Video "Entwickler Vorstellung 1" zu Red Faction: Armageddon - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
[Zur Spielinfo]

Red Faction: Armageddon: Entwickler-Vorstellung 1



Entwickler-Vorstellung 1
Dieses Video benötigt ein Flash-Plugin!

Views: 412   1 Bewertungen
Einbetten:
Fazit Red Faction: Armageddon, 03.06.2011:

Es ist bezeichnend, dass man abseits der Kampagne mehr Spaß mit der explosiven Physik haben kann als im eigentlichen Spiel: Wenn man überlegen muss, wie man die Schwachstellen riesiger Türme einreißt, damit sie beim Zusammenfallen umliegende Häuser begraben, ist das unglaublich spannend. Physikalisch macht Red Faction niemand etwas vor und für experimentierfreudige Pyrotechniker gibt es nichts Besseres! Doch die Entwickler scheinen hoffnungslos überfordert mit ihrem technologischen Schwergewicht: Erschufen sie im Vorgänger noch eine offene Welt, in der man destruktiver Lust und Entdeckerdrang freien Lauf lassen durfte, quetschen sie diesmal endlose zerstörbare Objekte in endlose gleich aussehende Höhlen - zum Kaputtmachen, zum Selbstzweck. Schon nach zwei Stunden hat man alles gesehen und verrennt sich nur immer tiefer in der einfallslosen Endlosschleife. Man sieht ansehnliche Filmszenen, vermisst aber eine brauchbare Geschichte. Man schießt auf alles, repariert es wieder, schießt auf alles usw. Dass man mitunter im riesigen Roboter auf alles schießt - geschenkt. Die kreative Armut ist erschreckend. Im Grunde ist Red Faction: Armageddon ein herausragendes Statement zur Ideenlosigkeit der Spielebranche. Bedauerlich nur, dass die Einfältigkeit kein Stilmittel, sondern bitterer Ernst ist. So darf kein moderner Shooter aussehen!

Die Fakten in Bild und Ton: Zum Video-Fazit


Red Faction: Armageddon
ab 3,29€ bei

Kommentare

UberSoldat schrieb am
Oberdepp hat geschrieben:
UberSoldat hat geschrieben:sieht immer mehr nach langweiliger Schlauchlevel Standardshooter aus. Ich wette, man wird den Großteil nicht mal zerstören können.
PS schon wieder diese SCHEISS Chöre.
Entwerder hast du die Entwickler-Vorstellung nicht gesehen, oder du kannst kein Englisch.
Doch zu Beidem.
Das Ding is, im alten Red Faction war es aus EINEM Grund cool, in Schlauchleveln herum zu laufen. Du konntest dank Geomod Engine die Erde wegrotzen. Jetzt läuft man durch einen Tunnel aus Titan oder so und das Einzige was sie an Verbesserung in Sachen Zerstörbarkeit gesagt haben klang so, als hätte das auch locker im Vorgänger funktionieren können.
Mit den Aliens fange ich erst gar nicht an..
meatsemmud schrieb am
RED FACTION war mal der hammer weils so ziemlich das erste game war mit größten teils zerstörbarer umgebung...
aber leute heute immernoch auf der schiene zu fahren reicht nicht... wie wäre es mal mit interessanter story... oder überhaupt story
weil sind wir ma ehrlich RFG wäre auch komplett ohne dialoge ausgekommen meiner meinung nach... habs nur gezockt um dinge in die luft zu jagen...
Oberdepp schrieb am
UberSoldat hat geschrieben:sieht immer mehr nach langweiliger Schlauchlevel Standardshooter aus. Ich wette, man wird den Großteil nicht mal zerstören können.
PS schon wieder diese SCHEISS Chöre.
Entwerder hast du die Entwickler-Vorstellung nicht gesehen, oder du kannst kein Englisch.
UberSoldat schrieb am
sieht immer mehr nach langweiliger Schlauchlevel Standardshooter aus. Ich wette, man wird den Großteil nicht mal zerstören können.
PS schon wieder diese SCHEISS Chöre.
schrieb am

Aktuelle Videos

4P Exklusiv

Alle Videos als Playlist - anklicken und zurücklehnen!

My Eyes On You

Loading
2:02 Min.
Trailer #1
In dem Thriller My Eyes On You jagt FBI-Analyst Jordan Adalien einen "Mann in der roten Maske" und schon bald wird aus dem Fall eine persönliche Angelegenheit...
15.12.2017
Views: 153
Lost Soul Aside

Loading
5:28 Min.
PSX 2017: Spielszenen
Nach längerer Sendepause wurde Lost Soul Aside auf der PlayStation Experience 2017 in Demoform vorgestellt und mittlerweile ist eine qualitativ hochwertige Aufzeichnung der Demo veröffentlicht worden. Zu…
15.12.2017
Views: 343

Facebook

Google+