Video "Entwickler-Tagebuch: Engine, Teil 2" zu The Witcher 2: Assassins of Kings - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
[Zur Spielinfo]

The Witcher 2: Assassins of Kings: Entwickler-Tagebuch: Engine, Teil 2



Entwickler-Tagebuch: Engine, Teil 2
Views: 2350   17 Bewertungen
Einbetten:
Fazit The Witcher 2: Assassins of Kings, 16.04.2012:

Es ist schade, dass CD Projekt die Gelegenheit nicht beim Schopf gepackt und einige inhaltliche Mankos glattgebügelt hat, die bereits am PC störten. Die konsequenzfreie Selbstbedienungmechanik z.B., wenn es um das Einsammeln (bzw. Diebstahl) von Gegenständen geht; oder das inkonsequente Dialogverhalten in einigen Situationen; oder den abfallenden Spannungsbogen gegen Ende. Das soll jedoch nicht darüber hinweg täuschen, dass The Witcher 2 immer noch ein richtig gutes, mitunter sogar sehr gutes Rollenspiel mit einem interessanten Universum darstellt. Die erwachsenen Themen werden glaubwürdig inszeniert, die Charaktere überzeugen größtenteils und die Auseinandersetzungen mit ihren ohnehin konsoligen Ansätzen sowie mehrstufigen Bosskämpfen fühlen sich gut an. Zwar wirkt die Steuerung im Hinblick auf Inventar usw. etwas überladen, doch angesichts der umfangreichen Möglichkeiten, die man mit Alchemie, Zaubern sowie Gegenständen wie Bomben, Fallen, etc. hat, wird ein tragbarer Kompromiss angeboten. Obwohl viel Frisches geboten wird, schafft Geralt auf der Konsole ebenfalls nicht den Sprung in Award-Regionen. Auch weil die Kulisse zwar durchweg stimmungsvoll ist, aber in punkto Detailgrad  nicht alles aus der 360 herausholt: Es gibt z.B. Tearing in den Zwischensequenzen, Pop-Ups, langsam nachladende Texturen (auch bei Installation)  und Probleme mit Schatten. Dennoch: 360-Rollenspieler können sich auf  spannende und unterhaltsame Stunden freuen.

Kommentare

TheGamer17 schrieb am
Vergiss die Engine hauptsache das Spiel wird gut.So lange es besser als Dragon Age aussieht ist top :D
UberSoldat schrieb am
S3rious Phil hat geschrieben:Also meine polnischen Landsmänner scheinen wohl keinen großen Schritt im Bereich Grafik machen zu wollen, die System Anforderungen sind ja ein Witz.
The Witcher konnte ich noch auf einem E4400@2ghz und einer 1950Pro auf Mittleren Einstellungen gut spielen.
Bei The Witcher 2 habe ich eigentlich mit einem Quadcore und eben einer DX10 Karte gerechnet, eher eine 9800GTX als eine 8800GT.
Hohe Systemvoraussetzungen zeugen meist eher von schlechter Engine als von guter Grafik. Schau dir die Ingame Grafik an, welche ich persönlich für sehr zufriedenstellend halte.
Ich hoffe mal, auch du legst mehr wert auf Innovation als auf Grafik.
PS. der Sprung von 8800GT auf 9800GTX ist ein sehr Kleiner(hatte selbst beide Karten).
S3rious Phil schrieb am
Also meine polnischen Landsmänner scheinen wohl keinen großen Schritt im Bereich Grafik machen zu wollen, die System Anforderungen sind ja ein Witz.
The Witcher konnte ich noch auf einem E4400@2ghz und einer 1950Pro auf Mittleren Einstellungen gut spielen.
Bei The Witcher 2 habe ich eigentlich mit einem Quadcore und eben einer DX10 Karte gerechnet, eher eine 9800GTX als eine 8800GT.
Allpb schrieb am
Mr. Nero hat geschrieben:Die geben ihre Engine einfach so sehr.....wie dumm ist das denn? Wenn Witcher 2 so geil wird, wie ich es vermute, müssen die weiter arbeiten und zwar schleunigst. Die können die doch nicht verschenken. Tsss....
ich habe keine ahnung was du meinst^^
wenn du ein high end fuzzi bist dann musst du damit leben^^
Das game ist für Middleware konstruiert ^^
Allpb schrieb am
Hoffentlich bringen sie die engine raus!
als tool wie sie dort die dynamische schatten gezeigt haben!
schrieb am

Aktuelle Videos

4P Exklusiv

Alle Videos als Playlist - anklicken und zurücklehnen!

Lost Sphear

Loading
2:51 Min.
Debüt-Trailer
Square Enix hat mit Lost Sphear das nächste Rollenspiel von Tokyo RPG Factory (I am Setsuna) angekündigt, das Anfang 2018 für PlayStation 4, Nintendo Switch und PC erscheinen soll.
30.05.2017
Views: 115
The Lost Child

Loading
2:01 Min.
Ankündigung (Japan)
Takeyasu Sawaki (Game Director von El Shaddai: Ascension of the Metatron) hat sein neues rundenbasiertes Rollenspiel The Lost Child vorgestellt, das von Kadokawa Games vertrieben wird. Es soll am 24. August 2017…
29.05.2017
Views: 425
Portal Knights

Loading
1:50 Min.
Video-Fazit
Dass sich Keen Games bei der Entwicklung von Portal Knights von MineCraft inspirieren ließ, ist offenkundig. Ob die Aufbau-Simulation überzeugen kann, klärt das Video-Fazit.
29.05.2017
Views: 2482

Facebook

Google+