Video "Kinect-Spielszenen" zu Ghost Recon: Future Soldier - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
[Zur Spielinfo]

Ghost Recon: Future Soldier: Kinect-Spielszenen



Kinect-Spielszenen
Views: 1641   17 Bewertungen
Einbetten:
Fazit Ghost Recon: Future Soldier, 26.06.2012:

Was waren das für Zeiten, als Ubisoft mit Ghost Recon: Advanced Warfighter ein Ausrufezeichen auf der damals brandneuen Xbox 360 setzen konnte. Auch der letzte Auftritt der Truppe vor fünf Jahren bot eine gelungene Mischung aus Taktik und Action - am PC ging es mit einer ganz eigenen Version sogar fast so anspruchsvoll zur Sache wie in den ganz frühen Teilen. Future Soldier wurde dagegen auf eine neue Spielergeneration abgestimmt: Der schon damals gestutzte Taktik-Anteil wurde jetzt endgültig auf ein Minimum reduziert und durch Automatismen ersetzt. Stattdessen stehen Action in Kombination mit Schleichelementen im Fokus - nicht schlecht, aber auch nicht das, was die Serie ausmacht. Ich könnte mich sogar halbwegs mit der neuen Ausrichtungen anfreunden, denn was Tempowechsel, Schauplätze, Missionsdesign und stellenweise auch die Inszenierung angeht, weiß der Titel durchaus zu gefallen. Aber hätte es nicht etwas anspruchsvoller sein können? Spätestens mit Equipment wie Dronen oder Kampfmech wird das Quartett schnell übermächtig - auch weil die KI-Begleiter fast schon zu zielsicher auftreten und mir dadurch zu viel Arbeit abnehmen. Immerhin lässt sich auf dem PC die Zielhilfe jetzt komplett deaktivieren, was den Anspruch zumindest etwas anhebt. Trotzdem spüre ich zu selten die Bedrohung, das Kribbeln, die Spannung. Würde ich mich nur auf das Solospiel beschränken, wäre die Wertung eher Anfang 70 angesiedelt. Erst wenn man sich kooperativ durch die Kampagne schlägt, gewinnt sie an Reiz und macht dank des Absprechens und Taktierens im Team deutlich mehr Spaß. Überhaupt gewinnt Future Soldier vor allem durch die Mehrspielerkomponente an Faszination, denn neben den Koop-Einsätzen überzeugen auch abwechslungsreiche Versus-Modi und der saubere Netzcode. Allerdings hätte ich mir mehr individuelle Möglichkeiten zur Anpassung gewünscht - sei es bei den Figuren oder Spielsessions. Die findet man lediglich im Baukasten Gunsmith, der vor allem Waffennarren begeistern dürfte - ob mit oder ohne Kinect. Insgesamt ist Future Soldier ein gelungener Action-Titel, der vor allem im Multiplayer überzeugt, im Solo-Einsatz jedoch einen gewissen Anspruch vermissen lässt. Wer sich hier die Rückkehr zur Taktik oder zumindest eine Fortsetzung des Tugenden eines Advanced Warfighter oder früherer Teile erhofft hat, wird auch am PC trotz der aufgebohrten Technik zwangsläufig enttäuscht!

Kommentare

johndoe713589 schrieb am
also das waffenmenü war echt genial. spracherkennung (wenn mit sicherheit nur auf englisch) auch top
das zielen fiel dem mann wohl etwas schwer... ist sicher gewöhnungs/übungssache (wie mit dem controller auch)
aber wie man in dem game laufen soll bleibt mir dann auch ein rätsel.
jedoch denke ich das sich die entwickler da auch ihre gedanken zu gemacht haben.
aber das spielt zeigt das kinect fortschritte macht.
solangsam lernen die entwickler es "vernünftig" zu nutzen.
TheGame2493 schrieb am
Ich bin total überwältigt!! Hallo, man kann die Waffen in all ihre Einzelteile zerlegen und wieder zusammensetzten! Wie cool ist das denn?!! Und die Steuerung mit Kinect scheint auch super zu funktionieren. Bis jetzt die beste 3E Präsentation 2011.
PabloCHILE schrieb am
also wenn "Kinect nur Optional" ist,wirds gekauft wenn nicht eben nicht! für mich persönlich sieht das absolut blöd aus wenn ich mir das schon vorstelle im Wohnzimmer rumhampeln wien' blöder weil ich ein shooter game spielen möchte? nee danke! wem's gefällt,bitte sehr!jedem seine freie Entscheidung :(
ps: wenn überhaubt hole ich es mir eh für PC
Exedus schrieb am
Coconutpete84 hat geschrieben:Das ist ja absoluter Müll....es bleiben immer noch dutzende schwere Probleme! Zielen ist nicht so genau, wie bewegt man sich? Bewegungseinschränkung durch Kinect massivst, usw
Nein danke!
Schon mal dran gedacht das Kinect nur Optional ist? Aber nein natürlich nicht erst mal Rummeckern ist ja auch einfacher.
Exedus schrieb am
Das ist ja mal richtig Genial also ich werde mit Kincect auf jedenfall zulegen wenn dieses Game rauskommt
schrieb am

Aktuelle Videos

4P Exklusiv

Alle Videos als Playlist - anklicken und zurücklehnen!

For Honor

Loading
3:37 Min.
Neue Trainings-Features
Am 19. April, der morgige Donnerstag, wird Ubisoft einen Patch mit dem neuen Trainingsmodus für For Honor auf PC und Konsolen veröffentlichen. Das Trainings-Feature gibt neuen Spielern und Veteranen die…
18.04.2018
Views: 171
Battletech

Loading
1:58 Min.
Intro Cinematic
Harebrained Schemes und Paradox Interactive haben das Intro-Video aus Battletech veröffentlicht, das die Hintergrundgeschichte ab dem Jahr 2107 und die Konflikte zwischen den Adelshäusern erzählt.
18.04.2018
Views: 158
God of War

Loading
7:48 Min.
Video-Test
Im Video-Test zeigen wir, warum Sony Santa Monica mit God of War ein herausragendes Action-Adventure gelungen ist. Dabei handelt es sich wie immer um eine stark gekürzte Version des Textes.
18.04.2018
Views: 11910
Frostpunk

Loading
3:42 Min.
Features Trailer
In der nächsten Woche, am 24. April, wird der Überlebenskampf in Frostpunk beginnen. Zur Einstimmung auf das neue Spiel der Macher von This War of Mine geben die Entwickler im fast vier Minuten langen…
18.04.2018
Views: 582

Facebook

Google+