iPhone: Lodsys klagt weiter - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Apple
Publisher: Apple
Release:
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

iPhone: Lodsys klagt weiter

Ende Mai hatte Lodsys mehrere kleinere AppStore-Entwickler verklagt. Die auf die Lizenzierung von Patenten spezialisierte Firma wirft den Entwicklern vor, sich mit ihren Verfahren, die Produkte über aus dem Spiel heraus verkaufte Inhalte zu erweitern, eine Methode zu Nutze gemacht zu haben, die durch ein von Lodsys gehaltenes Patent abgedeckt wird. Dementsprechend fordert man eine Umsatzbeteiligung,

Apple hatte kurz darauf versucht, sich schützend vor die Entwickler zu stellen, und Einspruch erhoben: Ein mit Lodsys getroffenes Lizenzabkommen würde es dem Betreiber des AppStores schließlich gestatten, die Technologie auch seinen Partnern zur Verfügung zu stellen.

Lodsys rückt deswegen von seinen Ansprüchen nicht ab: Wie Gamasutra berichtet, hat das Unternehmen jetzt weitere, etwas prominentere Hersteller zur Klage hinzugefügt. Auch Rovio (Angry Birds), Electronic Arts, Take-Two, Atari und Square Enix sollen mit ihren AppStore-Spielen auf das patentierte Verfahren zurückgegriffen haben.

Kommentare

Pyoro-2 schrieb am
Davon ist die Realität viel zu weit entfernt. Und gerade Softwarepatente sind einfach Quatsch - die meiste Software der Anfangszeit war eh schonmal nicht patentiert, hat's der Entwicklung geschadet? Nope.
Dann würde auch kein Mensch in der Mathematik oder den Naturwissenschaften auf die Idee kommen, iwelche Theorien/Formeln zu patentieren, aber bei Software macht man plötzlich quasi genau das - außer Anwälten und Managern würd da wohl auch keiner drauf kommen.
Man hat derzeit einfach 'n völlig unzufriedenstellende Situation in der kleine Firmen garkeine Chance haben, alle Patente mehr nach eventuellen Verstößen ihrerseits abzusuchen, während größere Konzerne massig ungenutzte und möglichst breit formulierte Patente anhäufen und sich gegenseitig dann mit diesen völlig idiotischen Klagen beschäftigen.
Nicht zu vergessen diese absolut praxisfremden Patentheuschrecken, die in ihrer Existenz noch nix geleistet ham', außer tatsächlich entwickelende Firmen zu verklagen. Weswegen die Konzerne ja quasi schon zum Selbstschutz Patente ala "Doppelklick" oder "Instant messages" ansammeln müssen...
Vor allem sollte man nicht vergissen, dass das einfache copyright auch ohne Patente Programme grundsätzlich mal schützt ^^
Enthroned schrieb am
Riddim hat geschrieben:
Skourer hat geschrieben:
dcc hat geschrieben:Eine Abschaffung von Pateten und die Freigabe zum ultimativen Wettbewerb würde die Menscheit sofort um 50 Jahre in die Zukunft versetzten !

Seh ich nicht so...
Wie würdet ihr es wohl finden, wenn ihr als Privatperson, oder auch Firma, irgendetwas über Jahre entwickelt, unmengen Geld in die Entwicklung pumpt und am ende keinen Cent daran verdient weil sich andere einfach daran bedienen. Der einzige Grund warum die Menschheit neue Produkte usw. Entwickelt ist das Ziel damit Geld zu verdienen und nicht um andere Glücklich zu machen...
Wir sind doch hier nicht bei StarTrek wo wir "leben um uns selbst weiter zu entwickeln" Das gibt es nicht und wird es auch nie geben...

Für was lebst du denn? Für Geld und Stillstand oder wie?
Geld ist so überflüssig wie der Glaube alles wäre davon abhängig.
Solange es aber gierige Leute wie Dich gibt, wird sich aber auch nix ändern. :roll:
Wenn es uns in 10000 Jahren noch gibt, wird Geld sicher keine Rolle mehr spielen.
Wohlstand und Fortschritt entsteht nicht durch Geld sondern duch Vernunft und Einsicht.
So ich geh dann wieder StarTrek schauen, viel Spaß beim Börsenbarometer.

Es wird immer um Geld gehen oder immer um das was im jeweiligen Zeitalter oder die verschiedenen Zivilisationen den größten Wert darstellt. In unserem ist es das Geld. Finde dich damit ab, dass der Mensch so funktioniert. Dein Vermieter verlangt doch bestimmt kein Händedruck, dafür das er dich dort wohnen lässt. Deine Versicherungen schenken dir bestimmt keine monatlichen Beiträge und du gehst sicher nicht für umsonst arbeiten.
Es gibt diverse Patentklagen, die sicherlich etwas skuril wirken. Letztlich stehen hinter jedem Patent aber Menschen, welche an der Sache gearbeitet haben...
Opa schrieb am
Und dieses sinnlose Verbot mir das Haus, Weib und Geld dieser erbärmlichen schwächeren, mir körperlich unterlegenen Menschen einfach zu nehmen stoppt meine persönliche Weiterentwicklung zum düsteren brandschatzenden Chaoslord. Scheiss Gesetze, echt ey!
Edit: damit es auch niemandem entgeht - es handelt sich um eine Überspitzung, die zum Nachdenken anregen darf. Nicht muss.
Nightred schrieb am
Patente & "gedankliches Eigentum" stoppen die Weiterentwicklung der Menschheit.
Soraldor schrieb am
Das Patentwesen könnte so toll sein - wenn man nicht jeden Müll patentieren lassen könnte. Ein Hoch darauf, das wir keine Softwarepatente in Europa haben - sonst siehts bald bei uns düster aus. Ist es nicht so, das eine Menge Entwickler ihre Apps schon in den USA aus den Stores entfernt haben wegen diesen Patentaffen?
schrieb am

Facebook

Google+