Hardware
Entwickler: Microsoft
Publisher: Microsoft
Release:
07.11.2017
kein Termin
Jetzt kaufen ab 489,00€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Xbox One X in Großbritannien: Mehr als 80.000 Verkäufe in der ersten Woche; PlayStation 4 Pro geschlagen

Xbox One X (Hardware) von Microsoft
Xbox One X (Hardware) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Die Xbox One X hat in Großbritannien einen guten Verkaufsstart hingelegt. In der ersten Verkaufswoche (vom 7. bis zum 12. November) sind mehr als 80.000 Exemplare der leistungsstärkeren Version der Xbox One verkauft worden. Damit ist der Verkaufsstart der PlayStation 4 Pro übertroffen worden, denn in der ersten Verkaufswoche ging die PS4 Pro im Vereinigten Königreich ungefähr 50.000 Mal über die Ladentheken. Nach vier Wochen knackte die PS4 Pro dann die 80.000er-Marke.

Laut GamesIndustry (basierend auf Daten der britischen Einzelhändler) liegen die Verkaufszahlen der neuen Microsoft-Konsole in etwa auf dem Niveau der ersten Switch-Woche im März 2017. Direkte Vergleiche zwischen den Verkaufszahlen sind dennoch schwierig, da es gerade bei der Switch zu Lieferengpässen kam und sich allgemein die Preisniveaus deutlich unterscheiden (Switch: 279 Pfund; Xbox One X: 449 Pfund).

Letztes aktuelles Video: Introducing Insects Interactive Ultra HD HDR Experience


Quelle: GamesIndustry
Xbox One X
ab 489,00€ bei

Kommentare

Kya schrieb am
German Paddy hat geschrieben: ?
15.11.2017 14:50
NEIN, ich zocke zu gerne, und spare auf die PS5 hin!! Mist Box hat mich zu oft entäucht, und die Exclusiv Titel von Sony sind um Lichtjahre besser!! Mit den 80.000 ist wieder so ein Gruppenhype durch perfekte Marketing-"Gehirnwäsche"!!
Sorry, aber mal ehrlich, wer braucht das Ding??
Du hast mal geschrieben, dass Du Kinder hast.
Ich hoffe, Du vermittelst ihnen wenigstens wichtigere Werte vernünftig und nicht so engstirnig, wie Du Dich hier, bei Videospielen, präsentierst. :?
Ash2X schrieb am
Leon-x hat geschrieben: ?
14.11.2017 12:09
Ash2X hat geschrieben: ?
14.11.2017 11:12

Bei einer 500?-Konsole unter den Umständen ist der Erfolg aber auch wirklich ungewöhnlich nachdem die PS4Pro,trotz eindeutig größerer Basis ziemlich gefloppt ist.
Wäre interessant zu wissen wie viele Leute sie neben die vorhandene PS4 gestellt haben. Von Letzterer haben sich die Leute die letzten Jahre ja eingedeckt. Sprung zur Pro war nicht so groß wie jetzt mit der One X. Könnte halt zum Interesse betragen weil man so auch jetzt die Games des anderen Hersteller nutzen kann.
Sony hat keiner gezwungen die Pro schon 2016 zu bringen. Eher hätte es andersherum laufen müssen und MS schon 2016 mit der Zwischen-Gen das Image der One aufpolieren müssen. Sony hatte gar keine große Not.
Deswegen wundert mich es nicht wenn jetzt doch paar One X abgesetzt werden. Zumindest so viel dass es sich rentiert das Produkt auf den Markt gebracht zu haben. Da gehört aber auch Imagepfelge dazu dass man die One Marke wieder etwas anhebt. Mit mehr Games wäre es natürlich noch besser.
Das kann durchaus sein - aber bei der Pro ist das wirklich enttäuschende das man sie in Umtauschaktionen für 100? bekommen hat,auch schon kurz nach Release und trotzdem sind die VKs relativ schlecht.
Hätte ich eine eigene PS4 Zuhause hätte ich es gemacht.
Das Hauptargument gegen die XBox war das sie PS4 einen ticker mehr...
Gesichtselfmeter schrieb am
Eisenherz hat geschrieben: ?
13.11.2017 20:33
Pioneer82 hat geschrieben: ?
13.11.2017 20:25
Wie siehts eigentlich in Japan aus? :D
Erstaunlicherweise auch dort ausverkauft. Aber man hat sicherlich auch nicht gerade Hunderttausende Einheiten hingestellt. :wink:
http://www.playm.de/2017/11/xbox-one-x-28-373675/
"Erstaunlicherweise" bedautet hier knapp 1.400 Stück laut Media Create für die erste Woche. Würde mich nicht wundern, wenn davon 70% von Leuten gekauft wurden, die nur temporär in Japan sind :lol:
Eisenherz schrieb am
Gimli276 hat geschrieben: ?
15.11.2017 19:16
Natürlich ist der Energieverbrauch recht hoch, angesichts der absolut flüssigen Funktionalität und die absolute Ruhe, die das System durchwegs pflegt, ein Faktor, den man verschmerzen kann.
170 Watt unter Last. Also wirklich ...
So viel braucht ja schon meine Graka alleine. :mrgreen:
Gimli276 schrieb am
Ich habe das Update von Day One One ( :P ) zur Project Scorpio aktuell gemacht. Bereue es kein bisschen. So stabil die Ur-One als Konsole auch war, die X ist wahrlich ein ganz anderes Niveau an Handwerkskunst. Es ist im Grunde die One, die 2013 erscheinen sollte. Natürlich ist der Energieverbrauch recht hoch, angesichts der absolut flüssigen Funktionalität und die absolute Ruhe, die das System durchwegs pflegt, ein Faktor, den man verschmerzen kann. Und wenn man die erhöhten Stromkosten doch als wichtigen Faktor nehmen muss, sollte man das Hobby imo eh überdenken.
Ich habe vor wenigen Tagen den Test beim Hexer gemacht und X sowie Pro parallel laufen lassen. Die Geräuschkulisse der Pro ist wahrlich erbärmlich. Die Konsole geht teilweise mächtig ab. Auch bei Horizon stets beobachten dürfen. Versteht mich nicht falsch, bin auch mit der Pro zufrieden. Empfinde die Menüführung weiterhin als einen Tick schneller als auf der One X und auf der Softwareseite bin ich mit den Sony Exclusives ebenfalls sehr zufrieden.
Als Flop werden beide Upgrades sicher nicht gelten. Wenn man sie als Nischenprodukt ansieht kann man als Hersteller mit Sicherheit weiterhin zufrieden sein. Bei Sony läuft es mit dem Abverkauf der normalen PS4 ja weiterhin grandios. Da ist das eher ein Bonus, vorallem weil man hinsichtlich des Softwareangebots kaum einen Mehraufwand hat.
schrieb am

Facebook

Google+