Video "Patch 4.2 - Sturm auf die Feuerlande" zu World of WarCraft: Cataclysm für PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
[Zur Spielinfo]

World of WarCraft: Cataclysm: Patch 4.2 - Sturm auf die Feuerlande



Patch 4.2 - Sturm auf die Feuerlande
Views: 4480   16 Bewertungen
Einbetten:
Fazit World of WarCraft: Cataclysm, 10.12.2010:

Cataclysm besticht mit einer kompletten Überarbeitung der alten bzw. veralteten Welt, die das Spiel zugleich für Neulinge interessanter macht. Tausende neuer Quests warten, viele davon auf sehr kreativem Niveau und die veränderte Landschaft lädt auch Veteranen zum Erkunden ein. Auch die neuen hochstufigen Gebiete können bis auf Tiefenheim überzeugen und erzählen dank Phasing, gestraffter Queststruktur sowie Zwischensequenzen in sich geschlossene Geschichten - dies gilt ebenso für die "alte Welt". Allerdings hat man Stufe 85 (von Ausgangsbasis 80) zu schnell erreicht und befindet sich im Endgame mit den wiederholbaren Inhalten, der mit neun heroischen Dungeons, drei Raids und Co. zwar üppig wirkt, aber durchaus mehr bieten könnte, wenn man bedenkt, wie lange man sich dort aufhält. Dafür ist die Staffelung des Schwierigkeitsgrades zwischen Dungeons, den heroischen Versionen und den Schlachtzügen besser gelungen als bei Wrath of the Lich King. Während die normalen Instanzen recht einfach sind, müssen Taktiken und Crowd Control in den heroischen Fassungen wieder beachtet werden - mal schauen, wann und ob die steigende Ausrüstungskurve dies irgendwann aushebelt. Neben den weitgehend großartigen Gebieten hat Blizzard zudem an der Spielmechanik geschraubt und geht neue Wege, vor allem bei der Heilung. Auch die anderen Klassen wurden überarbeitet und die Meisterschaft als neues Element ist eine prima Idee, wenngleich die Talentbäume zu stark kastriert wurden - hier mangelt es an Auswahlmöglichkeiten. Dass Cataclysm knapp an Platin vorbeischlittert, liegt daran, dass das Quäntchen Besonderheit fehlt, das The Burning Crusade mit der Einführung des heroischen Schwierigkeitsgrades oder Wrath of the Lich King mit seinen Weltveränderungen auszeichnete. Es ist im Wesentlichen mehr vom Gleichen, aber das in sehr guter Qualität.



World of WarCraft: Cataclysm
ab 0,28€ bei

Kommentare

6zentertainment schrieb am
Don Veto hat geschrieben:WoW war ein richtig toller Blockbuster. BC war ja wohl sowas von genial nach classic. Aber danach fand ichs lame und wenn ich mir 2011 die Grafik ansehe muss ich wirklich schmunzeln. Es ist absolut lächerlich, von den Animationen bis zu den Texturen. Aber denke als f2p für Kinder gehts sicher noch durch. :)
ich weis nicht gerade da fasziniert mich wow immer wieder wen man bedenkt die betagte engine war schon 2004 veraltet sieht das ziemlich gut und stimmig aus.und grafik ist nicht alles oder warum sonnst seh ich nicht die massen an spieler in age of conan.....mit der grafik kann eigentlich bisslang kein game mithalten.
Don Veto schrieb am
WoW war ein richtig toller Blockbuster. BC war ja wohl sowas von genial nach classic. Aber danach fand ichs lame und wenn ich mir 2011 die Grafik ansehe muss ich wirklich schmunzeln. Es ist absolut lächerlich, von den Animationen bis zu den Texturen. Aber denke als f2p für Kinder gehts sicher noch durch. :)
Mert_90 schrieb am
Wer sagt das WoW tot ist er hat keine ahnung ^^ WoW wie immer =D Es kommen neue servers dazu etc
6zentertainment schrieb am
|Chris| hat geschrieben:WoW lebt mittlerweile das, was Dragonball über 42 Bände gestreckt hat. Immer neue und immer stärkere Gegner und sei es noch so stumpf und widersinnig.
Ich oute mich übrigens als ehemaliger Dragonball Leser :>
dann oute ich mich gleich mal mit,aber bei dragonball gab es ja wenigstens noch ansatzweise sinvolle sachen das menschen diese stärke nie ereichen konnten und überhaupt nur sehr wenige an krelin´s power kammen und kommen konnten.in warcraft dem strategie spiel passte die warcraft welt auch noch halbwegs plausibel aber mit WoW haut man den lich,die titanen,drachen, usw einfach alles kriegt einen auf den latz.die 10er gruppen sind sogesehen schon allmächtig,und hier ist der übergang einfach misserabel gelösst,in warcraft dem strategie spiel hätte man eine armee gebraucht um den lich zu besiegen begleitet von großen helden.naja ist im grunde ja heuet auch wayne....warcraft 4 wird bestimmt in einer art neu deminsion beginnen da man schlecht an WoW anknüpfen könnte.....oder wer will schon max 25 recken steuern :lol:
|Chris| schrieb am
WoW lebt mittlerweile das, was Dragonball über 42 Bände gestreckt hat. Immer neue und immer stärkere Gegner und sei es noch so stumpf und widersinnig.
Ich oute mich übrigens als ehemaliger Dragonball Leser :>
schrieb am

Alle Videos als Playlist - anklicken und zurücklehnen!

The Cycle

Loading
1:38 Min.
Trailer
The Cycle wird als Match-basierter Ego-Shooter beschrieben, in dem man Aufträge/Quests in einer offenen Sci-Fi-Welt löst - allerdings soll es "schlecht für die Gesundheit sein", wenn man länger…
20.07.2018
Views: 76
Assault Spy

Loading
1:22 Min.
Amelia Smith
Mit Amelia ist die kommende zweite Kämpferin schon jetzt im Trainings-Modus spielbar, während mit Death March ein Modus hinzukommt, in dem man nicht nur gegen Feinde, sondern auch gegen die Zeit kämpft.
20.07.2018
Views: 65
Speed Brawl

Loading
1:14 Min.
Spielszenen-Trailer
Double Stallion und Kongregate zeigen erste Spielszenen aus ihrem Hochgeschwindigkeits-Beat'em-Up Speed Brawl, das im September 2018 für PC, PlayStation 4, Xbox One und Nintendo Switch erscheinen soll.
20.07.2018
Views: 196
gamescom 2018

Loading
2:03 Min.
THQ Nordic Line-up
THQ Nordic wird vier Spiele in der Entertainment-Area auf der gamescom 2018 in spielbarer Form präsentieren (Halle 8 am Stand A011). Angespielt werden können Darksiders 3, Biomutant (neue Demo), Generation…
19.07.2018
Views: 419