Zur Spielinfo

Resident Evil: Revelations: Ersten zehn Minuten

Ersten zehn Minuten
Views: 6430   10 Bewertungen
Einbetten:
Fazit Resident Evil: Revelations, 21.05.2013:

Auf dem 3DS zählt Resident Evil: Revelations immer noch zu meinen Lieblingsspielen. Auch auf dem PC sowie den Konsolen, allen voran auf Wii U, habe ich das Wiedersehen mit Jill, Chris & Co genossen. Und das, obwohl die HD-Kur nicht so spektakulär ausfällt wie erhofft. Kein Zweifel: Resident Evil 6 sieht im direkten Vergleich besser aus – mal abgesehen von dem lächerlichen Gezappel während des Zielens. Aber es sind die inneren Werte, die Revelations zwei Klassen besser machen als den unrühmlichen sechsten Teil. Zum einen wird das klassische Flair der Reihe besser eingefangen und es gibt einige großartige Momente mit einer Atmosphäre, die man als Fan von der Reihe erwartet. Zum anderen funktioniert selbst die generische Action besser als in der großen Fortsetzung, da man auf Features wie das fummelige Deckungssystem sowie den inflationären Einsatz von Reaktionstests verzichtet. Selbst das Episodenformat mit seinen Cliffhangern und die Hintergrundgeschichte empfinde ich interessanter. Trotzdem bleibt es bedauerlich, dass sich Capcom auf diesen Spagat zwischen Ballern und Horror einlässt, denn so werden viele tolle Momente kurze Zeit später pulverisiert. Schade zudem, dass Mankos in wichtigen Bereichen wie der KI und Kollisionsabfrage nicht behoben wurden. HD-Lifting und Surround-Klang sind nicht alles! Trotzdem zählt Revelations auch auf den neuen Plattformen zu den besseren Vertretern der Serie, der vor allem den ausgehungerten Wii-U-Besitzern viel Freude bereiten dürfte.



Kommentare

  • Ich glaub jetzt weiß ich warum meistens mit englischer oder japanischer Synchro spiele.
  • trink erstmal nen schluck wasser und setz dich. im vergleich mit fast allen charakteren die mir bis jetzt im "spiel des jahres" begegnet sind, klingt das hier oscar-reif!
  • Mein Gott, die schummeltüte hat recht. Die Stimmen sind ungefähr so dramatisch wie Häkeln mit Oma. Andererseits macht das Spiel nen besseren Eindruck als Resi6, wo anscheinend wieder nur geballert wird. Die Grafik ist da nicht so wichtig.

Facebook

Google+