Zur Spielinfo

All Points Bulletin: Intro-Trailer


Intro-Trailer
Fazit All Points Bulletin, 09.07.2010:

Ich hatte mich sehr auf All Points Bulletin gefreut, denn eine Art  GTA in einer offenen Onlinewelt k√∂nnte all das bedeuten, was mit k√ľnstlichen Figuren nicht m√∂glich ist: Menschliche Spieler k√∂nnten sich in einer gro√üen Stadt treffen, unterhalten und gemeinsam oder gegeneinander spielen! Aber dazu kommt es nicht. Dazu ist APB zu klein. In APB geht es ausschlie√ülich darum, der Zielmarkierung zu folgen, wo man entweder einen Knopf dr√ľckt oder die Waffen sprechen l√§sst. Das w√§re in Ordnung, wenn es in den Gefechten so donnern w√ľrde wie man es von einem Actionkracher erwartet ¬Ė in San Paro sind allerdings weder die Kulissen auf dem Stand vergleichbarer Offlinewelten noch rattert es in den Schusswechseln martialisch genug. Im Kern ist APB nicht mehr als ein ausgesprochen eint√∂niger Point&Klick-Shooter; daran k√∂nnen auch die umfangreiche Charaktergestaltung und die Personalisierungsm√∂glichkeiten nichts √§ndern. Virtuelle Kleider machen eben keine Leute und das z√§he Erspielen neuer Waffen oder Upgrades ersetzt nicht die tiefe Charakterentwicklung eines Online-Rollenspiels. In einer spielerisch offenen Welt mit einem umfangreichen Bet√§tigungsfeld h√§tte APB vielleicht funktioniert. Die leblosen Kulissen San Paros f√ľllt es hingegen nicht aus.





 Alle Videos


Hierzu gibt es bereits 3 Kommentare im Forum.
Mach mit und schreibe auch einen Kommentar!

Zum Forum 


Mehr Videos zum Spiel
All Points Bulletin 


Mehr zum Spiel
All Points Bulletin