Voice Commander: Geschütze und Attacken per Stimme kommandieren - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Arcade-Action
Entwickler: Microsoft
Publisher: Microsoft
Release:
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Voice Commander: Geschütze und Attacken per Stimme kommandieren

Voice Commander (Action) von Microsoft
Voice Commander (Action) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
In den USA hat Microsoft eine hauseigene "Garage"-Initiative gestartet, bei der Mitarbeiter des Konzerns sich in einer Garage frei zusammenfinden können, um an wilden Ideen zu basteln. Ein Ergebnis davon ist laut Offizieller Website und Videogamer.com der Xbox-One-Titel Voice Commander, der seinem Namen alle Ehre macht. Die Schiffchen in der Mehrspieler-Mischung aus Echtzeit-Strategie und Zweistick-Shooter werden lokal von bis zu acht Spielern per Controller gesteuert. Zusätzlich kann aber jeder im Raum Kommandos rufen - damit wird der Bau von Geschützen oder der Start anderer Attacken befehligt. Bisher ist das Spiel mit dem hohen Geräuschpegel nur in den USA kostenlos erhältlich - es sei denn, man ändert seine Konsolenregion kurzzeitig, um in den entsprechenden Store zu gelangen.

Screenshot - Voice Commander (XboxOne)

Screenshot - Voice Commander (XboxOne)

Screenshot - Voice Commander (XboxOne)


Quelle: Microsoft, Videogamer.com

Kommentare

Marobod schrieb am
Balmung hat geschrieben:Sprachkommandos sind schon seit sehr vielen Jahren möglich, man sucht ja selbst in den meisten Spiel schon vergeblich nach Voice Chat. Das es also kaum genutzt wird liegt nicht daran, dass die Technik erst heute so weit ist, es interessiert nur kaum Jemand.

Naja es ist in Computern schon laenger vorhanden, n Mikro oder Web Cam hat nicht jeder PC nutzer, zudem fand ich die Sprachkommandos die es frueher gab nicht so berauschend, bzw hat mein System die nicht immer so genau verstanden.
Es gab schon gute Moeglichkeiten, aber erst Geraete wie die Wii bzw Xbox One, fangen den Kram erst wirklich auf,daß man mit seinem geraet gut interagieren kann.
Fernsteuerungen fuer den ganzen Haushalt wrden ja auch immer mehr verbreitet. In meiner Zeit bei Alternate hat das in den letzten jahren stark zugenommen,daß Kunden sich Hardware leisten,die damit kompatibel ist.
Balmung schrieb am
Sprachkommandos sind schon seit sehr vielen Jahren möglich, man sucht ja selbst in den meisten Spiel schon vergeblich nach Voice Chat. Das es also kaum genutzt wird liegt nicht daran, dass die Technik erst heute so weit ist, es interessiert nur kaum Jemand.
Marobod schrieb am
Balmung hat geschrieben:Nun, für VR machen Sprachbefehle auch mehr Sinn. Und zukunftsträchtiger? Das kann nur von Jemand kommen, der VR selbst noch nicht richtig erlebt hat. Sprechen wir uns in 1-2 Jahren noch mal. ;)
Ich hab nicht gesagt,daß es sich ausschließt.
Nur sage ich,daß Sprachkommandos an den PC oder an andere Technik sich leichter bzw schneller durchsetzen koennen, da sie im Alltag einer groeßeren Masse von nutzen sein koennen.
ich glaub nicht daß ich wenn ich heim komme, nen VR Headset auf dem Schaedel habe, sondern eher sage "Computer, Licht" ;)
Balmung schrieb am
Nun, für VR machen Sprachbefehle auch mehr Sinn. Und zukunftsträchtiger? Das kann nur von Jemand kommen, der VR selbst noch nicht richtig erlebt hat. Sprechen wir uns in 1-2 Jahren noch mal. ;)
Marobod schrieb am
Also das wird sicherlich zukunftstraechtiger als VR, weil es im allgemeinen Leben leihter Zugang findet, also Sprachkommandos am PC.
Star trek hat in der Linie ja schon immer einen gewissen Vorsprung gehabt :)
Nen Computer befehle zu geben finde ich genauso cool :D
schrieb am

Facebook

Google+