Science Fiction-Shooter
Entwickler: 343 Industries
Publisher: Microsoft
Release:
27.10.2015
Test: Halo 5: Guardians
83

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Halo 5: Guardians
Ab 84.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Halo 5: Guardians - Kaufbare REQ-Pakete im Mehrspieler-Modus und die Erklärung von 343 Industries

Halo 5: Guardians (Shooter) von Microsoft
Halo 5: Guardians (Shooter) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Auch bei Halo 5: Guardians wird man die Möglichkeit haben, optional Geld für Ingame-Items im Mehrspieler-Modus auszugeben. Die ersten Reaktionen auf diese Ankündigung waren nicht gerade wohlwollend und deswegen versuchte Josh Holmes von 343 Industries für Aufklärung und Ruhe zu sorgen. Prinzipiell geht es um das "Requisition System" (REQ-System). In den beiden Multiplayer-Varianten Arena und Warzone erhält man nach jedem Match eine bestimmte Zahl an REQ-Punkten, mit denen man die REQ-Packs kaufen kann. In diesen Paketen sind (freischaltbare) Waffen, Rüstungen, Skins, Kill-Animationen und mehr enthalten. Erlangte Auszeichnungen und die Steigerung des "Spartan Rangs" werden ebenfalls mit REQ-Packs belohnt. Und eben diese REQ-Packs lassen sich "aus Gründen der Bequemlichkeit" mit echtem Geld kaufen.

Während Spieler die REQ-Packs sowohl in der Arena als auch in der Warzone erhalten können, wird es in der Arena nur möglich sein, optische bzw. kosmetische Veränderungen am Charakter vorzunehmen. In diesem Spielmodus, der auf kompetitive Duelle ausgelegt ist, sollen sich die Spieler keinen Vorteil verschaffen können. Aber im Warzone-Modus darf man die Waffen und Rüstungen aus den REQ-Paketen einsetzen, jedoch nicht immer. Wie viele REQ-Gegenstände letztendlich verwendet werden können, soll basierend auf der Leistung der Spieler und des Teams über das REQ- und Energie-Level reguliert werden. Mit dieser Maßnahme soll für die nötige Balance gesorgt werden.

Abschließend stellte 343 Industries noch einmal klar, dass sich alle REQ-Gegenstände im Multiplayer-Modus selbst erspielen lassen. Zudem sollen nach dem Verkaufsstart weitere Ingame-Gegenstände für das REQ-System hinzugefügt werden.

Letztes aktuelles Video: Story-Kampagne Battle of Sunaion


Quelle: 343 Industries, Microsoft

Kommentare

Sui7 schrieb am
Was wäre die Videospielbranche ohne Kuriositäten, genau nichts. :Häschen:
Hier mal was ganz seltsames:
Für 250 $ (bzw. ?) wird die Collector's Edition erhältlich sein inklusive Steelbook, DLC's, Merchandise und so weiter. Doch was nützt ein schönes Steelbook, wenn die Spieledisc fehlt. :ugly:
Richtig gehört, sie ist nicht enthalten, denn es liegt nur ein Download Code für das vollständige Spiel dabei. :Blauesauge:
Bild
Bild
TaLLa schrieb am
Warzone wird eher eine Erweiterung mit mehr Möglichkeiten. Naja ich interessiere mich eh eher für Arena und werd Warzone, wie es sein sollte, aus Spaß machen.
Imperius hat geschrieben:logisch, als gäbs keine anreize in form besonderer items die packs zu kaufen. der selbe scheiß wie bei AW. wieso kann man nicht einfach halo 3 mit neuer story und besserer grafik machen?
Weil nicht alle Interesse daran haben 10 Jahre lang das selbe Spiel zu spielen....CoD...hust.
-0451- schrieb am
Wird der Warzone Modus so eine Art Horde, oder warum ist da nicht die Rede von "kompetitiv"?
Imperius schrieb am
logisch, als gäbs keine anreize in form besonderer items die packs zu kaufen. der selbe scheiß wie bei AW. wieso kann man nicht einfach halo 3 mit neuer story und besserer grafik machen?
DARK-THREAT schrieb am
Frontschwein91 hat geschrieben:
y0gH hat geschrieben:nichts neues, nur ein Grund dieses Spiel zu meiden... (Halo 4 hat mir schon überhaupt nicht gefallen btw)
Warum, ist doch nur für Faule säcke die vlt ne stunde spielen und dann direkt alles wollen :roll:
Wenn man sich das gameplay ansieht, sieht man ja wie schnell man diese "Battlepacks" bekommt.
Erinnert an zB Forza 3, 4, 5 und Horizon 2 mit ihren Mikrotransaktionen.
Man bekommt zig Millionen CR in einigen Spielstunden und in den Rewards - wer es auf 10 Minuten abkürzen möchte, der zahlt.
Also nicht tragisch.
schrieb am

Facebook

Google+