Forza Motorsport 6: NASCAR-Erweiterung angekündigt und veröffentlicht - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Simulation
Entwickler: Turn 10
Publisher: Microsoft
Release:
kein Termin
18.09.2015
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Forza Motorsport 6
89

“Forza Motorsport 6 markiert zum Jubiläum die Krönung innerhalb der Reihe und ist der neue Regen-König unter den Rennsimulationen.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Forza Motorsport 6
Ab 59.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Forza Motorsport 6: NASCAR-Erweiterung angekündigt und veröffentlicht

Forza Motorsport 6 (Rennspiel) von Microsoft
Forza Motorsport 6 (Rennspiel) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Microsoft und Turn 10 haben die NASCAR-Erweiterung für Forza Motorsport 6 sowohl offiziell angekündigt als auch veröffentlicht (Preis: 19,99 Euro). Die Erweiterung dreht sich um Stock-Cars und beinhaltet 24 Rennwagen der 2016er-Saison, einen entsprechenden Karrieremodus (World Tour; ca. zehn Stunden Spielzeit laut Hersteller) und eine neue Rennstrecke ("Homestead-Miami Speedway"). Vom Hersteller heißt es weiter: "Along with the new career mode and lineup of new cars, the NASCAR Expansion also includes a new destination (...) as well as NASCAR-themed Rivals, Leagues and multiplayer hoppers, giving players the chance to experience NASCAR across the entirety of Forza Motorsport 6. And with the addition of brand new features such as rolling starts, a new Quick Stop mode, and a more complex drafting model, the NASCAR Expansion adds new levels of strategy and tension to pack racing in game."

Letztes aktuelles Video: Nascar Expansion Trailer


Quelle: Microsoft

Kommentare

AtzenMiro schrieb am
Eisenherz hat geschrieben:
Nuracus hat geschrieben:Ist Nascar nicht die Rennserie, wo jeder mit dem gleichen Auto fährt, nur andere Werbung drauf?

Im Prinzip richtig. Die Autos sind alle auf dem selben Leistungsstand, da sie von offizieller Seite gedrosselt werden, wenn sie über das erlaubte Maximum von 750 PS hinausgehen. Das garantiert, dass der beste Fahrer mit dem besten Team gewinnt, und nicht der Rennstall mit dem meisten Geld, wie hier bei unserer Formal 1.

Mäh, auch die Formel 1 hat ein Regelwerk, was das Furhwerk betrifft. Und ganz ehrlich: zu restriktiv ist auch nicht die beste Lösung. Es fängt ja schon an, dass man in der Formel 1 wesentlich flexibler sein muss, da die Strecken sich von einander teilweise extremer unterscheiden, als es in NASCAR überhaupt möglich ist. Entsprechend muss die Maschine UND der Fahrer wesentlich flexibler sein.
Versteht mich nicht falsch, ich will jetzt nicht NASCAR sinnlos bashen. In iRacing waren die NASCAR-Events mit das Spannendste, was ich je in einem Racing-Game erleben durfte als Spieler. Aber diese herablassende Haltung von NASCAR-Fans gegenüber der F1 ist einfach nur lächerlich und völlig deplaziert.
Mal davon abgesehen: manche würden argumentieren, dass in NASCAR hauptsächlich das Setup und Strategie entscheidend ist, der Fahrer hingegen noch weniger Einfluss auf das Ergebnis hat als in der F1.
Nuracus schrieb am
Das macht die Ankündigung mit den 24 neuen Wagen für 20 ? umso witziger :D
Pferderüstung, ick hör dir trapsen!
Eisenherz schrieb am
Nuracus hat geschrieben:Ist Nascar nicht die Rennserie, wo jeder mit dem gleichen Auto fährt, nur andere Werbung drauf?

Im Prinzip richtig. Die Autos sind alle auf dem selben Leistungsstand, da sie von offizieller Seite gedrosselt werden, wenn sie über das erlaubte Maximum von 750 PS hinausgehen. Das garantiert, dass der beste Fahrer mit dem besten Team gewinnt, und nicht der Rennstall mit dem meisten Geld, wie hier bei unserer Formal 1.
BitteeinByte schrieb am
:D
Man hört und liest ja immer wieder wie dämlich und langweilig NASCAR sein soll.
Doch wenn es so einfach ist, warum sind wir dann nicht alle millionenschwere NACAR-Fahrer?
Das Zusehen kann langweilig sein wenn man sich mit der Materie nicht auskennt, aber hier gehts ja ums selber fahren.
Wenn T10 das gut umsetzt hast du als Fahrer puren Stress vom Start weg bis zur Zielflagge.
Aber das halte ich bei Forza für sehr unwahrscheinlich, für virtuelle Ovalrennen ist iRacing zuständig (Multiplayer).
MesseNoire schrieb am
USERNAME_2713107 hat geschrieben:Typisch Ami .
100 Runden in Kreis fahren.
Gääähn

Was hat das mit Amerikanern zu tun? Im Kreis fährt jede Rennserie, egal ob NASCAR, Formel 1 oder Tourenwagen. Verfolge die Serie auch schon seit Ewigkeiten und es ist, wenn man sich einmal damit auseinander gesetzt hat, um Welten spannender, als die Formel 1 oder sonstige Serien. Es passiert in der Regel immer wo was, es werden nicht für jeden noch so banalen Mist Strafen ausgesprochen und vor allem hängt es hier wirklich noch von Fahrer+Team ab, wer vorne fährt und nicht wer mehr Millionen in Elektronik investieren kann. Die Serie wird auch hier immer beliebter, weswegen es seit geraumer Zeit die NASCAR Whelen Euro Series gibt. Ist halt im Kern immer noch echter Rennsport und kein Elektronik-DRS-KERS Gebumse. :D
schrieb am

Facebook

Google+