Halo 5: Guardians: Forge (Editor) in zwei Wochen auf PC; Systemanforderungen benannt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Entwickler: 343 Industries
Publisher: Microsoft
Release:
27.10.2015
Test: Halo 5: Guardians
83

“Die Kampagne enttäuscht mit einer schwachen Story und zu wenig Herausforderung, das neue Mehrspieler-Gemetzel Kriegsgebiet ist aber intensiv und aufregend.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Halo 5: Guardians
Ab 59.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Halo 5: Forge (Editor) startet in zwei Wochen auf PC; Systemanforderungen benannt

Halo 5: Guardians (Shooter) von Microsoft
Halo 5: Guardians (Shooter) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Aktualisierung vom 28. August 2016, 15:15 Uhr:

Microsoft hat die Systemanforderungen des Karten-Tools Halo 5: Forge auf PC nachgeliefert:

Minimum
  • Betriebssystem: Windows 10 Anniversary Edition Version 1607 oder aktueller
  • DirectX 12
  • CPU: Intel Core i5 @ 2,3 Ghz oder vergleichbar
  • GPU: GeForce 650 Ti mit 2 GB
  • RAM: 8 GB
  • Festplatte: 40 GB

Empfohlen (1080p mit 60fps)
  • Betriebssystem: Windows 10 Anniversary Edition Version 1607 oder aktueller
  • DirectX 12
  • CPU: Intel Core i5-3570K @ 3,4GHz oder vergleichbar
  • GPU: GeForce 970 Ti mit 4 GB
  • RAM: 12 GB
  • Festplatte: 40 GB

Ultra (4K mit 60fps)
  • Betriebssystem: Windows 10 Anniversary Edition Version 1607 oder aktueller
  • DirectX 12
  • CPU: Intel Core i7-4770K @ 3,4GHz oder vergleichbar
  • GPU: GeForce 980 Ti mit 6 GB
  • RAM: 16GB
  • Festplatte: 40 GB

Die App, die übrigens kostenlos angeboten wird, soll es ermöglichen, auch am PC mit erweiterten Werkzeugen Karteninhalte für Halo 5 zu erstellen und diese auf der Xbox One verfügbar zu machen. Die Umsetzung soll im Vergleich zum Original-Editor der Konsole mit PC-typischen Extras aufwarten, darunter die Unterstützung von Maus und Tastatur sowie eine höhere Auflösung bis zu 4K beim Bearbeiten. Seine Werke soll man außerdem mit Freunden über den PC gemeinsam spielen und ausprobieren dürfen.


Ursprüngliche Meldung vom 25. August 2016, 10:21 Uhr:

Am 8. September 2016 erscheint das Karten-Tool Halo 5: Forge kostenfrei für Windows 10 im Windows Store. Interessierte Bastler und Kartenmacher sollen sich dann beim Bauen und Modifizieren von Karten auszutoben können. Die PC-Version bietet:
  • eine angepasste Oberfläche für Maus und Keyboard
  • Unterstützung von High-Resolution-Displays (inklusive 4K)
  • Hosten und Spielen von angepassten Matches mit bis zu 16 Spielern
  • Download von Levels aus der Forge-Community auf Xbox One und Windows 10 PCs, zur Individualisierung

Darüber hinaus wird am gleichen Tag das neunte DLC-Paket "Anvil's Legacy" für Halo 5: Guardians bereitgestellt. Es umfasst unter anderem weitere Forge-Updates, neue Maps und Waffen sowie REQs.

Letztes aktuelles Video: Warzone Firefight DLC


Quelle: Microsoft

Kommentare

Nightfire123456 schrieb am
Schade, hatte gehoft es würde ein richtiger Port werden oder das man zumindestens den kompleten Multiplayer zocken kann.
Leon-x schrieb am
Natürlich lässt man sich eine Option offen. Wenn kaum einer die Games kauft wird man sich künftig die Kosten für Ports bzw. zeitgleiche PC Entwicklung sparen.
Bei paar Games die sich dann vielleicht nicht wirklich für den PC Markt eignen wird man es auch lassen.
Aber Danke für den Link.
Dennoch denke ich nicht dass bei den Anzeichen MS jetzt Forza 7 und Halo 6 weglassen wird.
So dumm die PC Nutzer zu trollen werden die hoffentlich nicht sein. Denn dann haben sie es sich entgültig am PC Markt verscherzt.
Aber bei den Firmen weiß man nie.
SectionOne hat geschrieben:Auch Crackdown 3 wurde bisher nicht für PC angekündigt.

Crackdown ist für PC bestätigt:
http://www.4players.de/4players.php/spi ... etigt.html
SectionOne schrieb am
Leon-x hat geschrieben:
SectionOne hat geschrieben:Nein, nicht jedes künftige XO Game soll automatisch für den PC kommen. Man hat jetzt nur mal ein paar Titel dafür vorgesehenen um zu schauen wie es läuft.

Also wenn du Halo Wars 2, Horizon 3, Gears 4, Recore, Scalebound usw nur paar Games nennst um es zu testen dann weiß ich auch nicht mehr was viel übrig bleibt. Mag ja gern sein dass sich das ein oder andere Partygame nicht eignet. Die Hauptmarken aber schon.
Der Test hier mit Halo 5 zeigt ganz klar dass die Halo Reihe sicherlich kommen wird wie es mit Forza 6 Apex auch der Fall ist.

Richtig, ich nenne das "nur" ein paar Games. Oder um genau zu sein, Play Anywhere gilt vorerst nur für die Titel die MS auf der E3 gezeigt hat. Sollten nächstes Jahr ein Forza 7 und ein Halo 6 als Launch Titel für die Scorpio kommen, ist nicht gesagt das diese auch auf dem PC erscheinen. Auch Crackdown 3 wurde bisher nicht für PC angekündigt.
Wie gesagt, das ganze ist jetzt erst mal ein Testballon. MS probiert grade aus wie die Spieler das annehmen.
Quelle: http://www.pcgameshardware.de/Xbox-One- ... 0-1200512/
Balmung schrieb am
Lumilicious hat geschrieben:CPU: Intel Core i5-3570K @ 3,4GHz oder vergleichbar
GPU: GeForce 970 Ti mit 4 GB
Da hat mal wieder ein Profi an den Systemvoraussetzungen gesessen.

In Wirklichkeit haben sie nur gespoilert, dass NVidia für die veraltete 900er Reihe noch ne TI Version bringen. ;)
Leon-x schrieb am
SectionOne hat geschrieben:Nein, nicht jedes künftige XO Game soll automatisch für den PC kommen. Man hat jetzt nur mal ein paar Titel dafür vorgesehenen um zu schauen wie es läuft.

Also wenn du Halo Wars 2, Horizon 3, Gears 4, Recore, Scalebound usw nur paar Games nennst um es zu testen dann weiß ich auch nicht mehr was viel übrig bleibt. Mag ja gern sein dass sich das ein oder andere Partygame nicht eignet. Die Hauptmarken aber schon.
Der Test hier mit Halo 5 zeigt ganz klar dass die Halo Reihe sicherlich kommen wird wie es mit Forza 6 Apex auch der Fall ist.
schrieb am

Facebook

Google+