Zur Spielinfo

X-Blades: Trailer 2 - Wet Orb


Trailer 2 - Wet Orb
Fazit X-Blades, 12.02.2009:

X-Blades hat mehr zu bieten als eine wohlgeformte Heldin im Anime-Stil. Die teils sehr h├╝bschen Umgebungen zum Beispiel, die zun├Ąchst f├╝r exotische Abenteuer-Stimmung mit Comic-Flair sorgen. Und f├╝r den inhaltlichen und spielmechanischen Rest hat sich das Team von Gaijin gut angeschaut, was Capcom seinerzeit f├╝r die diversen Devil May Crys aus dem Hut gezaubert hat. Doch trotz aller Bem├╝hungen erreicht Ayumis Kampfballett in ├╝ber 40 Akten (inkl. Bossk├Ąmpfe) weder Stil noch Charme des Vorbilds. Dennoch hatte ich bis zum Finale nach etwa acht bis zehn Stunden durchaus Spa├č am Monsterschnetzeln und der Suche nach dem letzten der sp├Ąrlichen Geheimnisse. Und das trotz des Level-Recyclings, das nach etwa 50 Prozent des Spieles einsetzt, trotz der zwar dynamischen, aber nur leidlich passenden Heavy Metal-Musik und trotz der merkw├╝rdig schwebenden Sprungmechanik, die zusammen mit der hin und wieder ungenauen Kollisionsabfrage zwar f├╝r Verwunderung, aber nur in seltenen F├Ąllen f├╝r Spiel beeinflussende Mankos sorgt. Unkomplizierte, aber letztlich doch zu eint├Ânige Unterhaltung, an die man sich trotz einer mit deutlichen Reizen ausgestatteten Hauptfigur schon bald nicht mehr erinnern wird.





 Alle Videos


Es gibt hierzu noch keine Kommentare im Forum.
Schreibe jetzt als erster einen Kommentar!

Zum Forum 


Mehr Videos zum Spiel
X-Blades 


Mehr zum Spiel
X-Blades