Video "Ersten zehn Minuten" zu Game of Thrones - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Zur Spielinfo

Game of Thrones: Ersten zehn Minuten

Ersten zehn Minuten
Views: 10344   18 Bewertungen
Einbetten:
Fazit Game of Thrones, 06.06.2012:

Was für ein Reinfall! Dieses Abenteuer hat zwar seine Momente, wenn man mit interessanten Charakteren wie einem Lord Varys spricht, den man aus den Büchern kennt. Zu Beginn hat man noch richtig Lust, wenn es an der Mauer stimmungsvoll schneit und mit dem Lord Commander einer der wenigen gut synchronisierten Figuren spricht. Aber sobald eine Cersei Lannister auftritt und sich wie eine dumme Gans bequasseln lässt, könnte man über die primitiven Gespräche fluchen. Sobald Wachen in Stealth-Abschnitten ihre gerade zerfleischten Kollegen übersehen, könnte man schreien. Überhaupt dieser kantige  Pitbull, der sich mal eben durch Plattenpanzer beißt!  Dann die lächerlichen Fernkampfsituationen! Wer hat denn da Regie geführt? Das Spielerlebnis wird immer wieder von diesen Schwächen getrübt. Hinzu kommen Grafikfehler und teilweise schwere Bugs, die man nur mit Neuladen umgehen kann. Ich habe mich als begeisterter Leser der Romane richtig auf dieses Abenteuer gefreut. Und als die Entwickler auf meine Nachfrage zur Vorschau noch verkündeten, dass sie sich Planescape Torment zum Vorbild nehmen, war ich so erleichtert, dass ich direkt nochmal mit Morte losgezogen bin. Wie konnte ich nur so naiv sein? Ja, Architektur und Kleidung sind gelungen. Ja, man kann Kleinigkeiten des Spielverlaufs beeinflussen und es gibt in beiden Storysträngen erzählerische Wendungen. Aber jetzt ist nur noch Ärger übrig, denn dieses viel zu actionreiche, viel zu oberflächliche Abenteuer hat nicht nur eines der schlechtesten Kampfsysteme der letzten Jahre, sondern wird dieser großartigen Serie hinsichtlich der plumpen Dialogführung sowie komplett unglaubwürdiger Situationen einfach nicht gerecht. Das macht mich richtig sauer, denn gerade aus dieser hervorragenden mittelalterlichen Fantasywelt hätte man ein großartiges Rollenspiel machen können.

PS: Wie das besser geht, demonstriert das Pen&Paper-Regelwerk von Robert J. Schwalb, das bei Green Ronin erschienen ist. Damit könnt ihr weitaus authentischer und stimmungsvoller durch die Sieben Königreiche streifen.


Kommentare

KOK schrieb am
Lol, ich kann mich noch erinnern, wie die meisten über MGS immer wieder gesagt haben, daß es ja immens lange dauert, bis man überhaupt spielen kann, weil man von einer Cut-Scene über ein Codecs-Dialog zur nächsten Cut-Scene gepeinigt wird. Aber dagegen ist MGS ja echt noch human. Die ersten 10 Minuten von Game of Thrones und kein bisschen Gameplay. Toll. Ein nichts sagendes Video.
Adihashek schrieb am
NICHT ANSCHAUEN! 10 min dummes rumgelaber und eine schlechte hinrichtung..
langweiliger gings nicht.
Enthroned schrieb am
RyoAue hat geschrieben:
lingonberrypancake hat geschrieben:
Synchro ist furchtbar.

Vor allem wenn man voreingenommen ist.
Wie hört sich ein guter Synchronsprecher denn an?
Sprich du mal die Texte und dann machen wir einen Vergleich mit dem hier ;)=

Das Problem an deutscher Synchro ist einfach, dass man ständig die gleichen Pappnasen hört. Irgendwann stört das einfach, wenn man ständig Charaktere aus anderen Serien und Filmen im Kopf hat. Das geht nun schon in der Werbung so (ebay - JD-Stimme aus Scrubs).
Das kann so gut gewollt und gemacht sein wie möglich, die originale Qualität erreicht es so gut wie nie. Am besten, man hört sich das original gar nicht erst an, dann hat man keinen Vergleich und kann beschränkt (aber glücklich) das Werk genießen.
Kein Spiel, was ich mir kaufen würde. Aber da jetzt eh ein Jahr warten ansteht auf Staffel 3 der Serie, werde ich es mir als Let's Play anschauen. Immerhin ist die Story "neu".

Völliger Quatsch. Da es eine Buchserie ist und dies hier Pixelfiguren sind, kann es gar keine "originalen Stimmen" geben. Du hast Recht, dass Synchronsprecher öfters gebucht werden, liegt aber daran, dass unsere deutschen Sprecher einfach verdammt gut sind. Die Amerikaner finden unsere Sprecher und deutsche Sprache übrigens richtig geil, bei denen sprechen auf oft die selben Leute die Figuren. Zeigt nur, dass es halt deshalb "cool" ist etwas auf englisch zu hören, weil es nicht Alltag ist. Die Synchro ist gelungen wie in einem Film.
RyoAue schrieb am
lingonberrypancake hat geschrieben:
Synchro ist furchtbar.

Vor allem wenn man voreingenommen ist.
Wie hört sich ein guter Synchronsprecher denn an?
Sprich du mal die Texte und dann machen wir einen Vergleich mit dem hier ;)=

Das Problem an deutscher Synchro ist einfach, dass man ständig die gleichen Pappnasen hört. Irgendwann stört das einfach, wenn man ständig Charaktere aus anderen Serien und Filmen im Kopf hat. Das geht nun schon in der Werbung so (ebay - JD-Stimme aus Scrubs).
Das kann so gut gewollt und gemacht sein wie möglich, die originale Qualität erreicht es so gut wie nie. Am besten, man hört sich das original gar nicht erst an, dann hat man keinen Vergleich und kann beschränkt (aber glücklich) das Werk genießen.
Kein Spiel, was ich mir kaufen würde. Aber da jetzt eh ein Jahr warten ansteht auf Staffel 3 der Serie, werde ich es mir als Let's Play anschauen. Immerhin ist die Story "neu".
lingonberrypancake schrieb am
Synchro ist furchtbar.

Vor allem wenn man voreingenommen ist.
Wie hört sich ein guter Synchronsprecher denn an?
Sprich du mal die Texte und dann machen wir einen Vergleich mit dem hier ;)=
schrieb am
Heroes of the Storm

Loading
1:25 Min.
Auriel-Trailer
Neben ihren offensiven Angriffen "Sacred Sweep" und "Detainment Strike" sind vor allen Dingen ihre Heilkräfte und die Fähigkeit, tote Helden mit 50 Prozent der Lebensenergie wiederzubeleben, von hohem Nutzen.
29.07.2016
Views: 199
The Final Station

Loading
1:06 Min.
PS4-Trailer
The Final Station wird am 30. August als digitaler Download auch auf der PS4 erscheinen. In dem 2D-Shooter geht es darum,  Passagiere während einer Zugfahrt vor Zombies zu beschützen.
29.07.2016
Views: 146
Prey

Loading
2:38 Min.
Was ist Prey?
Bethesda hat ein E3-Nachlese-Video zu Prey veröffentlicht, in dem Raphael Colantonio (President und Creative Director bei den Arkane Studios) über das Spiel spricht und zunächst klarstellt, dass Prey…
28.07.2016
Views: 1263

Facebook

Google+