Waffenwahl für Blutmörder (nur Broken World) - Tipp & Spieletipps zu Dungeon Siege 2: Broken World - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Tipp

Waffenwahl für Blutmörder (nur Broken World)

Als Blutmörder empfiehlt es sich seine Fernkampffertigkeiten etwas auf Wurfwaffen zu spezialisieren. Im späteren Spielverlauf kann mich sich so durch Rezepte sehr gute Waffen mit Fertigkeitsboni für diese Klasse basteln. Außerdem arbeitet die Wurfwaffenfähigkeit "Bluten" gut mit den Blutmörderfertigkeiten zusammen. Auch die Angriffsgeschwindigkeit der Wurfwaffen ist nicht zu verachten und ermöglicht ein schnelles Markieren von vielen Gegnern, wodruch man mit "Auslösen" flächendeckenden Schaden anrichten kann. Der größte Fehlgriff mit dieser Klasse wäre eine Armbrust.



Stärkste Attacke

Meines Wissens kann man den größten Schaden als Naturmagier anrichten. Auch wenn diese Klasse einen defensiven und unterstützenden Charakter hat, kann man mit der Kunst Ätherexplosion verheerende Schäden anrichten. Da dieser Schaden in Abhängigkeit von der Gesundheit der beschworenen Kreatur errechnet wird, lässt er sich durch steigern der entsprechenden Fertigkeit auch leicht steigern. Der Nachteil dieser Kunst ist eindeutig das schwierige "Zielen", da die Explosion immer direkt beim beschworenen Wesen auftritt. Wenn die Kunst also einsatzbereit ist, sollte man das Spiel sicherheitshalber pausieren und nachsehen wo die Kreatur steckt. Bei dem Gewusel auf dem Bildschirm, kann man schon mal den Überblick verlieren.

Nahkämpfer

Als Nahkämpfer hat man bei Dungeon Siege 2 die Qual der Wahl. Möchte man viel Schaden austeilen, so bieten sich zweihändige Waffen sowie zwei Waffen an. Wenn man es allerdings einmal ausprobiert, stellt sich schnell heraus, dass insbesondere in Verbindung mit den Künsten zwei Waffen weitaus schneller sind und mehr Schaden anrichten als eine zweihändige Waffe. Bei den Künsten wiederum kann man beim Kampf mit zwei Waffen auch zwischen zwei sehr mächtigen Künsten wählen. Einerseits wäre da die Kunst Kraftwellen, die Unmengen physischen Schadens austeilt, aber verschwendet ist, wenn man nicht etwas Vorarbeit leistet oder daneben zielt. Andererseits gäbe es noch die Kunst Elementarzorn, welche nicht ganz so brachial daher kommt, aber über die Dauer der Wirkung gesehen mindestens genauso viel Schaden verursacht. Das Interessante hierbei ist, dass der Schaden elementar ist (und zwar in viererlei Hinsicht) und man somit gegen Monster mit Resistenzen oder Schwächen viel besser zurechtkommt. Spätestens wenn Monster resistent gegen Nahkämpfer sind, spielt diese Kunst ihr Ass gegenüber Kraftwellen aus, da der Elementarschaden nicht als rein physischer Nahkampfschaden gerechnet wird. Sollte man sich allerdings doch für die recht früh verfügbaren Kraftwellen entscheiden, sollte man versuchen größere Gegnermengen in einen schmalen Bereich zu locken und die Kraftwellen dann dort hinein zu ballern. So trifft man sehr viele Gegner mit diesem gewaltigen Angriff.

Abstimmung der Partymitglieder

Da man in diesem Spiel die Möglichkeit hat mehrere Partymitglieder zu wählen, empfiehlt es sich diese aufeinander abzustimmen. So kann man zum Beispiel einen Natur- und einen Kampfmagier zu einem tödlichen Team machen, indem man den Kampfmagier mit dem (Auto-)Fluch Ertrinken ausstattet und ihr generell auf Blitzzauber spezialisiert. Den Naturmagier wiederum sollte man dann auf Eiszauber spezialisieren, um die volle Wirkung des Fluchs zu erreichen. In dieser Konstellation lassen sich auch die Künste gut kombinieren. Wenn man den Kampfmagier auf Bündelblitz und den Naturmagier auf Frostkreis skillt, lässt sich die unangenehme Verzögerung vom Bündelblitz umgehen. Zuerst wendet man Frostkreis auf eine Gruppe Gegner an und sofort danach den Bündelblitz auf die gleiche Zielgruppe. Da diese sich durch den Frostkreis nicht mehr bewegen kann, entkommt kein Gegner dem verwüstenden Bündelblitz. Wenn die Gegner vorher noch mit Ertrinken verflucht wurden, wird danach kaum noch ein Gegner stehen. Eine andere gute Kombination zweier Künste ist Korrosiver Ausbruch mit Kraftwellen. Zuerst wendet man den Korrosiven Ausbruch auf eine Gruppe Gegner an, in die man gleich danach eine Kraftwellen schickt. Auch diese Wirkung ist beeindruckend tödlich. Sicherlich kann eine Gruppe guter Einzelkämpfer stark sein. Aber meine Erfahrung nach ist es so, dass Kombinationen unheimlich viel stärker sind.

Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Rollenspiel
Entwickler: Gas Powered Games
Publisher: 2K Games
Release:
29.08.2006
Spielinfo Bilder Videos