Video "Live Broadcast-Kampf" zu EA Sports MMA - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
[Zur Spielinfo]

EA Sports MMA: Live Broadcast-Kampf



Live Broadcast-Kampf
Views: 1033   3 Bewertungen
Einbetten:
Fazit EA Sports MMA, 20.10.2010:

Egal, was im Vorfeld zwischen Dana White und EA vorgefallen und aus welchen Gründen der Branchenriese auf den Mixed Martial Arts-Zug aufgesprungen ist: Mit MMA haben sie den Grundstein für einen ansprechenden Anwärter auf den Käfigkampf-Titel ins Rennen geschickt. Vieles, was das Tiburon-Studio hier abliefert, hat Hand und Fuß und schafft es in einzelnen Situationen sogar, den Platzhirschen mit UFC-Lizenz gefährlich nahe an den Knockout zu bringen. Das Standup z.B. profitiert von der durchdachten Steuerung, den geschmeidigen Animationen sowie den gut integrierten Konter- und Ausweichmöglichkeiten. Und selbst wenn man im Detail nicht ganz so viele Schlagvarianten zur Auswahl hat und die Trefferwirkung etwas zu generisch scheint, hinterlassen die stehenden Gefechte in MMA nicht nur dank der authentischeren Blutdarstellung, sondern auch dank eines durchdachten Ausdauer-Systems den besseren Eindruck. Im Gegensatz dazu bleiben die zu mechanischen Bodenkämpfe sowie die von einer madigen Kamera begleiteten Clinch-Duelle hinter ihren Möglichkeiten, deuten aber an, was mit den nächsten Ausgaben möglich ist, für die sich die UFC-Kämpfer nicht auf ihren Lorbeeren ausruhen dürfen. Gleiches gilt für die Solo-Karriere, die nicht nur mit einem für EA-Verhältnisse schwachen Editor, einer durchwachsenen Präsentation oder einer auf Standard-Einstellungen sehr leicht mit Aufgabegriffen zu übertölpelnden KI hadert, sondern mit ihren eingeschränkten Möglichkeiten letztlich nicht mehr als ein nette Vorbereitung auf menschliche Gegner ist - auch wenn man das praxisnahe Training positiv hervorheben muss. Dementsprechend wird man sich auf eine Revanche nach der anderen in fordernden Offline-Duelle mit und gegen einen Kumpel und noch viel mehr auf die solide laufende Online-Modi stürzen. Hier bieten vor allem die "Live Broadcasts" ein frisches Element, das in dieser oder ähnlicher Form auch gerne in anderen Sportspielen Einzug halten darf - auch wenn man wohl nur in Ausnahmefällen eine Chance hat, zu den aktiven Auserwählten zu zählen. Während MMA im Kampf gegen UFC unter dem Strich die Anfangsphase klar für sich entscheiden konnte, ging dem Herausforderer mit zunehmender Rundenzahl die Puste aus, so dass die Kampfrichter am Ende zu einem einstimmigen Ergebnis kommen.

Mensch, EA! Ich stehe abends unter Hochspannung, wenn ich die Konsole anwerfe. Weil packende Onlinekämpfe auf mich warten. Weil es sogar reale Kommentare gibt. Weil es um den Titel geht. Online macht ihr so viel richtig! Warum geben sich eure Mixed Martial Arts offline dann so bieder? Nein, »bieder« ist das falsche Wort - »nervenkitzelfrei« passt. Tagelang haben wir uns die Köpfe eingeschlagen, die Gelenke verdreht und es war gut! Denn die Steuerung hat man flugs im Blut und im Kampf muss man ein verdammt waches Auge auf Ausdauer und Gesundheit haben, sonst kann man auch beim ersten Gong schon aufgeben. Im Kern beherrscht MMA das taktische Hin und Her jedenfalls. Aber erst als sich zum Vergleich mal wieder UFC 2010 im Laufwerk drehte, lief die Pumpe plötzlich auf maximalen Touren. Denn die UFC-Kämpfe sind deutlich offener! Man hat zu jedem Zeitpunkt mehr Möglichkeiten, die Physik ist besser, man ist nicht auf den vorhersehbaren Knopfdruck-Block angewiesen und die Kämpfer gleichen sich nicht so sehr wie die EA-Profis. Da ist viel eher dieses Gefühl, man könne einem Lucky Punch schon mal durch massive »Kopfmassage« auf die Sprünge helfen. Sollte es dem nächsten MMA gelingen, die eingleisigen Clinches und Bodenkämpfe zu öffnen, könnte aus dem eindrucksvollen Herausforderer ganz schnell ein Titelanwärter werden! Bis dahin bleibt die UFC allerdings die Königsklasse.


Zum Video-Fazit

Kommentare

FreshG schrieb am
Lame präsentation ^^ da kann man doch nicht richtig online zocken wenn man alles in zeitlupe hat und in nächster sekunde wieder normal geschwindigkeit -.-
Mr. Nero schrieb am
Ich stimme meinen Vorgängern voll zu!!!! Das Game ist einfach megalahm und kommt nicht in die Gänge. Die Treffer hören sich auch kacke an.
Khumrak schrieb am
ja das ist irgendwie langsam
tr1gger79 schrieb am
sind nur bei mir so heftige slowdowns nach den schlägen oder sieht das bei euch auch aus als würde in zeitlupe gefightet?
schrieb am

Aktuelle Videos

4P Exklusiv

Alle Videos als Playlist - anklicken und zurücklehnen!

Solo

Loading
2:59
Campaign-Video (Fig)
Im Explorationsspiel aus der Third-Person-Perspektive schlüpft man in die Rolle eines Seefahrers, der um ein Archipel herum reist und auf Inseln Puzzles löst, die alternative Lösungen anbieten.
23.01.2017
Views: 198
Tekken 7

Loading
2:15 Min.
Rage & Sorrow Trailer
Der Termin steht fest: Tekken 7 wird am 2. Juni 2017 für PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen. Publisher Bandai Namco Entertainment Europe ist der Ansicht, dass selbst das Arcade-Pendant nicht mit dieser…
23.01.2017
Views: 1245
The Wizards

Loading
0:56 Min.
Debüt-Trailer
Nachdem exklusiv für Oculus The Unspoken erschienen ist, dürfen sich jetzt auch Vive-Besitzer auf ein Spiel freuen, in dem man per Controller dem Gegner Zaubersprüche an den Kopf wirft.
23.01.2017
Views: 170
Arms

Loading
31:13 Min.
Treehouse-Spielszenen
Mit den Schultertasten kann man sich schneller bewegen oder einen Sprung einleiten. Führt man einen Boxschlag aus, so fährt der "Gummiarm" aus, der je nach Neigungswinkel eine Kurve vollführt.
23.01.2017
Views: 249

Facebook

Google+