Video "Killzone 2/3-Grafikvergleich" zu Killzone 3 für PlayStation 3 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
[Zur Spielinfo]

Killzone 3: Killzone 2/3-Grafikvergleich



Killzone 2/3-Grafikvergleich
Views: 14040   28 Bewertungen
Einbetten:
Fazit Killzone 3, 22.02.2011:

Es ist brachial, explosiv, gnadenlos - ein animiertes Artwork des Krieges. Mit einem Bösewicht, der den schelmischen Wahnsinn des Jokers mit dem faschistischen Machtwillen eines Goebbels vereint. Dieser Blitzkrieg auf Helghan wird auf den ersten Blick klasse präsentiert, ist abwechslungsreich, exotisch und futuristisch; es weht fast ein Hauch von Metal Gear Solid 4 und Star Wars, wenn man im kniehohen Gras durch den Dschungel schleicht, wenn Waffensysteme vom Exoskelett bis zum Jetpackflügel auftauchen oder riesige Raumschiffe unter Lasergewitter angeflogen werden. All das tut Killzone 3 richtig gut. Aber kaum hat man sich an der technisch beeindruckenden Kulisse hungrig gesehen, ist das Spiel nach knapp sechs Stunden auch schon vorbei - zwar mit einem furiosen, aber doch sehr abrupten Finale und vielen offenen Fragen sowie filmisch gut inszenierter, aber bescheiden erzählter Story. Der kurze Kampf auf Helghan ist zwar dynamischer und ansehnlicher als vor zwei Jahren, aber er wirkt trotz cleverer KI und immer noch ausgezeichnetem Trefferzonensystem gleichzeitig leichter, durchgestylter, weniger zäh, mit seinen zahlreichen Fahrsequenzen scheinbar eher auf Movetauglichkeit als kriegerische Gnadenlosigkeit getrimmt. Und so spektakulär der eine Bosskampf auch ist, so harmlos wirken manche andere der besonderen Gegnertypen, allen voran die strunzdummen Kapereinheiten. Anstatt einen 3D-Effekt oder einen technisch schwachen Splitscreen-Modus, hätte ich mir endlich eine kooperative Online-Kampagne à la Gears of War gewünscht. Anstatt mehr Action auf Schienen habe ich mehr erzählerische Hintergründe, noch offenere Level oder die coolen Waffensysteme in der Kampagne vermisst, die auch im Mutiplayer für subtilere Einsätze sorgen - erst da ist mehr Taktik, Täuschung und Tarnung gefragt. Und genau diese motivierende Online-Karriere mit den entwickelbaren Fähigkeiten für fünf Klassen sowie dem kreativen Zusatz der Filmeinspieler rettet letztlich das Gold.

Kommentare

Gerasim schrieb am
ich hatte erst vor kurzen mir vorgenommen killzone 2 durchzuspielen und habe dies auch gemacht,deswegen habe ich auch einen ziemlich frischen vergleich,finde auch das der dritte teil kaum sich vom 2ten teil unterscheidet, aber der dritte teil sieht einfach dreckiger,vom krieg zerfressener aus und das sind halt wie andere hier schon gesagt haben, dass feine detail was sich vom 2ten teil unterscheidet
GermanLongplays schrieb am
Infi88 hat geschrieben:
Zum Spiel; sieht wirklich cool aus, bin sogar als xboxler und pcler etwas neidisch vorallem weil Gears of War verschoben wurde, passt zwar nicht richtig zusammen nur fehlt mir langsam ein neuer Teil, das fällt mir immer ein wenn ich Killzone sehe ;(.
Aber ich denke als Grafikn**** sollte man dann mit Crysis 2 zufriedengestellt werden.
Mit deinem System solltest Du eigentlich deutlich besseres auf dem PC gewohnt sein. Die Texturen sind schwach und das Spiel ist sehr linear. Ein gescheites Physik-Modell ist sicherlich auch nicht vorhanden. Um ehrlich zu sein erinnert es echt stark an ein CoD ohne ewig spawnende Gegner. Technisch solide, aber deutlich hinter der PC-Grafik.
Für eine Konsole mit einer doch echt alten Grafik-Technologie ist das aber gut.
Cosii schrieb am
Naja, wenn man nicht auf jedes Detail achtet siehts eher aus wie von grau nach braun. Dass sich nicht viel ändert war ja schon im Vornherein klar, weil Killzone 3 3D-fähig ist und daher schon doppelt so viel Power braucht. Sieht aber immer noch gut aus!
hiGh liFe ° schrieb am
die steuerung ist einfach viel besser als im zweiten teil. punkt
dieses unnormal träge bewegen war ätzend und abtörnend.. schwere ausrüstung hin oder her. es hat einfach kein spass gemacht.
Hardtarget schrieb am
die demo is grafisch mindestens 1 jahr alt und das fertige produkt sieht 100% weit besser aus das kann man überall nachlesen zB. hier: http://killzone-3.playnation.de/29944,d ... ter-grafik
gehe mal stark von aus das man genau diese demo auch bei der letzten e3 spielen konnte und die entwickler das teil einfach so ins psn geklatscht haben ^^
schrieb am

Aktuelle Videos

4P Exklusiv

Alle Videos als Playlist - anklicken und zurücklehnen!

Impact Winter

Loading
1:30 Min.
Help Is Coming
Bandai Namco Entertainment Europe und Mojo Bones haben den Trailer zum morgigen Verkaufsstart von Impact Winter für PC veröffentlicht. Das postapokalyptische Survival-Adventure wird im späteren Verlauf…
22.05.2017
Views: 154
Albion Online

Loading
14:01 Min.
Development Recap
Mit 'Hector' steht das letzte große Update vor dem offiziellen Start von Albion Online (17. Juli) in den Startlöchern. Neben diversen anderen Veränderungen enthält 'Hector' auch Verbesserungen…
21.05.2017
Views: 464
Everspace

Loading
1:55 Min.
Spielszenen-Teaser
In der nächsten Woche (am 26. Mai) wird Everspace die Early-Access-Phase (Vorabzugang) verlassen und als Vollversion für PC auf Steam, GOG.com, NVIDIA GeForce NOW sowie für Xbox One und im Windows 10…
21.05.2017
Views: 822
Warriors All-Stars

Loading
2:00 Min.
Tamaki Clan
Den Tamaki-Clan stellen die Entwickler näher vor. Zu sehen sind die Charaktere Zhao Yun, Lu Bu, Wang Yunaji und Zhou Cang aus Dynasty Warriors, Oka, Tokitsugu, Horo und Prinzessin Tamaki aus Toukiden, Sophie und…
21.05.2017
Views: 178

Facebook

Google+