Xbox One: Lade- bzw. Startzeiten der Xbox One S im Vergleich mit der "normalen" Konsole; weitere Eindrücke der Slim-Variante - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Microsoft
Publisher: Microsoft
Release:
22.11.2013

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Xbox One S: Lade- bzw. Startzeiten der Xbox One S im Vergleich mit der "normalen" Konsole; weitere Eindrücke der Slim-Variante

Xbox One (Hardware) von Microsoft
Xbox One (Hardware) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Die Xbox One S, die Slim-Variante der Xbox One, ist ab morgen in Europa im Handel erhältlich. Die niederländischen Kollegen von InTheGame.nl konnten die Konsole bereits ausprobieren und haben die Lade- bzw. Startzeiten der Xbox One S mit denen der "normalen" Xbox One verglichen.

Rise of the Tomb Raider (Start von der Disk)
  • Xbox One S: 15,64 Sek.
  • Xbox One: 16,82 Sek.

Neustart der Konsole
  • Xbox One S: 1 Min. 26,94 Sek.
  • Xbox One: 1 Min. 36,56 Sek.

Plex:
  • Xbox One S: 8,70 Sek.
  • Xbox One: 8,52 Sek.

Zugleich wurde angemerkt, dass das Betriebssystem auf der Xbox One S nicht merklich schneller als auf der Xbox One laufen würde. Es wird stellenweise als "schwerfällig" beschrieben. Dafür soll die Slim-Variante so "leise" wie das ursprüngliche Gerät sein und weniger Strom verbrauchen (Details). Die Xbox One S ist außerdem kleiner als die PlayStation 4.

InTheGame.nl kommt zum folgenden Fazit: "I am really happy with Microsoft and their Xbox One S. The system is a lot smaller and it remains silent. It is Sony's turn to come with a new console because the Xbox One S takes the throne with this console. Not sales wise, but looking at the big picture the One S is the better console. Microsoft has done a really good job and has a clear strategy for the future of Xbox."

Die Slim-Variante der Xbox One ist ab dem 2. August 2016 in limitierter Auflage für 399,99 Euro erhältlich - mit einer 2 TB großen Festplatte. Etwaige Exemplare können im Microsoft Store bestellt werden. Die Xbox One S ist 40 Prozent kleiner als ihr Vorgänger und kann Blu-Ray-Filme in 4K Ultra HD abspielen. Zudem wird High-Dynamic-Range-Unterstützung (HDR) geboten, die "für ein noch realistischeres Spielvergnügen in Games wie Forza Horizon 3 und Gears of War 4" sorgen soll.

Letztes aktuelles Video: Xbox Summer Update


Quelle: InTheGame.nl, Microsoft

Kommentare

Fick4pAsslickers schrieb am
ja und die alte..wird doch schon nicht gekauft..wollen sie die jetzt verschenken?haha..10 sekunden schneller..hahah wenn jucktz
superboss schrieb am
danke für den Hinweis.
bez Razer Controller
computerbase Test: ".... die als ?hyperresponsiv? beschrieben wird. Gemeint ist damit vor allem eine Eigenheit der Tasten, die sich mit minimalem Kraftaufwand auslösen und nur geringfügig eindrücken lassen. Dies fängt bereits bei den Triggern an, die beim Eindrücken weniger Widerstand bieten als die Gegenstücke der Microsoft-Controller....."
meh
gamestar test "....allerdings müssen wir zumindest bei unserem Testmodell viel Kraft aufwenden, um den rechten Trigger bei verkürztem Zugweg auszulösen, was den Geschwindigkeitsvorteil wieder relativiert....."
klingt schon interessanter
in den Kommentaren des Gamepro Artikels fragt dann jemand, der ne ähnliche Meinung wie ich zu haben scheint, nach aber kriegt keine Antwort...
mal schauen, was ich noch so finde...
edit: Der Preis wäre mir egal, wenns nen wirklichen Mehrwert für mich hätte..aber so deutlich scheint der Unterschied nicht zu sein, so oft wie ich das Wort smooth bezüglich der Trigger lese....
Eigentlich wäre das nen Grund, irgendwann mir doch mal nen Gaming pc zu kaufen(anstelle der nächsten box zumindest...kommen doch eh alle Spiele für) aber das war bisher nicht meine Welt....
CryTharsis schrieb am
superboss hat geschrieben:verglichen mit dem 360 Pad ist mMn schon ein Unterschied, auch wenn das marginal sein dürfte. Der entscheidende Part ist aber für mich der nahezu kaum vorhandene Widerstand beim One Pad, so dass für mich bei Gta/Forza ein komplett anderes Fahrgefühl entsteht bzw eigentlich gar kei Gefühl da ist, wie stark ich bremse/Gas gebe und ich andauernd die Trigger komplett durchdrücke.

