Xbox One: Umfrage zur Abwärtskompatibilität: Die meisten Spieler wollen Red Dead Redemption, Black Ops 2 und Skyrim - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Microsoft
Publisher: Microsoft
Release:
22.11.2013

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Xbox One - Umfrage zur Abwärtskompatibilität: Die meisten Spieler wollen Red Dead Redemption, Black Ops 2 und Skyrim

Xbox One (Hardware) von Microsoft
Xbox One (Hardware) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Nach der Ankündigung der Abwärtskompatibilität der Xbox One hat Microsoft eine Umfrage gestartet, um herauszufinden, welche Xbox-360-Titel die Spieler am liebsten auf der aktuellen Microsoft-Konsole spielen wollen. Derzeit führt Red Dead Redemption die Wunschliste an. Der  Zwischenstand sieht wie folgt aus:

  1. Red Dead Redemption (32.219 Stimmen)
  2. Call of Duty: Black Ops 2 (29.085 Stimmen)
  3. The Elder Scrolls 5: Skyrim (28.740 Stimmen)
  4. Halo: Reach (24.912 Stimmen)
  5. Call of Duty: Modern Warfare 2 (24.651 Stimmen)
  6. Gears of War 3 (20.154 Stimmen)
  7. Call of Duty: Black Ops (19.857 Stimmen)
  8. Fallout 3 (19.276 Stimmen)
  9. Call of Duty 4: Modern Warfare (18.367 Stimmen)
  10. Mass Effect 3 (17.578 Stimmen)

Microsoft möchte bis Ende des Jahres ungefähr 100 Xbox-360-Spiele im Aufgebot haben, die auf der Xbox One laufen.

Letztes aktuelles Video: Walkthrough The New Xbox One Experience


Quelle: Polygon, Microsoft

Kommentare

sourcOr schrieb am
King Rosi hat geschrieben:
JCD hat geschrieben:allerdings frage ich mich und da wäre es wirklich interessant mal ne antwort von jemanden zu hören , der wirklich tief, tief, tief, tieeeef ind er maerie steckt, warum ist es so schwierig, 360 games auf die one usw spielbar zu machen. es geht ja nciht darum ein ps3 spiel in die 360 zu packen und umgekehrt. das grundgerüst wie auch bei jedem windows wird ja wohl sicherlich das selbe sein, so auch one zu 360 oder nicht? die erfinden doch die ganze software nciht ständig neu. neue hardware, neue programme/tolls ja sicherlich aber das betriebssystem wird doch sicherlich nur weiterentwickelt. da kommt es mir in den sinn, das man die spiele, bei denen man denkt, das man sie später ncoh als klasse remastert verkaufen kann, nicht kompatibel macht. :roll:

das problem an der sache ist tatsächlich die unterschiedliche hardware, nicht mehr und nicht weniger. die einfachste methode wäre für MS im prinzip eine software emulation. das problem ist nur, nativ schafft das kein rechner der welt, die one also erst recht nicht. also werden die 360 spiele neu kompiliert (also in einzelteile zerlegt, für die one "übersetzt" und wieder zusammengefügt). das problem an der sache, die 360 verfügt über einen PowerPC 3-kern prozessor mit 3,2ghz, die one verwendet aber einen x86-64 8-kern prozessor (effektiv 6-kerne) mit 1,75ghz. 2 grundverschiedene architekturen, unterschiedliche taktraten und nutzung ganz anders aufgebaute befehlssätze. deshalb wird diese leistung von microsoft auch von der fachpresse als meisterleistung empfunden. allerdings stecke ich alles andere als tief, tief, tief, tieeeef in der materie drinne, von daher kenne ich die genauen details, wie die befehlssätze aufgebaut sind, nicht.

Wir haben ja keine richtigen "Insights", wie es funktioniert, aber laut Microsoft läuft es eben gerade nicht so, wie...
Leonardo Da Vinci schrieb am
CryTharsis hat geschrieben:
Leonardo Da Vinci hat geschrieben:vielleicht mal wieder bei der nächsten generation, wenn ihr vernünftig werdet und mal wieder daran denkt das der kunde nicht einfach nur eine melk-kuh ist!

Bei der kostenlosen Abwärtskompatibilität der XO wird der Kunde ja auch so richtig schön gemolken... :lol:

na klar, wer als neukunde der one, ältere titel nicht besitzt, muss diese auch erst mal erwerben... ;)
und btw. wieso kommt microsaft erst jetzt damit um die ecke, nachdem sie dies erst vehement verneint hatten? woran mag das wohl liegen... :mrgreen:
Flerschemer schrieb am
Erdbeermännchen hat geschrieben:Ich wette keines der in der Liste aufgtretenen Spiele wird den Weg der Abwehrtskompatibilität gehen! Die werden wohl eher als "Remake" erscheinen. ;-) So würde ich das jedenfalls machen! :-D
Davon ab ist es ja eigentlich gar keine richtige Abwertskompatibilität von der wir hier reden!

Ja ist gut, Du hast Recht, mittlerweile hat jeder verstanden das Dir diese Ankündigung schlaflose Nächte bereitet hat.
Abwehrts hier und mal Abwerts da, alles crap und meh... :wink:
Erdbeermännchen schrieb am
Ich wette keines der in der Liste aufgtretenen Spiele wird den Weg der Abwehrtskompatibilität gehen! Die werden wohl eher als "Remake" erscheinen. ;-) So würde ich das jedenfalls machen! :-D
Davon ab ist es ja eigentlich gar keine richtige Abwertskompatibilität von der wir hier reden!
King Rosi schrieb am
JCD hat geschrieben:allerdings frage ich mich und da wäre es wirklich interessant mal ne antwort von jemanden zu hören , der wirklich tief, tief, tief, tieeeef ind er maerie steckt, warum ist es so schwierig, 360 games auf die one usw spielbar zu machen. es geht ja nciht darum ein ps3 spiel in die 360 zu packen und umgekehrt. das grundgerüst wie auch bei jedem windows wird ja wohl sicherlich das selbe sein, so auch one zu 360 oder nicht? die erfinden doch die ganze software nciht ständig neu. neue hardware, neue programme/tolls ja sicherlich aber das betriebssystem wird doch sicherlich nur weiterentwickelt. da kommt es mir in den sinn, das man die spiele, bei denen man denkt, das man sie später ncoh als klasse remastert verkaufen kann, nicht kompatibel macht. :roll:

das problem an der sache ist tatsächlich die unterschiedliche hardware, nicht mehr und nicht weniger. die einfachste methode wäre für MS im prinzip eine software emulation. das problem ist nur, nativ schafft das kein rechner der welt, die one also erst recht nicht. also werden die 360 spiele neu kompiliert (also in einzelteile zerlegt, für die one "übersetzt" und wieder zusammengefügt). das problem an der sache, die 360 verfügt über einen PowerPC 3-kern prozessor mit 3,2ghz, die one verwendet aber einen x86-64 8-kern prozessor (effektiv 6-kerne) mit 1,75ghz. 2 grundverschiedene architekturen, unterschiedliche taktraten und nutzung ganz anders aufgebaute befehlssätze. deshalb wird diese leistung von microsoft auch von der fachpresse als meisterleistung empfunden. allerdings stecke ich alles andere als tief, tief, tief, tieeeef in der materie drinne, von daher kenne ich die genauen details, wie die befehlssätze aufgebaut sind, nicht.
schrieb am

Facebook

Google+