Video "Die Zeitlinie, Teil 7 - Frieden für die Republik?" zu Star Wars: The Old Republic für PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
[Zur Spielinfo]

Star Wars: The Old Republic: Die Zeitlinie, Teil 7 - Frieden für die Republik?



Die Zeitlinie, Teil 7 - Frieden für die Republik?
Views: 4460   7 Bewertungen
Einbetten:
Fazit Star Wars: The Old Republic, 22.12.2011:

Angetrieben von einer sehr guten Sprachausgabe hat mich die Alte Republik schnell in ihren Bann gezogen. Und Bioware hatte bei mir als Gruppenmuffel mit seinen unterhaltsamen Solo-Abenteuern ohnehin viele Sympathiepunkte sicher. Von mir aus hätte man gleich ein Offline-Knights of the Old Republic 3 machen können! Doch auch Multiplayer-Jedi kommen auf ihre Kosten: Mit den Duellen Imperium gegen Republik sowie den heroischen Aufgaben gibt es genug Inhalte. Technisch bleibt ein zwiespältiger Eindruck: Einerseits ist das comichafte Design eine gute Entscheidung gewesen und sorgt mitunter für unglaublich schöne Panoramen. Doch bei den Figuren und vor allem der Mimik lässt die Kulisse einige Wünsche offen - was angesichts der Dialoglastigkeit und der Offline-Konkurrenz aus eigenem Hause unverständlich ist. Auch die Kampflags und generelle Performance-Probleme stören. Inhaltlich machen die Kanadier eigentlich alles richtig: Die Gefährten als zusätzliche soziale Komponente sowie als Allzweck-Team (Gegenstand-Herstellung, Kampf-Unterstützung, Trash-Muli) sind gelungen. Und dank ausreichender Missionen in allen Spielstadien wird das umstrittene Grinding nahezu ausradiert - schön! Zwar hätten die Aufgaben häufiger vom üblichen Holen und Bringen sowie Kampf abweichen können, doch das wird durch die tolle futuristische Atmosphäre wieder wett gemacht. Der Online-Rollenspiel-Einstieg von Bioware hat mir trotz kleiner Mankos richtig Spaß gemacht!
(Mathias Oertel)



Star Wars: The Old Republic ist klar eines der besseren Online-Rollenspiel der letzten Jahre! Aber es ist weder eine Revolution noch ein Meilenstein. Biowares Abenteuer bleibt in alten Mechaniken verwurzelt und verlässt sich zu sehr auf bekannte Muster und gewohnte Standards. Das verdeutlicht vor allem das Kampfsystem, das zwar einerseits ausreichend Fähigkeiten sowie Kombinationen bietet, aber andererseits Dynamik, Abwechslung und Eigenständigkeit vermissen lässt - zudem fühlen sich die Gefechte zu statisch an.  Sehr gelungen ist hingegen die Hauptgeschichte der acht Klassen und auch die umfangreichen Dialoge können sich hören lassen, selbst wenn Qualität, Emotionalität und Unterhaltungsfaktor stark schwanken und es häufig viel Gerede um nichts gibt. Dafür entschädigen wiederum die einzigartigen Entscheidungen, deren Tragweite allerdings zu gering ausfällt. So lobenswert die Präsentation der Geschichte ist: die Quests wirken durchgehend altbacken und zeugen nicht gerade von Kreativität, zumal die aufkommende Spannung zu oft von Langatmigkeit überdeckt wird. Es gibt kaum erzählerische Ereignisse, die innerhalb der Aufträge im Gedächtnis bleiben - ganz im Gegensatz zu den großartigen Gefährten, die weitaus mehr sind als nur bloße Begleiter. Ausbaufähig zeigt sich der Endgame-Content, der ebenfalls nur Bewährtes bietet, aber dafür motivieren die gut ausgearbeiteten Hintergrundgeschichten der anderen Klassen zum erneuten Hochspielen. Alles in allem ist Star Wars: The Old Republic ein wirklich gutes klassisches Online-Rollenspiel mit starkem Storyanteil, dem Abwechslung, Quest-Kreativität und mehr MMO-Ambiente (Public Quests) für höhere Regionen fehlt.
(Marcel Kleffmann)


Kommentare

Minando schrieb am
Tsk...so ist es (anscheinend) immer bei Jedis: zu blöd um die Bösen zu erkennen.
Das Schema ist IMMER: alle lieben X, der ist am Anfang auch wirklich lieb, aber dann kommt Y, das ist der von dem alle denken er wäre lieb, aber in wirklich ist er bös, der macht dann X auch böse und sagt dabei mindestens(!) einmal "komm zur dunklen Seite der Macht (optional auch "arrrrhhh...")", und Y wird Imperator. Immer.
Lieb sein ist also ganz nett. Aber wer mehr als fünf Milligramm Hirnmasse im wie auch immer geformten Schädel/ Exoskelett hat wird eh Sith.
Ich mein, wer wird schon Jedi wenn die Sith den ganzen fun haben.
Moek schrieb am
Ich hoffe ja wirklich schwer dass Bioware da ein hammer Spiel abliefern wird, die Story hört sich zwar absolut grossartig an aber man könnte meinen sie verlassen sich zu stark auf dieses ''Element''. Nun ja, die E3 wirds zeigen!
TaLLa schrieb am
@Kuga: Klappe zu.
@Nt_Pumba: Lol du nab mal Kotor gezockt? Wenn man keine Ahnung hat, Fresse halten!
Imperator Geta schrieb am
Bitte lasst es ein Burner sein. Das wird das Spiel des Jahres 2011. Die Story wird gigantisch wenn nicht Episch.
NAST¥ schrieb am
das Spiel kann nur ein Kracher werden!! Schon alleine weil es von Bioware ist <3
schrieb am

Sichere dir jetzt deinen eigenen TeamSpeak Server von 4Netplayers. Sei mit deinen Freunden jederzeit online und führe große Schlachten mit perfekter Kommunikation. Die TS3 Server sind sofort nach der Bestellung verfügbar. Perfekte Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich!

Aktuelle Videos

4P Exklusiv

Alle Videos als Playlist - anklicken und zurücklehnen!

NVIDIA Shield TV

Loading
0:50 Min.
The Streamer
NVIDIA Shield TV ist ein Media-Streamer auf Basis von Android (7.0 (Nougat) mit Android TV und Google Cast; integriertes Chromecast) mit 4K- und HDR-Unterstützung. Neben Filmen und Serien bietet das Gerät…
16.01.2017
Views: 379
Battlefield 1

Loading
2:33 Min.
Making of der...
Mit dem zweiten Making-of-Video zu den deutschen Synchronaufnahmen von Battlefield 1 gewähren Electronic Arts und DICE abermals einen Blick hinter die Kulissen der Vertonung des Shooters.
16.01.2017
Views: 151
Leaving Lyndow

Loading
1:06 Min.
Debüt-Trailer
Um vor dem Fertigstellen ihres ersten großen Projekts Eastshade Erfahrungen mit der Veröffentlichung eines Spiels zu sammeln, haben die Independent-Entwickler mit Leaving Lyndow ein kleines Erzählspiel geschaffen, das…
16.01.2017
Views: 4
Quarantine

Loading
0:58 Min.
Trailer
In dem rundenbasierten Strategiespiel für Einzelspieler kämpft man als Leiter der "Pandemic Defense" gegen Seuchenausbrüche und für die Heilung der um sich greifenden Krankheiten.
15.01.2017
Views: 426

Facebook

Google+