Forza Motorsport 5: "Halten keine Inhalte zurück" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Simulation
Entwickler: Turn 10
Publisher: Microsoft
Release:
22.11.2013
Test: Forza Motorsport 5
79
Jetzt kaufen ab 19,95€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Forza Motorsport 5: "Halten keine Inhalte zurück"

Forza Motorsport 5 (Rennspiel) von Microsoft
Forza Motorsport 5 (Rennspiel) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Wie seine Vorgänger und viele andere Spiele wird Forza Motorsport 5 allerlei Zusatzinhalte samt Season Pass bieten - einige davon werden direkt zum Launch verfügbar sein. Im Interview mit dem Official Xbox Magazine muss sich Dan Greenawalt mit der dazugehörigen Debatte beschäftigen und betont, Turn 10 habe keinerlei Inhalte zurückgehalten. Manche Leute hätten keine Vorstellung davon, wie die Produktion ablaufe.

Jedes Auto würde vom Papier bzw. vorliegenden Rohdaten bis zum fertigen In-Game-Fahrzeug knapp sechs Monate benötigen. Autos, die zum Verkaufsstart nachgereicht werden, seien keinesfalls schon fertig gewesen. Man habe quasi Überstunden geschoben, um sicherzustellen, dass die 200 Fahrzeuge aus Forza 5 ein der Serie würdiges Niveau haben, bevor die Goldmaster-Version getestet, abgenommen und in die Produktion geschickt wurde. Erst danach habe man mit der Arbeit an den Zusatzfahrzeugen begonnen. Die Arbeit an den Autos für die darauf folgenden Monate würde stets jeweilig versetzt beginnen. Da man auch noch auf die Daten von den Herstellern warten muss, könne man gerade bei neuen Modellen erst sehr spät mit der Entwicklung beginnen.

Der Vorwurf, Hersteller würden Inhalte zurückhalten, sei sehr beliebt - aber das bedeute nicht, dass das stimmt, so Greenawalt.

Ihm sei klar, dass das Geld bei vielen Leuten nicht locker sitzt dieser Tage - aber mit über 200 Fahrzeugen und reichlich Strecken sei Forza 5 auch ohne Zusatzpakte bereits ein sehr, sehr umfangreicher Titel.

Vor ein paar Tagen hatte sich Greenawalt schon zum Umfang des Fuhrparks geäußert. Dieser fällt schließlich kleiner aus als der mit knapp 500 Autos ausgestattete Vorgänger. Dem Studio sei es um Qualität, nicht um Quantität gegangen. Viele der Modelle aus dem Vorgänger hätte man nicht einfach importieren und verbessern können - man habe sie komplett neu erschaffen müssen. Bei einigen Autos habe man den Detailgrad nachträglich erhöhen können - die, die den Ansprüchen des internen Wertungssystems nicht genügten, flogen entweder raus oder wurden neu modelliert.

Letztes aktuelles Video: McLaren ViDoc


Forza Motorsport 5
ab 19,95€ bei

Kommentare

Rooobert schrieb am
gargaros hat geschrieben:
FfAaLlAaFfEeLl hat geschrieben:Automatikgetriebe? Shame on you :biggrin:
Ich komme mit Schalten auf dem Controller einfach nicht klar und mein Driving Force GT funktioniert leider nur mit PC und PS3. Daher nehme ich die Verluste in der Rundezeit in kauf. :D
Ist bestimmt gewöhnungsbedürftig, wobei ich früher immer auf A und Y auf dem keyboard geschaltet hab, das hat auch seine Zeit gebraucht. Mich nervt beim Automatikgetriebe immer das alle Gänge meistens gnadenlos ausgedreht werden und beim runterschalten Motorbremse fehlt.
Stalkingwolf schrieb am
den 250er GTO können sie geschenkt haben.
Ich hoffe die Indy Car Autos sind relativ schnell erreichbar.
gargaros schrieb am
FfAaLlAaFfEeLl hat geschrieben:Automatikgetriebe? Shame on you :biggrin:
Ich komme mit Schalten auf dem Controller einfach nicht klar und mein Driving Force GT funktioniert leider nur mit PC und PS3. Daher nehme ich die Verluste in der Rundezeit hin. :D
Rooobert schrieb am
Automatikgetriebe? Shame on you :biggrin:
gargaros schrieb am
Anla'Shok hat geschrieben:
Für Wirbel sorgt nun der Lotus E21: Der Formel-1-Wagen von Kimi Räikkönen schlägt mit mehreren Millionen Spiel-Credits zu Buche - oder rund 70 Euro, wenn man das Auto direkt kauft. Das berichtet Spieleschreiber.
Demnach würde es sehr lange dauern, genügend Credits für den Wagen zu erspielen. Wer diese Zeit nicht investieren will, kann sich Credits im Shop auch für Echtgeld kaufen. Dabei sollen für den Lotus E21 umgerechnet rund 70 Euro fällig werden. Andere Journalisten, die Forza Motorsport 5 im Zuge eines Events anspielen konnten, berichten von ähnlich hohen Preisen für andere Fahrzeuge. Mittlerweile bestätigte Microsoft diese Angaben auf Nachfrage auch für die endgültige Verkaufsfassung.
70 Euro oder nerviges Gegrinde auf 12 Strecken. Super
Na dann bin ich mal gespannt. In der heutigen Zeit, in der alles schnell gehen muss, wird oftmals leicht übetrieben. Sehr lange ist mir da einfach eine zu Vage angabe. Zudem war es in früheren Forzas und GTs auch so, dass man lange Fahren musste, bis man sich die besten Autos leisten konnte, was auch irgendwie der Sinn hinter solchen Spielen ist. In Forza 3 & Forza 4 (bis lvl 50) hat man dann für jedes Level ein Fahrzeug geschenkt und in FM4 noch dazu für jedes Rennen einen so großen Batzen Geld bekommen, dass man bereits nach wenigen Stunden die besten Autos in der Karriere fahren konnte. Das fand ich persöhnlich im letzten Teil dann langweilig. In Teil 5 wird man nur noch mit Credits belohnt.
Außerdem wird man in Forza nach der Leistung und dem Können bezahlt. Wer z.B. Unfälle baut bekommt Geld abgezogen und wer die Fahrhilfen abstellt, kriegt deutlich mehr. Ich z.B. habe nur Bremslinie und Automatikschaltung an und so in Teil 4 jedes Rennen 135% mehr Credits erhalten. Die Echtgeldpreise für Credits waren bereits in den Vorgänger übertrieben hoch, da also nicht erschrecken. Also...
schrieb am

Facebook

Google+