Video "E3-Spielszenen" zu The Last of Us - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
[Zur Spielinfo]

The Last of Us: E3-Spielszenen



E3-Spielszenen
Views: 11552   39 Bewertungen
Einbetten:
Fazit The Last of Us, 29.07.2014:

Über die inhaltlichen und spielerischen Qualitäten von The Last of Us brauche ich nicht mehr viel zu sagen: Der Titel von Naughty Dog ist ganz große Videospiel-Unterhaltung auf höchstem Niveau, die durch die Integration von Left Behind auf der PS4 noch einen Hauch mehr Glanz bekommt. Gleiches gilt für die Technik, die vor allem von der höheren Bildrate profitiert und dadurch auch das Spielgefühl durch präziseres Zielen bereichert – und das sowohl in der Kampagne als auch dem gelungenen Mehrspielermodus. Aber braucht man Remastered, wenn man Ellie und Joel schon auf der PS3 bei ihrem packenden sowie emotionalen Roadtrip begleitet hat? Nein. Denn für ein grafisches Update – so schön es auch ist – wäre ich nicht bereit, erneut den Vollpreis zu zahlen. Deshalb hätte Sony gut daran getan, PS3-Käufern einen Rabatt zu gewähren – ähnlich, wie es z.B. Activision bei Ghosts oder EA bei Battlefield 4 getan hat. PS4-Besitzern, denen diese Perle bisher entgangen ist, können und sollten dagegen unbedenklich zugreifen: Last of Us ist auch auf der PS4 ein Meisterwerk, das für mich zu den Höhepunkten meiner bisherigen Videospiel-Laufbahn zählt!

Kommentare

Obelion schrieb am
technisch wäre sowas denke ich möglich, schliesslich ist die KI in heutigen spielen auch nicht besser als in Doom 1, allerdings sieht das teilweise schon sehr gespcripted aus.
so wie in dem video hier wirds natürlich nicht durchgehend sein, aber ich denke ähnliches wäre technisch möglich.
mal sehen was die entwickler draus machen
casanoffi schrieb am
-Scythe- hat geschrieben:...Ich weiß aber nicht wie die das machen wollen mit den einzelnen Momenten, keine Frage, es sieht verdammt gut aus. Aber technisch müsste man sehr viele Sachen einbauen um auch wirklich jeden begehbaren Weg spannend und glaubwürdig darzustellen. Wie ein Vorposter bereits gesagt hat, wenn man einen anderen Weg nimmt als den der gezeigt wurde, könnte es zu Problemen kommen. Da würden natürlich unschöne Sachen wie Trial & Error Tod helfen aber dem Spieler ist damit nicht geholfen...

Das Problem sind nicht die Laufwege der Gegner, bzw. das angesprochene Trial&Error.
Mein Problem in diesem Video ist die viel zu glaubwürdige Art und Weise, mit der die KI reagiert.
Der Typ, der in der Ecke des Raums steht und einen Hinterhalt legt.
Der Typ, der anhand eines Klickens erkennt, dass der Revolver leer ist und lässig auf Dich zugeht - aber dabei die Kleine mit dem Ziegelstein einfach übersieht.
Die Geisel, die versucht sich zu befreien, als der Spieler kurz seinen Revolver nicht auf ihn hält.
Ne, SO intelligent kann ich mir die KI in einem Videospiel der aktuellen Konsolen-Generation einfach nicht vorstellen.
Es gibt auch ein oder zwei Szenen, in der der Spieler in Deckung geht, weil er offensichtlich WEISS, dass sich im Raum davor Gegner befinden, obwohl man sie noch überhaupt nicht sehen kann...
Das mag ja noch mit einer guten Dolby Surround Abmischung zu erklären sein, aber trotzdem bin ich da sehr misstrauisch...
-Scythe- schrieb am
Das Video sieht verdammt gut aus. Wie die Charaktere in Szene gesetzt sind und wie sie mit der Umgebung und der Action agieren. Und Jörgs Kommentar ist wirklich passend, ich hatte noch nie wirklich Mitleid mit meinem Gegner, man ballert sie einfach übern Haufen. Als mit der Schrotflinte der Typ seinen Kopf verlor und durch sein vorheriges "no, no, no" um Gnade gebettelt hat. Da entsteht eine ganz andere Atmosphäre als in shootern ala CoD oder Battlefield wenn man Gedankenlos alle sich bewegenden Ziele abschießt.
Ich weiß aber nicht wie die das machen wollen mit den einzelnen Momenten, keine Frage, es sieht verdammt gut aus. Aber technisch müsste man sehr viele Sachen einbauen um auch wirklich jeden begehbaren Weg spannend und glaubwürdig darzustellen. Wie ein Vorposter bereits gesagt hat, wenn man einen anderen Weg nimmt als den der gezeigt wurde, könnte es zu Problemen kommen. Da würden natürlich unschöne Sachen wie Trial & Error Tod helfen aber dem Spieler ist damit nicht geholfen.
Wirklich schade das das Spiel ein PS3 exclusive Titel ist. Hat auf jedenfall mein Interesse geweckt.
casanoffi schrieb am
the curie-ous hat geschrieben:Entweder war das ein Rendervideo ( in Spielegrafik) welches Gameplay vortäuschen soll oder hier hat der Spieler absichtlich in den richtigen Momenten - quasi nach Drehbuch - die bestimmten Knöpfe gedrückt und sich an die jeweiligen Positionen begeben.
Das Ganze sah mir zu einstudiert und vorgefertigt aus......

