostenpflichtigen Download anzubieten.

Letztes aktuelles Video: GDC 2014 IDXbox Games Preview


Kommentare

StolleJay schrieb am
Wenns ne Abwärtskompatibilität gibts wird die One schon mal zu 50% gekauft. Wenn ich jedoch meine XBox360 Games nochmal Kaufen muss liegt die Kaufchance schon wieder bei 0%!
Wie paradised aber schon sagte für 1? bzw. MAXIMAL 1,50? gehts noch in Ordnung aber mehr nicht!
hushkeks schrieb am
Als One-Besitzer würde ich mich doch sehr über eine Abwärtskompatibilität freuen. Ich kann mir aber schon denken wie die ausgehen wird. "Warum sollen wir es anders machen als Sony und uns abheben?! Lasst es uns kostenpflichtig machen! :D"
Schön wäre es... Aber man darf auch nicht vergessen für wie selbstverständlich wir heute Abwärtskompatibilität halten. Ich würde aber gegen einen Aufpreis von 1 ? pro Titel die Sachen für die One "kaufen" die ich bereits für die 360 habe. Finde das wäre durchaus auch die Sache wert. Bei mehr behalte ich lieber meine 360 dafür.
Nekator schrieb am
"Zudem bleibt die Frage offen, ob Microsoft das Ziel verfolgt, die alten Spiele-Disks für die One nutzbar zu machen oder die 360-Titel erneut als kostenpflichtigen Download anzubieten." na was wohl..
Jieüüüp schrieb am
... wäre endlich ein Kaufargument!
Bild
Hiri schrieb am
AtzenMiro hat geschrieben:Naja, MS muss auf der Xbox One keinen Cell emulieren, sondern nur den auf PowerPC basierenden Xenon. MS dürfte damit es vielleicht einfacher haben als Sony mit der Emulation vom Cell.

Cell basiert ebenfalls auf PowerPC.
Selbst für den Xenon ist der Jaguar deutlich zu schwach. Wir reden hier über einen Prozessor der 3 Kerne besitzt und einen Takt von 3,2 GHz aufweist.
Software Emulation der alten Konsolen wird es weder bei der PS4 noch bei der Xbone geben.
Theoretisch ist sogar der Cell in der PS3 leistungsstärker als der Jaguar von AMD.
schrieb am

Facebook

Google+