Zur Spielinfo

Die Sims Mittelalter: TV-Spot mit Donald Faison


TV-Spot mit Donald Faison
Fazit Die Sims Mittelalter, 25.03.2011:

Die Sims machen Theater.  Nicht nur durch die relativ starre bĂĽhnenähnliche Ansicht der Innenräume kommt dieser Eindruck auf. Denn anstatt komplett auf offenes Spiel zu setzen, wird durch die Aufgaben-Struktur aus den bisherigen Seifenopern ein interessantes sowie unterhaltsames Kammerspiel , das an Monty Python erinnert. Da es fĂĽr viele der abwechslungsreichen Aufgaben unterschiedliche Lösungswege sowie damit verbundene Protagonisten gibt, bietet der mittelalterliche Abstecher einen angemessenen Wiederspielwert - der nur dadurch gesenkt wird, dass der Questpool so klein ist. Spielerisch stuft man das Mikromanagement der Sims positiv zurĂĽck und ersetzt dies durch den Fokus auf die eigentlichen Missionen - ohne jedoch dem Herrscher vor dem Keyboard das Experimentieren mit Aktionen und Reaktionen zu nehmen. Schade ist allerdings, dass es auch die Theater-Sims nicht schaffen, komplett saubere BewegungsĂĽbergänge ohne deutliches Stocken oder Wartezeiten zu inszenieren. Auch andere bekannte Sims 3-Mankos im Bereich der KI treten erneut auf. Dennoch: Das Mittelalter bringt frischen Wind in das Sims-Universum und bietet sich dank einer noch leichteren Zugänglichkeit sowie dem Fokus auf knackige Geschichten auch fĂĽr jene an, die bislang aufgrund des Zeitaufwands einen Bogen um die schrägen Figuren gemacht haben.





 Alle Videos


Hierzu gibt es bereits 2 Kommentare im Forum.
Mach mit und schreibe auch einen Kommentar!

Zum Forum 


Mehr Videos zum Spiel
Die Sims Mittelalter 


Mehr zum Spiel
Die Sims Mittelalter