Sunset Overdrive: Möglichkeiten zur Individualisierung der Charaktere - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Insomniac Games
Publisher: Microsoft
Release:
kein Termin
31.10.2014
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Sunset Overdrive
85

“Eigenwillig, laut und herrlich albern: Der Mix aus Skate-Akrobatik und wilder Action sorgt für ein erfrischend arcadiges Spielgefühl.”

Leserwertung: 87% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Sunset Overdrive
Ab 49.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Sunset Overdrive - Zahlreiche Möglichkeiten zur Gestaltung der Charaktere

Sunset Overdrive (Action) von Microsoft
Sunset Overdrive (Action) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Bei Sunset Overdrive wird es zahlreiche Möglichkeiten geben, das Aussehen des Charakters zu individualisieren. Zu den diversen Gestaltungsmöglichkeiten äußern die Entwickler (Insomniac Games) im folgenden Video:



Das Spiel erscheint am 31. Oktober 2014 exklusiv für die Xbox One.

Kommentare

DerGerechte schrieb am
Ahh ok. Das rechtfertig durchaus den Entwicklungsaufwand. :wink: Die Argumente kann ich durchaus nachvollziehen. Ich hab früher es auch sehr großen Wert darauf gelegt, dass es viele Gestaltungsmöglichkeiten gibt, und es hat mir auch spass gemacht. Sogar erst vor einpaar Monaten hab ich es genossen in Dragons Dogma meinen Char zu erstellen. :mrgreen: Nur bei den meisten Spielen find ich das überflüssig, weil das wie gesagt in einer Beliebigkeit ausartet (zB Halo4).
Master Chief 1978 schrieb am
DerGerechte hat geschrieben:Eine ernst gemeinte Frage:
Achtet wirklich irgendjemand auf die ganzen Klamotten in den Spielen? Vor allem bei so einem chaotischen Game gehen solche features sehr stark unter.
Durch die vielen Möglichkeiten gibt es zwar fast unendlich verschiedene Outfits. Aber genau dadurch artet das alles in einer langweiligen Biliebigkeit aus.
In meinen Augen ist das eine Verschwendung von Ressourcen (damit meine ich den Entwickelaufwand). Die hätten sie besser in andere Aspekte des Spiels gesteckt.
Ja ich achte darauf, ich kann schon bei Rollenspielen stunden im Charaktereditor verbringen. Ich liebe es wenn ich in Spielen meinen eigenen Helden erstellen kann und möchte dann auch gerne möglichst viele Optionen haben um ihn zu individualisieren.
Im Multiplayer finde ich das auch wichtig, weil ich es irgendwie öde finde wenn jeder Char gleich aussieht und sich nur durch Farben unterscheidet. :wink:
Leon-x schrieb am
Sich nicht so. Guck nur mal wie viele Leute sich über das Design des angeblichen Hauptcharakter aus dem Trailer aufgeregt haben und schon deswegen das Game links liegen lassen. Jetzt ist alle Aufregung umsonst weil man sich vom Rocker, Samurai, Assassinen bis Hippie alles zusammenstellen kann.
Ich finde Individualisierung nicht schlecht. Manchmal braucht es etwas Abwechslung. Bei Third-Person hast selber mehr davon als bei FPS.^^
Ich hab meine Figur schon im Blick. Spätestens bei den abgedrehten Respawn achtet man drauf.
DerGerechte schrieb am
Eine ernst gemeinte Frage:
Achtet wirklich irgendjemand auf die ganzen Klamotten in den Spielen? Vor allem bei so einem chaotischen Game gehen solche features sehr stark unter.
Durch die vielen Möglichkeiten gibt es zwar fast unendlich verschiedene Outfits. Aber genau dadurch artet das alles in einer langweiligen Biliebigkeit aus.
In meinen Augen ist das eine Verschwendung von Ressourcen (damit meine ich den Entwickelaufwand). Die hätten sie besser in andere Aspekte des Spiels gesteckt.
schrieb am

Facebook

Google+