Rise of the Tomb Raider: Erscheint zunächst exklusiv für Xbox-Konsolen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Release:
13.11.2015
28.01.2016
11.10.2016
13.11.2015
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Rise of the Tomb Raider
82
Test: Rise of the Tomb Raider
82
Test: Rise of the Tomb Raider
80
Jetzt kaufen ab 24,81€ bei

Leserwertung: 84% [4]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Rise of the Tomb Raider
Ab 36.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Rise of the Tomb Raider: Erscheint zunächst exklusiv für Xbox-Konsolen

Rise of the Tomb Raider (Action) von Square Enix / Microsoft
Rise of the Tomb Raider (Action) von Square Enix / Microsoft - Bildquelle: Square Enix / Microsoft
Update 13. August, 17:35 Uhr:

Mittlerweile hat Xbox-Boss Phil Spencer in einem Interview mit Eurogamer bestätigt, dass sich der Exklusiv-Deal von Rise of the Tomb Raider für Xbox-Plattformen nur auf eine bestimmte Zeitspanne beschränkt. Den exakten Zeitraum wollte er allerdings nicht nennen. Außerdem wurde bestätigt, dass der Titel zum Weihnachtsgeschäft 2015 simultan für die Xbox One und die Xbox 360 starten soll.

Meldung vom 12. August 2014, 15:12 Uhr:

Update Lara Crofts kommendes Abenteuer Rise of the Tomb Raider soll exklusiv für Xbox-Systeme erscheinen - das hat Microsoft auf seiner gamescom-Pressekonferenz angekündigt. Da die Xbox One nicht explizit genannt wurde, scheint auch eine Umsetzung für die Xbox 360 geplant zu sein. Darrell Gallagher von Crystal Dynamics erläuterte auf der Bühne, dass das Team eng mit Microsoft zusammenarbeite und zeigte ein paar erste Eindrücke der unterirdischen Schauplätze, welche Lara in ihrem neuen Titel erforschen soll. Als Termin ist das Weihnachtsgeschäft 2015 angepeilt. Ob auch PS4- und PC-Versionen folgen werden, ist unklar.

Letztes aktuelles Video: Deutscher Ankuendigungstrailer


Quelle: gamescom-Pressekonferenz Microsoft
Rise of the Tomb Raider
ab 24,81€ bei

Kommentare

DancingStan schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben:Das Problem war doch weder die Action, noch die Story, sondern eher das Gefasel vom Marketing in Verbindung mit dem drastischen Unterschied zwischen der Story und dem Gameplay, oder?
Also in Zwischensequenzen die arme, alles tut mir weh, alle hassen mich, OMG ist das die Andeutung von Vergewaltigung in einem Videospiel SO edgy Lara und im Spiel wird stoisch alles niedergeknüppelt und -geschossen, was atmet (Oder auch nicht, das nennt man dann "Umgebungsrätsel").
Also warum sollte es Lara in der Wirkung auf ihre Fans besser gehen, als ihrem großen Vorbild, Frau Aran?

naja. Nein. Das ist seltsam und passt nicht, aber sofern das gameplay in den einzelnen elementen stimmt, ist das halt nur unstimmig. Die action fand ich trotzdem das größte Problem, weils mir iwann ziemlich aufn Zeiger ging, darauf hatte ich irgendwann keine Lust mehr, vor allem, weils gefühlt im Verlauf des Spiels immer stärker wurde. Shantytown war super nervig, immer wenn ich dachte, es ist endlich vorbei, kamen 30m weiter ne neue Gegnerwelle. Und das war eben simpelstes Covershooterprinzip, das war einfach nur strunzlangweilig.
Kajetan schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben:Das Problem war doch weder die Action, noch die Story, sondern eher das Gefasel vom Marketing in Verbindung mit dem drastischen Unterschied zwischen der Story und dem Gameplay, oder?
Jepp. Die Action als solche war nicht das Problem. Auch nicht die Story als solche. Halt nur der Umstand, dass beide nicht zusammengepasst haben.
Sir Richfield schrieb am
Das Problem war doch weder die Action, noch die Story, sondern eher das Gefasel vom Marketing in Verbindung mit dem drastischen Unterschied zwischen der Story und dem Gameplay, oder?
Also in Zwischensequenzen die arme, alles tut mir weh, alle hassen mich, OMG ist das die Andeutung von Vergewaltigung in einem Videospiel SO edgy Lara und im Spiel wird stoisch alles niedergeknüppelt und -geschossen, was atmet (Oder auch nicht, das nennt man dann "Umgebungsrätsel").
Also warum sollte es Lara in der Wirkung auf ihre Fans besser gehen, als ihrem großen Vorbild, Frau Aran?
SethSteiner schrieb am
Nur weil es ein "Action Video Game" ist, heisst das doch nicht dass die Story egal ist. Wir haben 2014, nicht mehr 1981 und die Menschen sind halt auch keine 6 mehr, sondern in ihre 20ern oder noch älter und nicht jedem davon fällt es leicht das Hirn auszuschalten und alles zu ignorieren, was für sie problematisch ist. Glaubwürdigkeit hat übrigens mit einem Controller nicht mal im Ansatz irgendwas zutun.
schrieb am

Facebook

Google+