Xbox One: Mehr Rechenleistung: Entwickler können den siebten CPU-Kern teilweise nutzen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Microsoft
Publisher: Microsoft
Release:
22.11.2013

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Xbox One: Mehr Rechenleistung: Entwickler können den siebten CPU-Kern teilweise nutzen

Xbox One (Hardware) von Microsoft
Xbox One (Hardware) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Digital Foundry hat sich die von der Hackergruppe H4LT in Umlauf gebrachten Entwicklungstools (SDK) für die Xbox One und besonders die Dokumentation der Systemveränderungen näher angeschaut. Dabei sind sie darauf gestoßen, dass die Entwickler seit dem letzten SDK-Update auch Zugriff auf den siebten CPU-Kern haben - der Prozessor verfügt über acht Kerne. Laut dem Bericht können die Spiele-Entwickler zwischen 50 und 80 Prozent des siebten Kern nutzen und verfügen damit über mehr Rechenleistung als zuvor. Bis zu dieser Änderung waren zwei Kerne des Prozessors für das Betriebssystem und andere Hintergrundanwendungen reserviert - ähnlich wie bei der PlayStation 4.

Diese zusätzliche Leistung hat aber auch ihren Preis und zwar können die Spieler eigene Sprachkommandos nicht mehr nutzen und auch die Funktionen von Kinect 2.0 (Infrarot- und Tiefen-Funktion) sind ausgeschaltet, wenn der siebte Kern genutzt wird. Zudem besteht die Möglichkeit, dass das Betriebssystem auf dem siebten Kern vor allem systemspezifische Sprachkommandos ("Xbox record that" oder "Xbox go to friends") verarbeitet, die bis zu 50 Prozent der CPU-Kern-Leistung benötigen und alle anderen Prozesse dann mit niedrigerer Priorität ausgeführt werden.

Es wird weiter spekuliert, dass die bessere Performance von Assassin's Creed Unity und Grand Theft Auto 5 (bei verkehrsreichen Kreuzungen) auf der Xbox One im Vergleich zur PlayStation 4 mit der Nutzung dieses siebten Kerns in Zusammenhang steht.

Quelle: Digital Foundry

Kommentare

ronny_83 schrieb am
FuerstderSchatten hat geschrieben:Für mich ists halt traurig, dass kaum mehr solche Sachen wie legends of Legaia oder Parasite Eve rauskommen.
Die waren doch schon früher eher Mangelware. Ich finde, man sollte den heutigen Markt nicht nur nach "damals" beurteilen. Spielegewohnheiten ändern sich, vorlieben auch, und jemand der vor 20 Jahren angefangen hat zu spielen hat ganz andere Vorstellungen als einer, der erst vor 5 Jahren gestartet ist. Deswegen ändert sich ja nicht unbedingt was an der Daseinsberechtigung. Ich hab mir früher, als ich noch jung war, auch 5x mehr Spiele gekauft als heute und 5x mehr gespielt. Aber deswegen haben Konsolen für mich keine Daseinsberechtigung verloren. Vieles liegt einfach auch nur daran, dass ich mich geändert habe und älter bin.
chichi27 schrieb am
Naja irgendwo hat er schon recht. Einige der erfolgreichsten Genre haben ihren Ursprung auf dem Rechner. Grade die Xbox mit dem Shooterwahn steht nicht besonders gut da.
FuerstderSchatten schrieb am
Mojo8367 hat geschrieben:
FuerstderSchatten hat geschrieben:Mir ging es darum, dass Konsolen früher einmalige Inhalte boten, heute sind sie der Spiele-PC für arme Lüt.
da sprichst du aber auch von einer gefühlt lang vergessenen zeit, als man sich selber auf dem pc noch nen ordner für spiele angelegt hat un bei jeder installation den pfad ändern musste.
als es sachen wie steam noch nich gab un man eine konsole seinem 12 jährigem sohn zu weihnachten geschenkt hat.
selbst wenn die konsole heut der spiele-pc für die armen is, warum nich.
ich hab mich nach langem hin un her dazu entschlossen mir seit dem master system 2 mal wieder ne konsole zuzulegen.
un dafür gibt es so einige gründe die ihr (zumindest aus meiner sicht) ne daseinsberechtigung einräumen, obwohl ich schon versteh wie du das siehst so is ja nu nich :wink:
ich habe selber eine playstation 3, einen 3 DS XL und auch schon vorher welche gehabt.
Für mich ists halt traurig, dass kaum mehr solche Sachen wie legends of Legaia oder Parasite Eve rauskommen.
Mojo8367 schrieb am
FuerstderSchatten hat geschrieben:Mir ging es darum, dass Konsolen früher einmalige Inhalte boten, heute sind sie der Spiele-PC für arme Lüt.
da sprichst du aber auch von einer gefühlt lang vergessenen zeit, als man sich selber auf dem pc noch nen ordner für spiele angelegt hat un bei jeder installation den pfad ändern musste.
als es sachen wie steam noch nich gab un man eine konsole seinem 12 jährigem sohn zu weihnachten geschenkt hat.
selbst wenn die konsole heut der spiele-pc für die armen is, warum nich.
ich hab mich nach langem hin un her dazu entschlossen mir seit dem master system 2 mal wieder ne konsole zuzulegen.
un dafür gibt es so einige gründe die ihr (zumindest aus meiner sicht) ne daseinsberechtigung einräumen, obwohl ich schon versteh wie du das siehst so is ja nu nich :wink:
gargaros schrieb am
Das kann man so pauschal nicht sagen, hängt es doch vom persöhnlichen Geschmack ab. Ich besitze z.B. insgesamt 118 PS3, Xbox 360 und One Spiele und davon sind 62 nicht auf dem PC erschienen. Dann gibt auch noch Titel wie Final Fantasy, Enslaved oder Alan Wake, die erst nach Jahren ihren Weg auf den Rechner gefunden haben.
schrieb am

Facebook

Google+