Die Kikimoren-Königin im 3. Akt - Tipp & Spieletipps zu The Witcher - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Tipp

Die Kikimoren-Königin im 3. Akt

...wird vielfach für unbesiegbar gehalten. Der Standardlösungsweg - der ja durch das Spiel nahegelegt wird - sieht vor, dass die Höhle zum Einsturz gebracht und die Queen unter den Trümmern begraben wird. Aber die Queen ist besiegbar.

Hier meine Lösung, die Kikimorenkönigin zu befrieden. Es ist recht einfach - wie immer, wenn man weiß, wie es geht. Da es aber auch ein Spaßkiller ist, vergebe ich mal eine "Spoilerwarnung".

In der Eingangshöhle, in der man nach dem Kampf mit dem Professor strandet, befindet sich ein einzelner Felsbrocken, nahe an der Höhlenwand. Schaut man in Richtung des Höhlenarms, den man zum Einsturz bringen soll, befindet sich der Felsbrocken im Rücken des Spielers. Hinter dem Fels verborgen, ist man vor den Angriffen der Queen sicher. Jetzt peppt man seine Magie mit Hilfe von Petris Wundertrank auf. Sobald die Queen am Felsbrocken auftaucht, setzt man die aufgeladene Version von Yrden ein (ich selbst hatte bis zur 4. Stufe geskillt, möglicherweise reicht Stufe 3). Man muss also die rechte Taste gedrückt halten, bis sich der Ladebalken am rechten Anschlag befindet.

Es ist eine Genugtuung zu sehen, wie flott die reichlich vorhandenen Hitpoints der Königin heruntergezählt werden - weshalb eigentlich - Yrden bringt ja ab Stufe 3 Vergiftungen mit sich, aber die Kikimoren arbeiten doch selbst mit Vergiftungen. Ungewöhnlich.

Oder ist es nur der Effekt von - Schmerz - -

Gleichviel: Nach dem zweiten Einsatz von Yrden ist der Spaß schon vorbei. Es tauchen zwar zwischenzeitlich eine Reihe von Kikimoren-Arbeitern auf, aber die kann man bequem mit Igni wegleben - zumal sie nicht clever genug sind, auf der anderen Seite des Steins anzuklopfen - der Seite, die von der Queen nicht blockiert wird.

Sobald man ihr Inventar geleert hat, wird man freundlicherweise zum Ausgang teleportiert - also dorthin, wo man nach dem Einsturz der Höhle eh gelandet wäre. Weicheier leeren die Truhe und begeben sich zum Deich, aber - ehrlich gesagt - welcher Witcher ist schon ein Weichei.

Wir haben noch etwas zu tun. Schließlich befindet sich in dem Verbindungsgang, den man bei der Standardlösung zum Einsturz bringt, eine Leiche mit einem Mond-Runenstein (u.a.). Zurück also zum besagten Verbindungsschacht. Die Leiche liegt in einer relativ engen Ecke. Gut so: Eine unüberschaubare Welle von Kikimorenarbeitern möchte aus unerfindlichen Gründen verhindern, dass man sich wieder aus dem Staub macht, aber mehr als zwei kommen nicht an dich heran. Ich selbst habe sie mir mit Igni gegrillt - mit Petris Wundertrank ist Igni furchterregend stark (zu stark).

Nach der Grillfete blieben noch Kikimorenkrieger zurück. Da ich die Höhle ungern unaufgeräumt verlassen wollte, habe ich sie beseitigt - nur, für jeden eliminierten Kikimorenkrieger tauchte postwendend ein neuer aus dem Erdreich auf. Natürlich war ich neugierig, ob das je ein Ende finden würde. Nach gefühlten 15 - 20 Kikimorenkriegern (in der Zwischenzeit war ich eine Stufe aufgestiegen) war dann tatsächlich Schluss: Die Entwickler hatten wohl Angst, dass die ganz Beharrlichen bis Stufe 50 weiterleveln.

Ihr ahnt es schon: Ich wollte jetzt nachschauen, ob in der Eingangshöhle vielleicht doch noch eine Kikimore übriggeblieben war. Das zwar nicht, aber bei der Rückkehr ging das Spiel von vorne los: Heere von Kikimoren kamen mir entgegen....

Eingesendet von gresch@rgr-ms.de, vielen Dank!

Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Rollenspiel
Entwickler: CD Projekt
Publisher: Atari
Release:
24.10.2007
Spielinfo Bilder Videos