Zur Spielinfo

SOCOM: US Navy SEALs - Fireteam Bravo 3: TV-Spot


TV-Spot
Fazit SOCOM: US Navy SEALs - Fireteam Bravo 3, 26.02.2010:

Schade, dass das neue PSP-Socom seinen Schwerpunkt auf die Action legt und taktische Finessen vernachlässigt. Gerade das gemütliche Planen sinnvoller Wege und Angriffstaktiken machte die Vorgänger und das noch anspruchsvollere Spinoff Tactical Strike so interessant. Der niedrige Schwierigkeitsgrad und das starke Auto-Aim entschärfen den recht linear gehaltenem Shooter noch weiter - nur auf der höchsten Stufe kommt es zu spannenden Gefechten. Auch im neuen Koop-Modus für bis zu vier Spieler solltet ihr eure Widersacher so stark wie möglich einstellen. Der schwächelnden Kampagne steht allerdings ein gewohnt mächtiger Multiplayer-Part gegenüber: Da man dank der automatischen Aufschaltung nur selten zielen muss, gefallen mir die Online-Matches von Resistance Retribution etwas besser - doch auch in Fireteam Bravo ist es durchaus unterhaltsam, sich gegenseitig über die schick gestalteten Karten zu jagen. Auf technischer Ebene liefert Slant Six Games ein echtes Meisterstück ab: Die idyllischen Waldgebiete und Kleinstadtgassen wirken derart realistisch, dass ich manchmal kaum glauben konnte, dass der kleine Grafikchip nicht das PSP-Gehäuse zum Schmelzen bringt: Von der satten Farbgebung über knackig scharfe Details bis hin zu sanft gefilterten Texturen stimmt hier fast alles.





 Alle Videos
Mehr Videos zum Spiel
SOCOM: US Navy SEALs - Fireteam Bravo 3 


Mehr zum Spiel
SOCOM: US Navy SEALs - Fireteam Bravo 3