Zur Spielinfo

Steel Diver: Deb├╝t-Trailer


DebŘt-Trailer
Fazit Steel Diver, 09.05.2011:

Steel Diver ist ├╝ber weite Teile gem├╝tlich: Die U-Boote blubbern tr├Ąge durch das Wasser, im Hintergrund verzieren Fischschw├Ąrme, Pflanzen oder versunkene Schiffe das Szenario - als w├╝rde man ein Aquarium anstarren. Okay, ein Aquarium, in dem es gelegentlich Wasserbomben regnet, in dem Vulkane ausbrechen und dickere Bossgegner ihre Runden drehen, zugegeben. Das Problem ist nur, dass all das nur anfangs fasziniert: Denn zum einen ist man durch die gerade mal sieben Missionen umfassende Kampagne schneller durch als man ┬╗Schiff ahoi!┬ź rufen kann - man kann die Spielzeit zwar strecken, indem man die Missionen mit allen drei Schiffstypen angeht, aber will man das wirklich? Mir war’s zu ├Âde. Zum anderen gibt es au├čerhalb der Kampagne nicht viel zu tun: Die Periskop-Eins├Ątze sind unterhaltsam, aber ebenfalls viel zu kurz, das ┬╗Strategie-Minispiel┬ź komplett uninteressante Zeitverschwendung. Unterm Strich bleibt nicht viel mehr ├╝brig als ein durchschnittlicher Geschicklichkeitstest, der so mitrei├čend ist wie ein Spulwurm.





 Alle Videos


Es gibt hierzu noch keine Kommentare im Forum.
Schreibe jetzt als erster einen Kommentar!

Zum Forum 


Mehr Videos zum Spiel
Steel Diver 


Mehr zum Spiel
Steel Diver