Wollte nur sicher gehen, da ich überwiegend positive Stimmen höre, wenn es um die Trigger geht, eigentlich noch nie was negatives. :wink: Gerade bei Forza sind sie eine Offenbarung imo.
Aber ich verstehe was du meinst. Wenn ich mich recht erinnere, war der Widerstand der Trigger beim 360-Pad tatsächlich etwas größer. Würde ich persönlich aber im Leben nicht eintauschen wollen gegen die Trigger des XO-pads, die einfach präziser sind und sich genial anfühlen...aber jedem das seine. :)
Könntest es ja mal mit dem Controller von Razer probieren (ist aber sauteuer):
http://geizhals.de/razer-wildcat-contro ... 25108.html
superboss schrieb am
CryTharsis hat geschrieben:
superboss hat geschrieben:bin da jetzt gar nicht so auf dem Laufenden.
Den Elite kenn ich gar nicht.
Hab nur den von meiner One (gekauft Nov 2014)

Die 2015er Revision ist da etwas besser und der aktuelle Controller die beste Variante der normalen XO-pads imo.
Die ersten Controller hatten miese bumber, die sich quasi nur an den äußeren Seiten drücken ließen und sich dabei ziemlich steif angefühlt haben. Und die Analogsticks waren leichtgängiger. Der Controller der S-Konsole hat dann noch einige Veränderungen, die DARK-THREAT bereits teilweise genannt hat. Ist eine ziemlich runde Sache. Bin deswegen sogar am Überlegen, ob ich nicht meinen Elite Controller verkaufe...
superboss hat geschrieben:Ich bin kein Fan der Trigger beim Original One Controller.
Haben mir zu wenig Wiederstand und sind nicht tief genug.
Wurde da irgendwas geändert?????

Wundert mich etwas. Meinst du wirklich die trigger? Die gehen ja eigentlich ziemlich tief.

verglichen mit dem 360 Pad ist mMn schon ein Unterschied, auch wenn das marginal sein dürfte. Der entscheidende Part ist aber für mich der nahezu kaum vorhandene Widerstand beim One Pad, so dass für mich bei Gta/Forza ein komplett anderes Fahrgefühl entsteht bzw eigentlich gar kein Gefühl da ist, wie stark ich bremse/Gas gebe und ich andauernd die Trigger komplett durchdrücke.
Leon-x schrieb am
So, habe Gestern auch noch die One S etwas getestet. Mein Eindruck natürlich rein subjektiv.
Das Teil wirkt in Echt doch erstaunlich klein. Sie wiegt auch mehr als gedacht. Den Wert vorher gar nicht angesehen.
Der neue Controller ist wie hier angesprochen eine gute Überarbeitung zu den Vergängern.
Einige Games laufen im Vergleich tatsächlich geringfügig flüssiger. Würde mich da als Besitzer der ersten One nicht verrückt machen lassen. Fällt bei paar Passagen auf.
Der Upscaler arbeitet etwas besser als der in meinem Monitor. Die rechnen irgendwie das Signal anders um. Da kann man über so was in der Konsole einen Vorteil haben. Da ist keinen UHD TV da habe kann ich nicht sagen wie es sich mit der Qualität der Upscaler im Vergleich verhält.
Was schade ist dass das Dashboard nicht in 4k erscheint. Wird lediglich hochgerechnet. Dafür das Windows dahinter steckt und am Rechner knackscharf aussieht hätte man da auch was machen können. So bekommt man erst mal einen falschen Eindruck von UHD.
Sie ist etwas lauter und hat wie in den YT Video was ich verlinkt habe so ein ratterndes Rauschen. Ist erst ungewohnt aber nach kurzer Zeit nehme ich es im Spielbetrieb und selbst bei Filmwiedergabe nicht wirklich war.
Es bleibt halt konstant und dreht nicht hoch wie bei der PS4. Wobei ich die Playstation beim Zocken auch nicht als störend empfinde. In paar Games dreht sie halt auf und bei ruhigen Passagen merkt man es halt dann.
Die One S ist da mitten zwischen der Alten und der PS4. Wobei man natürlich sagen muss dass Sony noch kein überarbeitetes Slim Modell hat. Kann ja sein dass es dann halt eher leiser ist als die jetzige PS4.
UHD Blu-ray liefen problemlos. Wurde alles schnell geladen.
So viel zum Ersteindruck.
schrieb am

Facebook

Google+