Zur Spielinfo

Might & Magic Heroes 6: gamescom-Trailer

gamescom-Trailer
Views: 2294   4 Bewertungen
Einbetten:
Fazit Might & Magic Heroes 6, 17.10.2011:

Might & Magic: Heroes VI ist ein würdiger Nachfolger und rüttelt glücklicherweise nicht am wunderbaren Spielprinzip. Auf den bildschönen (nicht aus der Nahansicht) und meist sehr weitläufigen Weltkarten dürft ihr reichlich Erkunden und Verwalten, wobei der Ausbau des Helden ausgefeilter und tiefgehender ist als bisher - ein aufgeräumteres Interface hätte an dieser Stelle aber Wunder gewirkt. Enttäuschend kastriert ausgefallen ist allerdings die Stadtansicht, denn die pompösen Bauwerke aus dem Vorgänger fehlen komplett. Besser ist da das neue Sektorensystem, das eine wohltuende strategische Komponente offenbart. Auch am Kernsystem der Kämpfe ist wenig auszusetzen, da Taktiktiefe und Handlungsmöglichkeiten stimmen. Kleinere Schwächen und Unstimmigkeiten zeigt das Spiel in den Bereichen Balance (Schwierigkeitsgrad) und Computerintelligenz, während Inszenierung und Präsentation der prinzipiell guten Geschichte in der Kampagne ziemlich durchwachsen, altbacken und hölzern sind. Zudem verstecken sich einige Bugs und Technikmacken in dem erfreulich umfangreichen Spiel. Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass Heroes VI mit einer Fraktion weniger und einer zusätzlichen Mission pro Volk besser gewesen wäre, da die jeweilige Story tiefer gehen würde und man sich mehr auf den Heldenausbau (Gesinnung) hätte konzentrieren können. Wären die technischen Querelen und sonstigen Macken nicht, würde Heroes VI den Rivalen King's Bounty alt aussehen lassen.


Kommentare

  • Ja ist ärgerlich aber dadurch ein ganzes Spiel verpassen, womöglich einen guten Nachfolger? Es ist ein Detail, in meinen Augen, das man durchaus verschmerzen kann.
  • wirklich schön gemacht aber ohne stadtansicht ohne mich!
Lost Sea

Loading
1:25 Min.
Debüt-Trailer

In dem Survival-Abenteuer strandet man im Bermudadreieck und muss eine Crew aus anderen Überlebenden zusammenstellen, um den mysteriösen Ort letztendlich verlassen zu können.

25.10.2014
Views: 724

Facebook

Google+