Video "GDC-Präsentation 2009" zu Mount & Blade für PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
[Zur Spielinfo]

Mount & Blade: GDC-Präsentation 2009



GDC-Präsentation 2009
Views: 4197   9 Bewertungen
Einbetten:
Fazit Mount & Blade, 24.09.2008:

Überraschung: Mount & Blade ist besser als ich zunächst dachte! Dass das intelligente Rollenspiel im Vorfeld derart stiefmütterlich behandelt wurde, ist eigentlich schade. Umso mehr freut es mich, dass es sich nun als waschechter Geheimtipp entpuppt. Das lag sicher auch daran, dass es an allem fehlt, was andere Spiele im Überfluss besitzen: Pathetische Story, roter Faden durchs Spiel, filmischer Anstrich und tolle Grafik. Diesen fehlenden Oberflächlichkeiten setzt es innere Werte und Freiheit entgegen, die das spielend wieder wett machen. Ihr startet als einfacher Ritter ohne Land und könnt euch bis zum Vasall des Königs hocharbeiten, was eigentlich nie langweilig wird. Wie ihr dort hinkommt, bleibt weitgehend euch überlassen: Wollt ihr Handel treiben, was sehr lukrativ ist? Oder doch lieber als Söldner im Dienste des Fürsten verdingen? Als Turniersieger Geld, Ruhm und Ehre einheimsen? Oder lieber ein Räuber sein, der Karawanen und Dörfer überfällt? Die waghalsigen 3D-Schlachten, bei denen ihr im Sattel mitreitet, vermitteln ein gutes Mittendringefühl und führen dazu, dass euch Schweißperlen auf der Stirn stehen. Wilde Verfolgungsritte entspinnen sich über Stock und Stein und ihr seid richtig froh, wenn schließlich alle Feinde ins Reich der Ahnen abgeritten sind. Leider könnt ihr kaum Einfluss darauf nehmen, was eure mittelalterlichen Soldaten im Getümmel so treiben, da ihr die Taktik bis auf Basisbefehle nicht festlegen könnt. Dafür könnt ihr euch eure Armee so zusammenstellen, wie ihr das möchtet, da es viele verschiedene Kämpfer und zig authentische Waffen und Rüstungen gibt. Schließlich steigt euer Charakter auf, wobei ihr die Punkte verteilt. Soll er eher kräftiger oder doch schlauer werden? Ein besserer Reiter vielleicht, ein größerer Anführer oder ein Verhandlungstalent? Dieses herrlich freie Spiel schafft es ohne große Lizenz oder Storyschwulst, mich deutlich länger zu fesseln als ein klassisches Rollenspiel à la Drakensang mit all seinen Beschränkungen. Bitte mehr davon!

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Aktuelle Videos

4P Exklusiv

Alle Videos als Playlist - anklicken und zurücklehnen!

Civilization 6

Loading
1:46 Min.
First Look: Macedon
Das gestern angekündigte "doppelte Zivilisations- und Szenariopaket" für Civilization 6 wird neben Persien noch eine weitere Zivilisation umfassen, und zwar Makedonien. Makedonien wird angeführt von…
22.03.2017
Views: 532
Gravel

Loading
3:13 Min.
Spielszenen
Auf der Strecke "Blue Paradise Pacific Ocean" gewährten wir unterschiedlichen Boliden etwas Freilauf und ließen die Motoren der PS-Monster aufheulen.
22.03.2017
Views: 736
Sacred Fire

Loading
3:40 Min.
Kickstarter-Trailer
Sacred Fire soll im Frühjahr 2018 für PC, Mac und Linux in englischer Sprache erscheinen (Steam, Humble, DRM-frei GOG). Das Projekt wird derzeit bei Kickstarter finanziert. Das Mindestziel liegt bei 50.000 Dollar.
22.03.2017
Views: 452
Sacred Fire

Loading
10:32 Min.
Entwickler-Vorstellung
In dem Einzelspieler-Rollenspiel startet man nicht als Anführer, sondern muss sich erst mit Selbstbewusstsein, Willensstärke und Einfluss beweisen. Durch die Entscheidungen gewinnt man zum Beispiel den…
22.03.2017
Views: 455
TERA

Loading
1:26 Min.
Steam-Trailer
Seit der Veröffentlichung von TERA vor einigen Wochen auf Steam haben sich die Spielerzahlen um ca. 50 Prozent gesteigert - im Vergleich zu der vorherigen Version, die nur über die Gameforge-Webseite…
22.03.2017
Views: 253

Facebook

Google+