Video "TGS-Walkthrough" zu Red Steel 2 für Nintendo Wii - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
[Zur Spielinfo]

Red Steel 2: TGS-Walkthrough



TGS-Walkthrough
Views: 664   2 Bewertungen
Einbetten:
Fazit Red Steel 2, 24.03.2010:

Autsch, mein Arm! Nach zwei Tagen exzessiven Wiimote-Schwingens habe ich einen gewaltigen Muskelkater, aber es hat sich gelohnt. Red Steel 2 ist nichts für faule Abende auf dem Sofa. Das Schöne daran: Dank Wii MotionPlus verkommt der Körpereinsatz nicht zum nervigen Gefuchtel, sondern bringt Schwertkampf-Atmosphäre in die Gefechte. Beim Abwehren wandert mein Katana genau so vor meinem Gegner umher, wie ich es bewege. Und auch wenn ich zuschlage, zischt es in die gewünschte Richtung. Ab und zu wird zwar eine der Superschlag-Gesten falsch erkannt, doch das lässt sich verschmerzen. Nach etwas Gewöhnungszeit entwickeln sich hochspannende Duelle, welche viel Platz für individuelle Stile lassen. Der Comic-Stilmix aus Western und Eastern wirkt ebenfalls erfrischend. Schade, dass sich Ubisoft beim Leveldesign und der Story nicht ähnlich viel Mühe gegeben hat: Wenn der tausendste Raum voller Holzkisten in Serious Sam-Manier von Standard-Gegnern gestürmt wird, erinnert das eher an klassische Arcade-Spiele als an gut erzählte Abenteuer. Mehr Bosse, ein paar Rätsel sowie geschickter gesetzte Skripte hätten Abwechslung ins Dauergeschnetzel bringen können. Auch Multiplayer-Matches oder Vergleichsmöglichkeiten wie Punkte-Ranglisten habe ich vermisst. Trotzdem: Red Steel 2 ist Arcade-Action pur und in dieser Disziplin schlägt sich das Spiel richtig gut.



Kommentare

Die-{-_-}-=B@ttlebrille schrieb am
Der Erste Teil war auch nicht so gut aber ich bin sehr zuversichtlich das das spiel geil wird :-)
ahlen schrieb am
ich war auch auf der gamescom. da hat mir ein ubisoft mann gesagt dass es noch 1:1 die demo der e3 war und dass viele grafische efekte noch nicht implentiert waren. so war die steuerung von red steel 2 noch stark eingegrenzt. er sagte mir auch dass er schon die möglichkeit hatte den neusten build anzutesten der auf der gamescom garnicht spielbar war der weitaus mit der steuerung und der grafik besser ist. als er mir dass gesagt hatt bin ich jetzt noch zuversichtlicher dass dass spiel zum release perfekt ist
Baba O'Riley schrieb am
Ich hatte recht hohe Erwartungen an dieses Spiel, doch scheint mir, dass diese wohl nicht erfüll werden. Es ist zwar schwer nachzuvollziehen doch ich haben einfach das Gefühl, dass die Bewegungssteuerung dann doch nicht allzuviel zum Spielerlebnis beiträgt. Ich mein man macht doch nichts was man mit einem Gamepad nicht auch machen kann. Es scheint mir nicht so als würden die Bewegungen sehr genau übertragen und die Kämpfe seien nicht allzu spannend. Doch vielleicht müsste man mal ein Video sehen in dem der Spieler auch gezeigt wird.
R4zerw4rs schrieb am
Wenn man mal eine Art Oblivion für die Wii machen würde... Das wäre doch mal lustig
Serantiko schrieb am
zu schade das die Wii selbst mit motion plus so ungenau is. das system das sony gerade entwickelt gefällt mir wesentlich besser. würde ich mir auch eher holen aber das spiel macht die entscheidung etwas schwerer. sieht super aus. mehr solcher schwertkampfspiele für son bewegungszeug :)
schrieb am

Alle Videos als Playlist - anklicken und zurücklehnen!

gamescom 2018

Loading
2:03 Min.
THQ Nordic Line-up
THQ Nordic wird vier Spiele in der Entertainment-Area auf der gamescom 2018 in spielbarer Form präsentieren (Halle 8 am Stand A011). Angespielt werden können Darksiders 3, Biomutant (neue Demo), Generation…
19.07.2018
Views: 347
Northgard

Loading
1:40 Min.
Clan of the Snake
Shiro Games hat ein Update und den Sváfnir-Clan als DLC für Northgard veröffentlicht. Interessierte Spieler können den neuen Clan auf Steam für 4,49 Euro freischalten und sich dann zum Sieg…
19.07.2018
Views: 296
Exapunks

Loading
0:48 Min.
Debüt-Trailer
Im neuen Spiel von Zachtronics (Shenzhen I/O, Opus Magnum) hackt man Banken, Universitäten und sogar seinen eigenen Körper, um ein lebenswichtiges Medikament zu erhalten.
18.07.2018
Views: 338