Halo 5: Guardians: PC-Umsetzung denkbar; Microsoft dementiert - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Entwickler: 343 Industries
Publisher: Microsoft
Release:
27.10.2015
Test: Halo 5: Guardians
83
Jetzt kaufen ab 24,99€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Halo 5: Guardians
Ab 84.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Halo 5: Guardians - PC-Umsetzung denkbar; Microsoft dementiert

Halo 5: Guardians (Shooter) von Microsoft
Halo 5: Guardians (Shooter) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Aktualisierung vom 23. Oktober 2015, 21:10 Uhr:

Aaron Greenberg (Leiter des Marketing-Teams bei Microsoft) meldete sich in der Zwischenzeit auch zu Wort und stellte klar, dass die Berichte und die Spekulationen rund um eine mögliche PC-Version von Halo 5: Guardians nicht wahr seien. Das Spiel sei exklusiv und ausschließlich für die Xbox One entwickelt worden, heißt es weiter.



Ursprüngliche Meldung vom 23. Oktober 2015, 15:08 Uhr:

Auch ohne eine offizielle Ankündigung seitens Microsoft erscheint es denkbar, dass der Shooter Halo 5: Guardians nicht nur auf der Xbox One erscheint, sondern noch für den PC umgesetzt wird. Das stellt zumindest Frank O'Connor, Franchise Director bei den 343 Studios, im Livestream mit Gamesradar in Aussicht.

"Microsoft hat einen großen Einsatz bei dem Versuch gezeigt, die Windows-Erfahrung über verschiedene Plattformen hinweg zu normalisieren"
, so O'Connor auf die Frage nach einer möglichen PC-Umsetzung. "Ihr seht Elemente von Windows 10, die auf der Xbox, Cortana und solchem Zeug integriert werden. Es gibt eine Menge Chancen, dass Halo 5 auf dem PC erscheinen könnte. Zu diesem Zeitpunkt gibt es nichts anzukündigen, aber ihr wisst ja, dass wir das Spiel auf einer Intel-Plattform entwickelt haben. Es wäre jetzt nicht die schwierigste Aufgabe der Welt, das auf den PC zu übertragen und die Vorteile der PC-Plattform zu nutzen. Aber heute in diesem Chat wird nichts angekündigt."

Halo 5: Guardians erscheint am 27. Oktober für die Xbox One.

Letztes aktuelles Video: Die ersten zehn Minuten


Quelle: Gamesradar (via PC Gamer)
Halo 5: Guardians
ab 24,99€ bei

Kommentare

eLZorro schrieb am
Und jede Wette: daraus dreht Kotick die nächste: der PC ist böse, weil die User anspruchsvoller geworden sind...äh...Moment nein, muss natürlich heißen (damit das Controlling und die Aktionäre das besser verstehen):
DER PC IST TOT. ENDGÜLTIG, FÜR IMMER, FÜR ALLE ZEIT...und der Himmel fällt uns auf den Kopf...
Kajetan schrieb am
EvilReaper hat geschrieben:Natürlich machen die noch Gewinn auf dem PC mit CoD, es ist also kein wirtschaftlicher Flop. Aber wenn man mal Spielerzahlen im Moment anschaut: Keine 3000 Spieler befinden sich im noch aktuellsten Ableger der Serie (laut Steam-Statistik). Auf der PS4 alleine sind es Hunderttausende. Also ein Flop im Verhältnis zur Nutzerbasis und im Vergleich zu den Konsolen ist es schon.
Ok, jetzt habe ich es verstanden :)
EvilReaper schrieb am
Natürlich machen die noch Gewinn auf dem PC mit CoD, es ist also kein wirtschaftlicher Flop. Aber wenn man mal Spielerzahlen im Moment anschaut: Keine 3000 Spieler befinden sich im noch aktuellsten Ableger der Serie (laut Steam-Statistik). Auf der PS4 alleine sind es Hunderttausende. Also ein Flop im Verhältnis zur Nutzerbasis und im Vergleich zu den Konsolen ist es schon.
Kajetan schrieb am
AtzenMiro hat geschrieben:Nochmal für dich Kajetan: Advanced Warfare ist auf dem PC gefloppt, krieg das doch einfach mal in die Birne.
Dann frage ich mal ganz konkret, weil ich dazu nirgendwo etwas Konkretes gefunden habe: Redest Du von einem wirtschaftlichen Flop? Laut Steamspy besitzen ca. 1 Mio. AW. Kennst Du die Kosten für die PC-Version? Ist das zuwenig?
Dass die Zahlen natürlich deutlich niedriger sind als z.B. bei MW2, keine Frage. Aber was ist für Dich ein Flop? Ist es schon ein Flop, wenn die irrsinnig hohen Popularitätswerte eines MW2 nicht mehr erreicht werden? Ist es erst dann ein Flop, wenn eine Plattform keinen Gewinn mehr abwirft?
AtzenMiro schrieb am
Nochmal für dich Kajetan: Advanced Warfare ist auf dem PC gefloppt, krieg das doch einfach mal in die Birne. Der Status von Advanced Warfare steht nicht zur Debatte. Das AB mit BLOPS3 es auf dem PC nochmal versuchen möchte, widerspricht auch nicht dem Flop von AW auf dem PC. Das eine hat mit dem anderen nur bedingt bis gar nichts zu tun.
Und auch wenn auf Konsolen die Verkaufszahlen auch rückgängig sind, sie sind bei weitem nicht so ruckläufig wie bei auf dem PC. Auf der PS4 sind es über 6mio verkaufte Exemplare, das bei einer Hardware-Basis von 20mio Konsolen (mittlerweile sind es mehr PS4s sogar, blablabla), das ist den Umständen entsprechend ein riesen Erfolg für AB gewesen auf einer so kleinen Hardware-Basis doch noch so viele CoDs zu verkaufen. Und das stell mal bitte gegenüber der PC-Version.
schrieb am

Facebook

Google+