Das gleiche Gefühl habe ich auch.
Natürlich sieht die Action hier sehr ungewöhnlich und abwechslungsreich aus.
Das die Gewalt sehr deutlich dargestellt wird, tut der Authenzität sicher keinen Abbruch.
Aber genau hier liegt der Punkt, der mich verwundert.
So, wie die Action hier abläuft, sieht das entweder nach einem Script-Festival erster Sahne aus, oder nach einem Rendervideo in Spielgrafik.
Die vielen kleinen zufälligen Details in der Kampf-Koreographie, die flüssigen und realitätsgetreuen Reaktionen?
Der lebensrettende Steinwurf des Mädchens (welches den Stein im Raum zuvor ganz zufällig aufgesammelt hat) genau in dem Moment, wenn Dir zufällig die Munition ausgeht, ohne dass Du es vorher gemerkt hättest?
Das versehentliche Abdrücken der Pumpgun, als der Gegner überrascht wurde, die immer unterschiedlichen und wuchtigen Auswirkungen von Schlägen mit dem Kolben?
Die Todesangst und das Flehen um Gnade kurz vor der Entladung der Munition im Gesicht des am Boden liegenden Gegners...
Das alles ist in meinen Augen einfach zu filmreif und perfekt einstudiert, eben weil alles viel zu gut zusammenpasst.
Keine einzige Aktion hier sieht so aus, als würde sie sich ständig wiederholen (was sie zwangsläufig müsste, schließlich sind es programmierte Standards.............).
Sorry, Leute, aber ich glaub euch kein Wort :D
Wenn die KI der Gegner und der Begleiterin tatsächlich SO programmiert wurde, dann würden die gezeigten Szenen jegliche KI-Programmierung sprengen, die jemals in einem Videospiel gesehen wurden.....
the curie-ous schrieb am
Entweder war das ein Rendervideo ( in Spielegrafik) welches Gameplay vortäuschen soll oder hier hat der Spieler absichtlich in den richtigen Momenten - quasi nach Drehbuch - die bestimmten Knöpfe gedrückt und sich an die jeweiligen Positionen begeben.
Das Ganze sah mir zu einstudiert und vorgefertigt aus. Ich weiß jetzt schon das einige Szenen bei mir so nicht vorkommen würden. Es sei denn mir wird bei bestimmten Stellen die Kontrolle genommen, was ich absolut hasse.
Der Typ mit dem Rohr der später als Geisel genommen wird, hätte mich nach meiner Spielweise nie treffen können. Genauso der Kerl am Ende mit der Flinte, der hätte sich mir niemals so unbemerkt annähern können.
Es sieht gut aus, keine Frage und es behandelt eines meiner Lieblingsthemen aber es vor Release derart zu hypen, ich weiß nich.................
schrieb am

Aktuelle Videos

4P Exklusiv

Alle Videos als Playlist - anklicken und zurücklehnen!

STRAFE

Loading
0:41 Min.
Termin-Trailer
Pixel Titans und Devolver Digital werden den Retro-Shooter Strafe am 28. März 2017 für PC veröffentlichen. Mit Strafe versuchen die Entwickler das klassische Doom-Flair erneut einzufangen.
20.01.2017
Views: 496
For Honor

Loading
1:40 Min.
Krieg-der-Fraktionen-Trailer
Ubisoft hat ein Video zum Krieg der Fraktionen veröffentlicht, der Einblicke in das zeitlich begrenzte Event während der geschlossenen Beta von For Honor geben soll, bei dem Wikinger, Samurai und Ritter um…
20.01.2017
Views: 1192
Might & Magic Showdown

Loading
1:59 Min.
Ankündigung
Der von Ubisoft Montreal und Funhouse entwickelte Titel bietet taktische Spieler-gegen-Spieler-Gefechte mit Miniaturen im Might-&-Magic-Universum. Neben den PvP-Gefechten ist auch eine Einzelspieler-Kampagne mit 30…
19.01.2017
Views: 1801

Facebook

Google+