Video "Scratch Perverts Noisia" zu DJ Hero - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
[Zur Spielinfo]

DJ Hero: Scratch Perverts Noisia



Scratch Perverts Noisia
Views: 178   0 Bewertungen
Einbetten:
Fazit DJ Hero, 30.10.2009:

DJ Hero ist ein Rhythmus-Kleinod, das nach schier unzähligen Band- und Soloauftritten diverser Rock-Karrieren einen sehr interessanten Kontrapunkt setzt. Die Verarbeitung des Turntable-Controllers ist hervorragend, die über 90 Mashups sind akustisch gut inszeniert, klasse abgemischt und sowohl die Steuerungs- als auch Taktgefühl-Anforderungen wirken wie eine Rückbesinnung auf alte Genre-Tugenden. Doch man hat mit diesem "Retro-Gefühl" auch zahlreiche moderne Errungenschaften außen vor gelassen, die man spätestens seit dem fantastischen Guitar Hero 5 nicht mehr missen möchte und die zeigen, dass DJ Hero noch einigen Feinschliff benötigt. So z.B. die Möglichkeit, für ein "Schnelles Spiel" sofort nach dem Auspacken Zugriff auf alle Songs zu haben, ohne sie erst freispielen zu müssen. Eine selbst erstellbare Figur gehört mittlerweile eigentlich auch zum guten Ton. Vor allem aber das Fehlen sämtlichen Feedbacks oder gar Konsequenzen beim Falschspiel ist sehr störend und zeigt, dass sich sehr viele Designentscheidungen der Soundqualität und den lizenzierten Mixes unterordnen mussten. Dementsprechend ist auch der Zwei-Spieler-Modus zwar unterhaltsam, aber letztlich sehr eingeschränkt. Der Kampf um Punkte macht lokal deutlich mehr Laune als online, weil mit einem DJ an der Seite frei nach dem Motto "geteiltes Leid ist halbes Leid" leichter zu verschmerzen ist, dass es keine richtigen "Kämpfe" gibt, bei denen die Soundspuren hin und her wandern oder bei denen man vielleicht sogar wie bei Guitar Hero 3 Power-Ups nutzen könnte, um den Gegner zu verwirren. Doch allen Mankos zum Trotz kann Activision stolz auf die Leistung des Teams von Freestyle Games sein. Aus dem Nichts kommend einen Titel abzuliefern, der es schafft, dem mittlerweile zum Kult gewordenen "Hero" im Namen gerecht zu werden - trotz oder gerade wegen der neuen Hardware und der Rückbesinnung auf das, was das Rhythmusspiel eigentlich ausmacht, ist eine saubere Leistung. Ein starker Einstieg für eine neue Marke, die im nächsten Anlauf hoffentlich mehr kreativen Freiraum bietet.

DJ Hero
ab 8,99€ bei

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Alle Videos als Playlist - anklicken und zurücklehnen!

The Cycle

Loading
1:38 Min.
Trailer
The Cycle wird als Match-basierter Ego-Shooter beschrieben, in dem man Aufträge/Quests in einer offenen Sci-Fi-Welt löst - allerdings soll es "schlecht für die Gesundheit sein", wenn man länger…
20.07.2018
Views: 135
Assault Spy

Loading
1:22 Min.
Amelia Smith
Mit Amelia ist die kommende zweite Kämpferin schon jetzt im Trainings-Modus spielbar, während mit Death March ein Modus hinzukommt, in dem man nicht nur gegen Feinde, sondern auch gegen die Zeit kämpft.
20.07.2018
Views: 78
Speed Brawl

Loading
1:14 Min.
Spielszenen-Trailer
Double Stallion und Kongregate zeigen erste Spielszenen aus ihrem Hochgeschwindigkeits-Beat'em-Up Speed Brawl, das im September 2018 für PC, PlayStation 4, Xbox One und Nintendo Switch erscheinen soll.
20.07.2018
Views: 232
gamescom 2018

Loading
2:03 Min.
THQ Nordic Line-up
THQ Nordic wird vier Spiele in der Entertainment-Area auf der gamescom 2018 in spielbarer Form präsentieren (Halle 8 am Stand A011). Angespielt werden können Darksiders 3, Biomutant (neue Demo), Generation…
19.07.2018
Views: 422