Video "Ersten zehn Minuten" zu Tales of Graces - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
[Zur Spielinfo]

Tales of Graces: Ersten zehn Minuten



Ersten zehn Minuten
Views: 8526   4 Bewertungen
Einbetten:
Fazit Tales of Graces, 14.09.2012:

Die hiesige PS3-Premiere der Tales-Saga bietet gewohnt hochwertige Rollenspielunterhaltung für zeichentrickbegeisterte Abenteurer. Der grafischen Inszenierung sieht man ihre Wii-Wurzeln zwar trotz HD-Kur an, dank Anime-Stil ist das aber nicht weiter tragisch. Auch die nicht nur während der kurzen Jugendzeit sehr kindliche Aufmachung dürfte nicht jedem gefallen - es sei denn, man wollte schon immer mal den jungen Captain Future während seiner Elvis-Phase verkörpern... Spielerisch und inhaltlich ist Tales of Graces jedoch über jeden Zweifel erhaben: Die einmal mehr mit bis zu drei Freunden bestreitbaren Echtzeitkämpfe bieten unzählige Facetten, der Spielverlauf jede Menge Freiheiten, die monumentale Geschichte über die Macht wahrer Freundschaft viele spannende, rührende und auch komische Momente. Das PS3-exklusive Bonuskapitel setzt atmosphärisch sogar noch eins drauf und stellt eine willkommene Bereicherung dar. Klasse Gesamtpaket!



Tales of Graces
ab 38,60€ bei

Kommentare

Danny1981 schrieb am
ACHTUNG SPOILER! Der Inhalt dieses Textes bezieht sich auf die ersten 6-7 Spielstunden!
SpoilerShow
Also nachdem ich ToGf angespielt habe (ich glaube so 6-7 Stunden, hab mir aber zeit gelassen.)
und jetzt gerade Pascal (?) in die Gruppe kam, geb ich mal ein kurzes Feedback ab :
Bis zu Pascal fand ich alle Charaktere wirklich interessant und gut. Die Story von Sophie aber nicht nachvollziehbar, denn es liegt ja auf der Hand, dass die Neu-erscheinung von ihr mit der alten Sophie zusammenhängt. Die Gruppe ist aber zu blöd das zu merken oder irgendwie mal tiefergehend zu erfragen oder zu besprechen. Asbel selbst fragt sie ja nicht mal wirklich aus, warum sie denn erschienen ist, mitten im Kampf in einem Lichtblitz, nein, das wird als selbstverständlich angesehen. Ist aber eben JRPG-Style, da wird manches einfach nicht erfragt.
Das ist auch kein großer Kritikpunkt, schlimmer (storybasierend) finde ich, dass Asbel 7 Jahre lang exakt 100 Meter weg von Richard gewohnt hat, mit dem er "ewige (boy)Freundschaft" geschlossen hat, aber in den 7 Jahren keinerlei Kontakt zu ihm hat.... wtf? Überhaupt, was sollte das? Asbel dringt in Richards Schlafgemach ein, obwohl es ihm verboten wurde, nur um dann seiner Gruppe zu sagen, dass er sie nicht dabei haben will, wenn er Richard Blumen zeigen möchte....W T F? Das war schon wirklich enorm kindisch und absolut peinlich, vor allem, weil Asbel sich wirklich total schwul verhält im Bezug auf Richard.
Das schwul ist hier nicht abwertend gemeint, sondern faktisch!
Auch, dass er mit Richard und Sophie "ewige Freundschaft" schließt, nachdem er mit richard etwa 10 (!!!!) Sätze gewechselt hat und mit Sophie noch viel weniger.
Aber gut, das war die Kinderphase. Diese war auch nicht langweilig oder so, nur teilweise eben etwas überzogen und...
ThunderBird1608 schrieb am
Ich hab jetzt ca 17h gespielt und finde es nicht so schlimm wie bei vesperia.
Es gibt jedenfalls kein permanentes gejammer.
Aber ob es trotzdem nach deinem geschmack ist kann ich nicht sagen, vllt hast du ja die möglichkeit dir das mal auszuleihen.
Mir persönlich gefällt es bisher besser als vesperia, story find ich in ordnung und das kampfsystem finde ich richtig klasse.
MfG
Aixx schrieb am
Aber Danny du siehst doch selber ein das es schon zu extrem war oder nicht ? Habe mich beim spielen immer extrem verarscht gefühlt weil ich mir immer dachte "Nun der gleiche Käse schon wieder von vorne und im Endeffekt bleibt die Gruppe eh komplett". Estelle fand ich sweet aber mit dem kleinen Jungen fast am schlimmsten. Entweder machen sie auf Superhero oder wollen die Gruppe verlassen... Und bei jedem getöteten Gegner ruft Estelle ein "Sorry" ...
Find das viel zu übertrieben weil das einfach nur ein langziehen des Spiels ist was nicht nötig ist.
Danny1981 schrieb am
Vesperia war superlustig in der Beziehung ^^
Nach so ziemlich jedem "Fortschritt", musste die Gruppe sich zusammensetzen, jeder hat sein "Well, I will leave you then!" rausgehauen, Estelle hat nur ein "Yuri..." rausgebracht und am ende der Diskussion wurde dann BERATEN, ob man nicht doch zusammen weitergehen sollte, weil ja im Prinzip alle dasselbe Ziel hatten.
Das war episch.
Vor allem, weil es nicht ein, zwei oder drei mal vorkam - nein, im ernst, locker 15 Stunden lang geht das Spiel so! Es sind MINDESTENS 20-40 "Beratungen", ob sich die Gruppe jetzt auflösen soll, oder nicht und geschätzte 500x ein "Rita..." / "Yuri..." von Estelle :D
Aber nicht falsch verstehen, Vesperia ist super, wenn man es nicht zu ernst nimmt ^^
Aixx schrieb am
Wie ist es denn da mit den Chars .. Ist es da ähnlich wie bei Vesperia das die ganzen Leute sogut wie in jedem Dialog nur am rumheulen sind warum sie das tun oder was mit ihr passiert ist ? Das Spiel war ja mehr ein Drama.
Mich interessieren Storys wo was passiert aber bei solchen Spielen die recht viele Stunden dauern möchte ich nicht 50% des Spiels mir weinende Kinderchars anschauen, denen es wie immer schlecht geht.
schrieb am

Alle Videos als Playlist - anklicken und zurücklehnen!

Far Cry 5: Dead Living Zombies

Loading
0:41 Min.
Teaser
Dead Living Zombies, das dritte Post-Launch-Abenteuer (DLC) für Far Cry 5, wird am 28. August 2018 für PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen. In der Erweiterung kehrt Filmregisseur Guy Marvel mit einem…
17.08.2018
Views: 512
F1 2018

Loading
8:39 Min.
Video-Test
Im Video-Test zeigen wir, warum F1 2018 trotz kleiner Fehler erneut im Kampf um die Rennspiel-Krone ganz vorne mitfahren wird. 
17.08.2018
Views: 4909
Road Redemption

Loading
1:02 Min.
Konsolen-Trailer
Tripwire Interactive (Killing Floor und Red Orchestra) wird Road Redemption in Zusammenarbeit mit EQ-Games und den Pixel Dash Studios im Herbst 2018 auf PlayStation 4, Switch und Xbox One veröffentlichen. Die…
16.08.2018
Views: 312