Video "Ersten zehn Minuten" zu Resistance 3 für PlayStation 3 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
[Zur Spielinfo]

Resistance 3: Ersten zehn Minuten



Ersten zehn Minuten
Views: 4979   28 Bewertungen
Einbetten:
Fazit Resistance 3, 09.09.2011:

Der erzählerische Fokus auf einen neuen Helden und sein kleines persönliches Schicksal innerhalb der riesigen Invasion ist gelungen. Zwar verliert man hinsichtlich Dramaturgie sowie Spannung von Zeit zu Zeit den Faden oder bemüht zu viele Klischees, doch letztlich bekommt man hier einen versöhnlichen Abschluss des alternativen Krieges gegen die außerirdische Bedrohung. Mechanisch bleiben die ballistischen Auseinandersetzung trotz mitunter sehr abgefahrener Interpretationen klassischer Waffensysteme und ihrer Sekundärfunktionen (allen voran der zu mächtige Atomisierer) allerdings sehr konservativ. Einerseits spürt man in diesen Momenten zwar die handwerkliche Expertise, die sich Insomniac im Laufe der Jahre nicht nur mit Resistance, sondern auch mit Ratchet & Clank erarbeitet hat. Andererseits wirkt die Action dadurch auch austauschbar. Dass man es auch anders kann, zeigen die gelungenen, aber sehr seltenen Survival Horror-Abschnitte, die spannenden, aber überstrapazierten Bosskämpfe sowie die Variationen von Railshooter-Mechaniken, die für atemlose Momente sowie intensive Action sorgen - die man in der Kampagne sogar kooperativ erleben kann. Obendrauf gibt es einen motivierenden Mehrspielermodus mit interessanten Variationen und ausreichend Karten. Technisch zeigt sich Resistance 3 als ansehnlichster Vertreter der Reihe und zeichnet beeindruckende Bilder, liegt mit seinen Texturschwächen und kleineren Animationsproblemen aber nach wie vor hinter gegenwärtigen (Killzone 3) oder kommenden (Modern Warfare 3, Gears of War 3) Konkurrenten. Doch trotz aller Mankos ist dies ein würdiger Abschluss der Widerstands-Saga, für den mit etwas mehr Mut zum Risiko sogar noch mehr drin gewesen wäre.

Kommentare

Gnatz schrieb am
Also ist nicht nur die Online-Beta ein Witz mit Anlauf?
Diese ganzen Powerups gingen mir bereits nach 5 Minuten auf'n Sack :roll:
Das Rangsystem nervt sowas von, ein Level 20-Spieler kann sich hinter Schutzschilden verschanzen und aus ihnen wie der letzte Obernoob 'rausfeuern.
Man selbst ist aber als Level 1-Spieler, also als Neuling, der gearschte.
Was soll das?
Wird das Campen nun sogar noch gefördert?
Wenn sich dieser Trend auch noch auf den Singleplayer auswirkt und das Spiel die ganze Story über so bleibt, wie man es in diesem Video sieht, dann ist das arg enttäuschend.
Ich habe mir noch nie einen Resistance-Teil gekauft, jedoch die Demos angespielt, die Onlinebeta ist bisher das enttäuschendste.
Irgendwie hatte ich immer Resistance ein bisschen im Auge, wenn es etwas ist, dann kann man es immer für 20? mitnehmen.
Aber Resistance 3, sollte sich dieser Trend in allen Spielmodi bestätigen, werde ich links liegen lassen, genauso die Nachfolger, wenn diese auch so, oder so ähnlich, sein werden.
bouncer19 hat geschrieben:Ist das jetzt en trend jede kleinigkeit zu Kommentieren?
Komische leute.
SpoilerShow
Ist das ein neuer Trend, Leute niederzumachen, die mal das schreiben, was andere Denken?
Er hat schon Recht, bis zu seinem Kommentar dachte ich, das mein Browser das Eurozeichen nicht erkennt, was ja bei Firefox eigentlich nicht sein kann.
Irgendein Depp kommt immer mit irgendwelchen Sachen an und weitere Deppen übernehmen diesen Trend.
Ich fordere von niemandem das er/sie perfekt schreibt, ich schreibe nunmal auch nicht perfekt, aber man kann doch notfalls bitte...
Don Veto schrieb am
also der einstieg ist mal wieder total verkackt...muss wohl selber games machen...so schlechte atmo ^^
Teetasse schrieb am
iRGENDWIE SCHEINT DIE GRAFIK NICHT BESONDERS GUT ZU SEIN...
Strassid2 schrieb am
KugelKaskade hat geschrieben:Und ich hab mir bei den Tunneln nur gedacht: "Schade, dass das kein Rollenspiel ist. Da könnte man so viel raus machen, in Richtung Fallout gehen. Oder eben einen story-lastigerer Shooter wie Metro. Aber nein, pure Langeweile"
Jop, so in etwa dachte ichs mir auch (siehe mein anderer Kommentar hier), aber es ist halt wie in anderen modernen Shootern: Man läuft einfach nur unbeteiligt durch, kann nichts machen, ist nicht in Gefahr weil man ja nichts machen kann, was die Gegner anlockt und läuft seinen Begleitern hinterher als wär man auf einem Sonntagsspaziergang...
schrieb am

Aktuelle Videos

4P Exklusiv

Alle Videos als Playlist - anklicken und zurücklehnen!

Spelunker Party!

Loading
0:15 Min.
Ankündigung
Square Enix hat Spelunker Party! für PC und Switch angekündigt. Das neueste Plattformer-Abenteuer aus der Spelunker-Reihe wird am 19. Oktober 2017 in digitaler Form erscheinen. Spelunker Party! folgt der…
26.09.2017
Views: 118
WWE 2K18

Loading
1:27 Min.
Be Like No One
WWE 2K18 wird am 17. Oktober 2017 auch für PC erscheinen - zeitgleich mit den Umsetzungen für PlayStation 4 und Xbox One. Die PC-Fassung des Wrestlingspiels wird ab dem 17. Oktober als Standard und als…
26.09.2017
Views: 164
Ruiner

Loading
2:01 Min.
Launch-Trailer
Reikon Games (Entwickler) und Devolver Digital (Publisher) haben den Cyberpunk-Shooter Ruiner auf PC, PlayStation 4 und Xbox One veröffentlicht. Der Twinstick-Shooter ist für 19,99 Euro als Download auf…
26.09.2017
Views: 65

Facebook

Google+