Zur Spielinfo

Call of Juarez: The Cartel: Co-Opetition-Trailer


Co-Opetition-Trailer
Fazit Call of Juarez: The Cartel, 21.09.2011:

Oder war es gar Techland selbst, das sich mit einer Schnellschuss-Fortsetzung der namhaften Serie ein paar Kr√∂ten f√ľr die Dead Island-Entwicklung sichern wollte? Nach mehr sieht das Call of Juarez, das keins mehr ist, jedenfalls nicht aus: Auch mit Maus und Tastatur rennt man durch die √ľberall gleich aussehenden Viertel eines √∂den Los Angeles', √§rgert sich √ľber das lieblose Recycling einiger Abschnitte aus den Vorg√§ngern und ist froh, wenn der Spuk im halbwegs schicken Mexiko endlich ein Ende hat. Man ballert in Zeitlupe oder zweih√§ndig, vermisst den Rumms einer zeitgem√§√üen Inszenierung und kann √ľber die st√§ndig br√ľllenden und fluchenden C-Film-Akteure nur staunen. Dass The Cartel auch noch mit technischen Fehlern k√§mpft, passt da nur ins Bild. Es hat ja was f√ľr sich, sich erstens gedankenlos und zweitens zu dritt an den peinlichen Filmszenen vorbei zu ballern. Und das Team Deathmatch macht mit seinem Partnerkampf sogar mal richtig Laune. Die √ľberschaubaren Verhaltensmuster von Gegnern und Begleitern, die banale Heimlichtuerei beim Aufsammeln von Bonusgegenst√§nden und das monotone Sprinten durch spielerisch einfallslose Kulissen - das alles schreit aber einfach: „Hallo, ich bin ein Ballerbaukasten vom Levelflie√üband und hei√üe wie ein gro√ües Spiel!“ Dabei ist es so klein.


Call of Juarez: The Cartel
ab 7,49‚ā¨ bei

 Alle Videos


Hierzu gibt es bereits 9 Kommentare im Forum.
Mach mit und schreibe auch einen Kommentar!

Zum Forum 


Mehr Videos zum Spiel
Call of Juarez: The Cartel 


Mehr zum Spiel
Call of Juarez: The Cartel