Xbox One: Warum müssen Independentspiele gleichzeitig mit Versionen anderer Plattformen erscheinen? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Konsole
Entwickler: Microsoft
Publisher: Microsoft
Release:
22.11.2013
Jetzt kaufen ab 219,99€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Xbox One
Ab 349.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Xbox One - Warum müssen Independentspiele gleichzeitig mit Versionen anderer Plattformen erscheinen?

Xbox One (Hardware) von Microsoft
Xbox One (Hardware) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Phil Spencer, Leiter der Microsoft Studios und der Xbox-Sparte, hat im Podcast "The Inner Circle" (via GameSpot) erklärt, warum Independentspiele auf Xbox One gleichzeitig mit den Versionen für andere Plattformen erscheinen müssen. Dies ist eine Vertragsklausel, der nahezu alle unabhängigen Entwickler zustimmen müssen, die ein Spiel auf Xbox One veröffentlichen möchten.

Laut Spencer denkt Microsoft dabei an die Spieler: Sie sollen sich wie Kunden erster Klasse fühlen, immerhin würden sie Zeit und Geld in ihre Konsole investieren. Spiele großer Hersteller würden ebenfalls auf allen Plattformen gleichzeitig erscheinen - für Indietitel solle das Gleiche gelten.

Laut GameSpot haben sich in der Vergangenheit mehrere Entwickler über die Klausel beschwert. Spencer erläutert allerdings, dass Microsoft Ausnahmen nicht abgeneigt ist. So sei es im Einzelfall möglich, dass eine Xbox-One-Fassung später erscheint, falls nicht genügend Ressourcen für eine einheitliche Veröffentlichung vorhanden seien.

Spencer: "Es soll nicht jemand daherkommen und denken: 'Ich entwickle ein besonderes Spiel für eine bestimmte Plattform und wenn ich dazu komme, bringe ich es noch auf Xbox heraus.' So sollte es nicht laufen. [...] Ich verstehe aber, dass einige Leute einfach nicht die Zeit haben, beide [Versionen] fertig zu entwickeln. Deshalb haben wir angefangen, uns mit den Entwicklern zu unterhalten, die vor einer Veröffentlichung stehen."

Der Microsoft-Mann beharrt dabei offenbar nicht auf seinem Standpunkt - er fügt hinzu: "Ich sehe das Feedback zu meiner Haltung bezüglich der Klausel und will darüber nachdenken, wie wir das in Zukunft handhaben. Wir hören auf die Antworten."

Zumal es bereits Ausnahmen gibt: Der Indie-Horror Outlast erschien z.B. erst auf dem PC, dann auf der PS4 und wurde erst später auf die Microsoft-Konsole portiert.

Letztes aktuelles Video: System-Update Oktober-Update


Quelle: The Inner Circle (via GameSpot)
Xbox One
ab 219,99€ bei

Kommentare

LePie schrieb am
Freakstyles hat geschrieben:Kannst Du das nicht mit eigenen Worten beschreiben anstatt nen Link zu benutzen :baeh:
Hey, warum sich die Arbeit machen, wenn man auch die eines anderen benutzen kann?
Bild
johndoe774288 schrieb am
Laut Spencer denkt Microsoft dabei an die Spieler: Sie sollen sich wie Kunden erster Klasse fühlen, immerhin würden sie Zeit und Geld in ihre Konsole investieren. Spiele großer Hersteller würden ebenfalls auf allen Plattformen gleichzeitig erscheinen - für Indietitel solle das Gleiche gelten.
:lol:
Hiri schrieb am
Bee_Maja hat geschrieben:M$ ist seit Jahrzehnten die Pest der IT-Branche
So lässt sich M$ am besten beschreiben.
Nicht zu vergessen DirectX. Das schon immer eine Bremse war. Leider hat M$ ein Monopol am PC.
Freakstyles schrieb am
Kannst Du das nicht mit eigenen Worten beschreiben anstatt nen Link zu benutzen :baeh:
Und woher kommt diese pro Kopf Rechnung, für mich riecht das schwer nach Nazis auf dem Mond.
schrieb am

Facebook

Google+