Video "E3 Praesentation" zu Crysis 2 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
[Zur Spielinfo]

Crysis 2: E3-Präsentation



E3-Präsentation
Views: 6568   27 Bewertungen
Einbetten:
Fazit Crysis 2, 22.03.2011:

Es ist eine Sache, nach einem sehr guten Spiel einen guten Nachfolger abzuliefern, der einfach den bewährten Fußstapfen folgt. Es ist eine ganz andere, den Mut zu haben, unnötige Zöpfe abzuschneiden und damit zu riskieren, alte Fans zu verschrecken. Crytek hatte diesen Mut: Das Szenario ist brandneu, der Nanoanzug ist sinnvoll entschlackt, Fahrzeuge spielen so gut wie keine Rolle mehr, genauso wenig wie Koreaner. Resultat: Ein nochmals besseres Spiel! Höchst bemerkenswert finde ich, dass die Kampagne nicht nur für heutige Verhältnisse sehr lang ist (um die zwölf Stunden), sondern dass man dabei auch keine Minute Langeweile erfährt - denkt man an die öde Mitte bei CoD: Black Ops zurück, weiß man die Leistung Cryteks umso mehr zu schätzen. Auch das sehr offene Leveldesign, das unterschiedliche Vorgehensweisen nicht nur möglich macht, sondern aktiv unterstützt, ist in diesem Genre eine absolute Seltenheit und kaum mal so konsequent durchgezogen wie hier. Aber am beeindruckendsten ist natürlich einmal mehr die Grafik: Stimmt die Power des PCs, bekommt man hier Bilder serviert, mit denen gegenwärtig kein Shooter mithalten kann. Das gilt allerdings wohlgemerkt nur für den PC, denn Konsolenspieler müssen gerade grafisch mit deutlichen Einbußen leben: Schlechtere Texturen und Effekte, deutliches Ruckeln. Doch auch hier wartet mit Crysis 2 ein Shooter, den man sich keinesfalls entgehen lassen sollte: Die Story macht trotz aller Vorhersehbarkeit Spaß, die KI leistet einen über weite Teile tollen Job, der Soundtrack dröhnt meisterhaft aus den Boxen, der Mehrspielermodus ist trotz einiger Bugs ebenso rasant wie motivierend, es gibt viele Gags (man sollte mal an einer Blitzampel vorbeisprinten) - und aus irgendeinem Grund kommen sogar mal die türkischen Fans in den Genuss nativer Sprachausgabe, auch wenn das im Falle der 360-Version bedeutet, dass es kein Englisch gibt. Kurz gesagt: Der aufregendste New York-Trip aller Zeiten! Technisch jenseits von Gut und Böse, spielerisch herausragend und atmosphärisch höchst beeindruckend.

Zum großen Shooter-Vergleich: Crysis 2 vs. Homefront vs. Killzone 3 

Zum Video-Fazit.



Crysis 2
ab 4,49€ bei

Kommentare

atomkobold schrieb am
irgendwie sieht das spiel spielerisch scheisse aus
EmCeePwn schrieb am
ich werde die welt der shooters erst wider feiern wen sie es ma hin bekommen wider ne offene welt zu schaffen das kotzt langsam an das man ne story mit missionen bekommt die nach 4 stunden zu ende ist und das spiel nix mehr bringt ^^
konsolero schrieb am
Fokusiert man Mütze wackelt die Umgebung, fokusiert man irgendwas in der Umgebung, dann umgekehrt.
Nur funktioniert das im Spiel nicht glaubhaft, vielleicht wirkt das deshalb extrem abgedroschen.
Also müsste ich rein theoretisch genauso mitwippen das diese Spielerei glaubwürdig ist. :wink:
..ist dann genauso ein Unding wie Depth of Field, im Bezug auf meine Sichtweise.
Oberdepp schrieb am
Du hast es mit der Logik nicht gerade, was? Du vergleichst wieder Äpfel mit Birnen. Aber okay. Dann versuche ich es mal so kleinlich wie möglich zu erklären, damit auch du es verstehst.
Deine auf sich selbst gerichtete Helmkamera sitzt fest, wie der Helm richtig. Die "Sicht/Blickpunkt" der Kamera ist aber auch fest und zeigt immer auf das Bild, auf das die Kamera selbst justiert ist. Wenn du als Mensch aber dich bewegst, dann schaust du nicht immer direkt synchron zur Bewegung deines Kopfes, sondern halt eifnach nur nach vorne, unabhängig davon, wie du dich selbst bewegst. Setzt einfach mal eine Mütze auf, lauf vorwärts und versuch dein Blick bei einem normalen Gang (also ohne Stock in dem Arsch) immer auf den selben Punkt auf der Mütze zu fokussieren. Du wirst sehen, dass dein Blick wandert. Aus der Sicht der Egoperspektive wird das mit einem Wackeln gekennzeichnet.
Jetzt verstanden?
konsolero schrieb am
Alles klar Oberdepp! Das erklärt natürlich warum bei Videos, wo z.b. jemand eine Helmkamera auf sich selbst gerichtet trägt, im Prinzip da schon fast nichts bewegt.
Der Helm sollte nochmal eine Nummer fester sitzen!
Third Person Sicht=logisch, First-Person=unlogisch. Was gibts daran jetzt nicht zu verstehen?
Aber das ist ja jetzt sowieso schon egal. Das Spiel kann man unter casual und nicht durchdachten Einheitsbrei abhaken. :wink:
schrieb am

Aktuelle Videos

4P Exklusiv

Alle Videos als Playlist - anklicken und zurücklehnen!

Injustice 2

Loading
0:30 Min.
Kostenlose Testversion
Warner Bros. Interactive Entertainment und DC Entertainment haben eine kostenlose, zeitlich begrenzte "Testversion" von Injustice 2 für PlayStation 4 und Xbox One angekündigt. Im Laufe des heutigen Tages…
14.12.2017
Views: 90
Dreams

Loading
2:54 Min.
Introducing Story Mode
Media Molecule gewährt erste Einblicke in die drei miteinander verwobenen Erzählstränge des zentralen Storymodus' in Dreams, die alle mit denselben Tools gebaut werden, die auch den Spielern auf der…
13.12.2017
Views: 843
Dreams

Loading
2:27 Min.
What is Dreams?
Studio Director Siobhan Reddy, Art Director Kareem Ettouney, die Technical Directors Alex Evans und David Smith sowie Creative Director Mark Healey geben einen Überblick, worum es in Media Molecules…
13.12.2017
Views: 846

Facebook

Google+