Forza Motorsport 6: Demo und Trailer zum Verkaufsstart veröffentlicht - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Simulation
Entwickler: Turn 10
Publisher: Microsoft
Release:
kein Termin
18.09.2015
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Forza Motorsport 6
89

“Forza Motorsport 6 markiert zum Jubiläum die Krönung innerhalb der Reihe und ist der neue Regen-König unter den Rennsimulationen.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Forza Motorsport 6: Demo und Trailer zum Verkaufsstart veröffentlicht

Forza Motorsport 6 (Rennspiel) von Microsoft
Forza Motorsport 6 (Rennspiel) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Turn 10 und Microsoft haben den Trailer zum Verkaufsstart von Forza Motorsport 6 und zugleich die Demo des Rennspiels via Xbox Live veröffentlicht. Die Demo (ca. 14 GB) soll eine Auswahl der über 450 Fahrzeuge enthalten (inkl. Cockpit und Schadensmodell). Auch Nachtrennen sowie Regenwetter dürfen in 1080p mit 60 Bildern pro Sekunde angetestet werden. Spieler der Demo erhalten den neuen Ford GT als Fahrzeug für die Garage der Vollversion von Forza Motorsport 6. Käufer der Ultimate Edition des Xbox-One-Rennspiels dürfen bereits am 10. September um 15:01 Uhr loslegen. Der Veröffentlichungstermin der normalen Version ist der 18. September 2015.

Letztes aktuelles Video: Trailer zum Verkaufsstart



Quelle: Turn 10 und Microsoft

Kommentare

CARL1992 schrieb am
das es FM5 und FH2 drivatare sind ist ja klar aber so war das von denen beabsichtigt so müssen die keine klassische KI mehr programmieren sondern nur den Drivatar Code implementiren und fertig schonmal eine große hürde losgeworden
ich selber fahre mit Profi einstellung bei der KI so hat man gute kämpfe fährt dem feld aber nicht nur hinterher
Eisenherz schrieb am
Eben. Der eingestellte Schwierigkeitsgrad beeinflusst die heruntergeladenen Drivatare. Stellt man es auf hohe Stufen, bekommt man die Abziehbilder absoluter Top-Spieler als Gegner. Womöglich auch solche, die ihre Runden eben nicht mit dem Pad, sondern mit Lenkrad und Fußpedal gefahren sind. Dass man dann abstinkt, wundert mich nicht. Für Forza 6 werden übrigens auch die Drivatare von Forza 5 und Horizon 2 herangezogen. Dass dort über die Zeit einige Spitzenleistungen erbracht wurden, die sich dann gleich in heftigen Fahrleistungen bei Forza 6 wiederspiegeln, erstaunt mich nicht.
CARL1992 schrieb am
nur ist es hier keine Star Programierte KI sonder eine selbst lernende KI das hatte ich in FM5 auch paar mal das der erste uneinholbar war in Horizon 2 hatte ich es garnicht bis sehr sehr selten mal da wird wohl irgendwie von der KI was falsch berechnet und der fährt einem davon oder die person ist einfach zu gut für einen
hydro-skunk_420 schrieb am
DARK-THREAT hat geschrieben:
hydro-skunk_420 hat geschrieben:Ja, wahrscheinlich. Dennoch werden ein paar Fakten genannt, die unschön sind, beispielsweise der vorne weg Fahrende, der dann auf manchen Strecken (bei der Demo war es die zweite Strecke) uneinholbar den Sieg einfährt. Mit einem völlig utopischen Vorsprung.

Üben, üben, üben! Man kann jede KI, wenn man gut genug ist, ein- und überholen. Ich fand die Grundeinstellungen der KI in der Demo viel zu einfach.
Das hat nichts mit üben zu tun, es ist schlichtweg fehlerhaft programmiert. Spiel das Spiel bitte auf dem Schwierigkeitsgrad Pro oder höher und sag mir bescheid, wenn du bei genannter Strecke erster geworden bist. Wir hören uns dann im nächsten Leben. :wink:
Und klar sind die Grundeinstellungen viel zu einfach, von denen hat aber auch niemand gesprochen.
Edit: Zitat aus dem von mir verlinkten Test:
It doesn't matter which Avatar Difficulty you choose: on some tracks you'll win easily, while on others one or sometimes two cars will simply drive away from everyone else. You'll sometimes catch a glimpse of a dot on the track map, or a speck on the horizon, but you'll never catch them.
Edit 2: Zudem ist deine Aussage falsch. Eine KI kann ohne Probleme so programmiert werden, dass auch der beste Spieler der Welt völlig chancenlos ist.
Eisenherz schrieb am
Die Drivatare sind im Großen und Ganzen schon ok. Diese Technik simuliert ja die Fahr-"Psychologie" anderer Spieler und wird wohl besser und umfangreicher, je mehr Profile anderer Spieler verfügbar sind, aus denen die KI schöpfen kann. Bei Forza Horizon 2 hat es perfekt funktioniert, also wirds hier sicher auch klappen - notfalls per Patch, von dem sicher der ein oder andere kommen wird. Die Drivatare sind jedenfalls um Längen besser als der Gummiband-Scheiß, der einem sonst oft geboten wird.
Metacritic liegt bei 88%, also wirds kein schlechtes Spiel sein. Bin auf 4P gespannt.
schrieb am

Facebook

Google+