Video "Voice-Over: Samuel L. Jackson" zu Iron Man 2 - Das Videospiel - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
[Zur Spielinfo]

Iron Man 2 - Das Videospiel: Voice-Over: Samuel L. Jackson



Voice-Over: Samuel L. Jackson
Views: 452   2 Bewertungen
Einbetten:
Fazit Iron Man 2 - Das Videospiel, 07.05.2010:

Eigentlich kann Tony Stark einem leid tun. Der zeitliche Zwang, der oft mit Filmlizenzen einhergeht, hat in diesem Fall nicht nur dem Studio das Genick gebrochen, sondern sorgt auch dafür, dass die zweifellos vorhandenen Qualitäten von Iron Man 2 den schwachen Produktionsstandards geopfert werden. Die Vereinfachung der Flugkontrollen im Vergleich zum Vorgänger tut der Mechanik ebenso gut wie die eingängige Steuerung bei den ballistischen Gefechten gegen andere Mechs, während die Nahkampf-Auseinandersetzungen eher mau bleiben. Auch die Möglichkeit, die Kampfanzüge durch Aufrüstungen ständig zu verbessern und zu tweaken, ist gelungen. Aber kann mir mal jemand verraten, wieso man studiert haben muss, um aus der Menüstruktur bei der Waffenaufrüstung schlau werden zu können? Und wo wir gerade bei Erklärungsbedarf sind: Wer hat eigentlich das Figurendesign in den Zwischensequenzen zu verantworten? Scarlett Johannsen als Black Widow erinnert an Amy Winehouse auf Koks, Gwyneth Paltrow ist nicht einmal ansatzweise zu erkennen und selbst Robert Downey Jr. und Samuel Jackson sind nur dann zu identifizieren, wenn man weiß, wen die virtuellen Karikaturen darstellen sollen. Wundert es da noch, dass die Kulisse im Allgemeinen enttäuscht? Schwache Soundabmischung und Sprachausgabe, bei denen man im Englischen nie sicher sein kann, ob es die Original-Sprecher oder schlechte Stimmen-Imitatoren sind, während die deutsche Synchro größtenteils indiskutabel ist, runden die technische Seite ab, die keinen Zweifel daran lässt, dass das verantwortliche Team entweder mit der Thematik oder dem Zeitplan vollkommen überfordert war.  Schade eigentlich, denn das grundsätzliche Konzept hätte tatsächlich aufgehen können.

Kommentare

dEv!z3 schrieb am
Ich finde die Grafik auch echt mies!
Und das wird dann auch noch ein Vollpreis-titel!!!
VanZerg69 schrieb am
Ich denke das Computerspiele zu Kinofilme nur einen Zweck haben:
Werbung für den Film. Hauptsache der Film wird in vielen Medien present. Man muss schon ein Hardcorefan sein, um sich soetwas an zu tun. Die spiele sind auch oft unverschämt teuer.
Calgan schrieb am
Mein Gott hat das Game ne scheiß Grafik.
schrieb am

Aktuelle Videos

4P Exklusiv

Alle Videos als Playlist - anklicken und zurücklehnen!

The Pedestrian

Loading
1:26 Min.
Kickstarter-Trailer
Das kleine Indie-Studio Skookum-Arts arbeitet derzeit an The Pedestrian für PC und Mac. In dem Puzzle-Platformer in 2,5D-Optik löst man Rätsel, in dem man (öffentliche) Schilder in richtiger…
22.01.2017
Views: 212
STRAFE

Loading
0:41 Min.
Termin-Trailer
Pixel Titans und Devolver Digital werden den Retro-Shooter Strafe am 28. März 2017 für PC veröffentlichen. Mit Strafe versuchen die Entwickler das klassische Doom-Flair erneut einzufangen.
20.01.2017
Views: 551
For Honor

Loading
1:40 Min.
Krieg-der-Fraktionen-Trailer
Ubisoft hat ein Video zum Krieg der Fraktionen veröffentlicht, der Einblicke in das zeitlich begrenzte Event während der geschlossenen Beta von For Honor geben soll, bei dem Wikinger, Samurai und Ritter um…
20.01.2017
Views: 1500

Facebook

Google+