Video "Video Fazit" zu Duke Nukem Forever - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
[Zur Spielinfo]

Duke Nukem Forever: Video-Fazit



Video-Fazit
Views: 23867   68 Bewertungen
Einbetten:


Fazit Duke Nukem Forever, 10.06.2011:

Eines muss man dem Duke lassen: Er bietet für einen modernen Shooter viel Spieldauer für Geld. In Zeiten, in denen die durchschnittliche Balleraction im Stile eines aufwändigen Moorhuhn-Geballers meist nach sechs bis zehn Stunden endet, legt Duke erst los und beschäftigt einen gut doppelt so lange. Dann wiederum muss man ihm zugestehen, dass er kein moderner Shooter ist - vor allem nicht in visueller Hinsicht. Geplagt von Macken, die vor allem auf den Konsolen das ganze Spektrum von Kanten über schwache Texturen bis Pop-Ups und Ruckler abgreifen, wird die Motivation immer wieder in den Keller gezogen - Nostalgie hin oder her. Die Schussgefechte in den linearen Schlauchabschnitten bzw. Arenen gelangen ebenfalls nur auf Durchschnittswerte – wenn überhaupt. Was Duke Nukem Forever als Flickenteppich, zusammengenäht aus Versatzstücken alter und neue - Actionelemente, vor dem Totalabsturz bewahrt, ist A) die Qualität, die einige der Nicht-Shooter-Abschnitte wie z.B. die unterirdischen Hive-Levels oder ein Teil des Burgerladens sowohl mechanisch als auch technisch an den Tag legen, B) die meist coolen und fordernden Bosse sowie C) Dukes anarchisches Charisma. Er wirkt in diesen modernen Action-Zeiten, in denen die Helden meist glattgebügelte Austausch-Heroen darstellen, angenehm markant: Immer einen coolen Spruch auf den Lippen, hoffnungslos chauvinistisch und stets den Eindruck hinterlassend, das er partout nicht ins 21. Jahrhundert wechseln möchte. Doch das reicht nur, um sich als Figur mal wieder ins Gespräch zu bringen und nicht in Vergessenheit geraten zu lassen, bis das nächste Duke Nukem-Spiel von Gearbox erscheint, das hoffentlich keine weiteren zwölf Jahre benötigt. Im Konzert der ganz großen Action-Titel hat der Duke zweifellos die sprichwörtlichen Balls of Steel, um gegen Schwergewichte wie Battlefield, Bulletstorm oder Modern Warfare ins Gefecht zu ziehen. Doch letztlich hat er einen zu kleinen, um mithalten zu können. Und da hilft dann auch nicht mehr der Spruch, dass die Größe gar nicht wichtig ist, sondern die Technik zählt. Denn genau da sowie im von Lags geplagten Mehrspieler-Modus lässt Duke Nukem Forever die meisten Wünsche offen. Trotzdem hat es Spaß gemacht, mit ihm Vegas in Schutt und Asche zu legen und den Aliens in den Hintern zu treten.

Duke Nukem Forever
ab 3,99€ bei

Kommentare

die-wc-ente schrieb am
@ jack1112;
-das Spiel hat 54 von 100 Punkten bei metacritic bekommen.
-bei Gamestar gab es auch nur 68%
-bei gamepro gab es 71%
haben die alle keine ahnung?
Yunixx schrieb am
@jack
Natürlich 98%, perfektes Spiel, mhh? Du beantwortest dir deine Antwort schon selber "meiner meinung nach"....also die tests sind nie objektiv, spätestens in der wertung wirds subjektiv. Ich habs nie gespielt, aber ich find das Video legt shcvon ein paar Fakten an den tag. LG
jack1112 schrieb am
alta 68% wieder zeigt sich mal das 4 player kein plan hat... eins der geilsten spiele aller zeiten meiner meinung nach! vorallem der multiplayer hats in sich meine wertung wäre 98% aber auch nur weil es nurn 8spieler multiplayer hat! un komisch bei mir hats an der stelle nich so geruckelt wie bei euch! un an der grafik gibts auch nix zu meckern die is besser als in anderen shootern frechheit was ihr euch da rausnehmt!
-=alCaTraz=- schrieb am
So viele Jahre Arbeit und dann so ein Schrott kommt raus !
Don Veto schrieb am
gebe meinem vorredner recht. das duke konzept wurde nicht wirklich durchgezogen, 10 sprüche und par alien brüste kommen gegen dn3d nicht an. Trotzdem: Lustiges Game.
schrieb am

Aktuelle Videos

4P Exklusiv

Alle Videos als Playlist - anklicken und zurücklehnen!

Metal Max Xeno

Loading
0:30 Min.
Ankündigung
NIS America und die flashpoint AG werden das postapokalyptische Action-Rollenspiel Metal Max Xeno im Herbst 2018 für PlayStation 4 in Europa veröffentlichen - passend zum 25-jährigen…
22.04.2018
Views: 557
Metal Max Xeno

Loading
3:38 Min.
Trailer (Japan)
NIS America und die flashpoint AG werden das postapokalyptische Action-Rollenspiel Metal Max Xeno im Herbst 2018 für PlayStation 4 in Europa veröffentlichen - passend zum 25-jährigen…
22.04.2018
Views: 535
Agony

Loading
1:02 Min.
Termin-Trailer
Agony aus dem Hause Madmind Studios wird am 29. Mai 2018 für PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen. Der zunächst auf Kickstarter erfolgreich finanzierte Titel spielt in der Dystopie einer verdrehten Welt.
22.04.2018
Views: 783
War for the Overworld

Loading
2:32 Min.
The Under Games
Für War for the Overworld sind die letzte Download-Erweiterung "The Under Games" (9,99 Euro) via Steam, GOG.com und im hauseigenen Store sowie das große Update 2.0 erschienen. "The Under Games" ist ein…
22.04.2018
Views: 10
Warframe

Loading
0:48 Min.
Beasts of the Sanctuary
Digital Extremes wird Warframe auf PC in dieser Woche mit dem Update "Beasts of the Sanctuary" versorgen. Es umfasst den teambasierten Survival-Modus "Sanctuary Onslaught" und Khora, den ersten Warframe des Jahres…
22.04.2018
Views: 89
Xbox Games with Gold

Loading
1:47 Min.
Mai 2018
Im Mai 2018 erhalten Spieler mit einer aktiven Xbox-Live-Gold-Mitgliedschaft (Xbox Games with Gold) Zugang zu folgenden vier Titeln. Auf der Xbox One sind Super Mega Baseball 2 und Metal Gear Solid 5: The Phantom…
21.04.2018
Views: 54
Stormdivers

Loading
0:42 Min.
Ankündigung
Housemarque aus Finnland hat ihr nächstes Projekt vorgestellt, ohne aber ins Detail zu gehen. Das Spiel soll den Titel Stormdivers tragen. Es wird kryptisch als "Multiplayer-zentrische Erfahrung" beschrieben,…
21.04.2018
Views: 671
The Legend of Bum-bo

Loading
1:58 Min.
Trailer
Edmund McMillen und James id haben The Legend of Bum-bo ausführlicher präsentiert. In dem rundenbasierten Puzzle-Rollenspiel darf man Bum-bo steuern, der auf der Suche nach Münzen ist und dabei Gegner…
21.04.2018
Views: 429

Facebook

Google+