Video "Ersten zehn Minuten" zu Lego Batman 2: DC Super Heroes - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
[Zur Spielinfo]

Lego Batman 2: DC Super Heroes: Ersten zehn Minuten



Ersten zehn Minuten
Views: 4188   9 Bewertungen
Einbetten:
Fazit Lego Batman 2: DC Super Heroes, 04.06.2013:

Lego Batman 2 ist eine saubere Umsetzung - keine Frage. Alle Inhalte sind da, die Kulisse ist ansehnlich, hat aber wie die anderen Fassungen mit leichten technischen Problemen zu kämpfen, die Steuerung ist so akkurat wie auf PC, PS3, 360 oder Wii vor einem Jahr. Doch viele, die Interesse an dem Klötzchenabenteuer hatten, dürften sich schon auf den genannten Systemen in dem riesigen Gotham herumgetrieben und sich mit dem bis zum Stehkragen mit Inhalten gefüllten Abenteuer vergnügt haben. Wer allerdings noch nicht mit dem Dunklen Ritter zu tun hatte und nach Lego City Undercover mehr Bauklotz-Spaß in einer offenen Welt möchte, ist hier gut aufgehoben. Auch wenn man mechanisch nach dem Auftritt von Chase McCain Rückschritte macht und der Humor deutlich hinter der Polizei-Action zurückbleibt. Immerhin wird das GamePad bei der Kartenfunktion sowie dem Splitscreen-freien Zweispieler-Modus sinnvoll eingesetzt.

Kommentare

an_druid schrieb am
Thx für info. Werd mir Glaub ich mal L.Batman mal ansehn,da mein Bruder sich das Game geholt hat, und das mit dem "Vetisch" war nicht unbedingt wörtlich gemeint!
ne frage an alle: was haltet ihr von nem Digitalen Legobaukasten? aber nicht nur mit Zusammenbauen, sondern ganze Szenen kreieren. Das wärs doch oder? (pls kein Mc-Vergleich)
superboss schrieb am
Also ich spiele ab und zu mal nen Lego Spiel wegen der liebevoll designten und inzwischen auch immer freier werdenden Welten und der Rätsellastigkeit einzelner Titel wie zb Lego Harry Potter, das auch absolut stimmig rüberkommt. Dazu gibts nette Kämpfe und Jumpnrun Einlagen.......
Leider sind die Spiele teilweise zu leicht und verschenken so ne Menge Potential.
Mit lego an sich hat das nichts zu tun. Das ist ja nur der Stil der Weltendesigns, der übrigens auch immer weniger durchkommt, weil die Spiele inzwischen doch sehr natürlich aussehen.
nawarI schrieb am
an05 hat geschrieben:kann mir jemand vieleicht die Begeisterung an diesen Titeln nochmal klarmachen ich kann es nicht ganz Nachvolziehen ? [...]
Ist das nur so ne Übergangslösung oder habt ihr echt ein Vetisch dafür?[...]
Als Vetisch würde ich das jetzt nicht bezeichnen aber die Spiele besitzen mehr Herz als so manche Tribble A-Produktion.
Eine klare Vorraussetzung ist es natürlich die Vorlage zu kennen und als Kind mal Lego gespielt zu haben. Beispielsweise LEGO Indiana Jones: Zwei meiner frühesten Kindheitserinnerungen sind die Indiana-Jones-Filme und das Bauen mit den Lego-Inka-Sets. Da geht einem einfach das Herz auf, wenn Lego-Indi an einen Fluss kommt und dort Lego-Krokodile rumschwimmen.
Auch gibt es überraschend viele Geheimnisse zu entdecken. Ein Level einmal abzuschließen geht im Storymodus recht schnell, im Freien Spiel mit anderen Charakteren (die auch andere Fähigkeiten besitzen) kommt man oft in Räume, die im Storymodus noch garnicht verfügbar waren. Manchmal muss man wirklich lange suchen, bis man jedes Geheimnis gefunden hat.
Steuerung, Grafik, Sound (meistens die Musikstücke aus den Filmen) passen auch.
Der Humor ist natürlich überragend. Als ich bei Lego Star Wars 2 auf Dagobah eine kleine Kart-Rennbahn gefunden habe, musste ich einfach laut loslachen.
Die Vorteile des Koop kannst du dir ja wohl denken. In Wirklichkeit war es Lego Star Wars, das als eines der ersten Videospiele überhaupt dieses unkomplizierte Drop-In/Drop-Out eingeführt hat, wodurch diese Koop-Lawine, die mittlerweile sogar Dead Space 3 erreicht hat, erst ausgelöst wurde.
Leider war bei mir nach drei Teilen die Luft raus, weil sich die Spiele doch stark ähneln.
Für nen 10er schlag ich aber doch ganz gerne zu. Für ein schnelles unkompliziertes Spiel zwischendurch vielleicht mit einem Kumpel sind diese Lego-Spiele einfach prädestiniert.
De_Montferrat schrieb am
@outsider: Ich weiß nicht. Ich würde eher sagen, man erträgt es letztendlich, dem Spiel zuliebe. Weiß jemand, warum sie die Synchro eingeführt haben? Kam das mal in einem Interview?
@an05: Ich spiele die Legospiele meist im Koop und da sind sie sehr spaßige, nette Hüpf- und meistens ja auch Kloppspiele. Dazu sind die vielen verschiedenen Umsetzungen gut und mit Charme gemacht, meist bekannt und es gibt viel zu sammeln. Vom "Humor" in den Zwischensequenzen bin ich zwar nicht restlos überzeugt, aber den ein oder anderen Schmunzler kann man sich leisten. Und den Kleinen gefällt es sehr. Spiele für jede Altersklasse.
Natürlich gibt es auch ein paar Macken. Man könnte sich schon die ein oder andere Neuheit erlauben. Der "Strategie"-Teil in Lego Clone Wars war zwar nett, hatte aber bei wiederholtem Spielen nicht sehr viel zu bieten, da der Inhalt recht begrenzt war. Es war halt eben nur eine Nebensache. Und auch die Anzahl der Legoproduktionen wird ja bei der eher geringen Anzahl an Neuerungen von manchem als Melken bezeichnet, was ich eben nicht so sehe.
Du kannst ja einfach mal in eine Demo reinschauen. Die gibt es z. B. von "Lego Clone Wars" oder "Lego Fluch der Karibik" im PSN, dann müsste es die auch bei Xbox-Live geben.
an_druid schrieb am
kann mir jemand vieleicht die Begeisterung an diesen Titeln nochmal klarmachen ich kann es nicht ganz Nachvolziehen ?.. muss mich immer wieder durchringen die Trailer/Gameplays anzuschaun ich kanns nicht verstehn und deswegen auch neugierieg geworden da auch einige Titel doch recht gut bewertet wurden.
Ist das nur so ne Übergangslösung oder habt ihr echt ein Vetisch dafür?
hab als Kind auch mit Lego gezockt
aber das hier ist doch was anderes!?
- bitte nicht falsch verstehn ist nur reine Neugier.
schrieb am

Aktuelle Videos

4P Exklusiv

Alle Videos als Playlist - anklicken und zurücklehnen!

Lost Sphear

Loading
2:51 Min.
Debüt-Trailer
Square Enix hat mit Lost Sphear das nächste Rollenspiel von Tokyo RPG Factory (I am Setsuna) angekündigt, das Anfang 2018 für PlayStation 4, Nintendo Switch und PC erscheinen soll.
30.05.2017
Views: 115
The Lost Child

Loading
2:01 Min.
Ankündigung (Japan)
Takeyasu Sawaki (Game Director von El Shaddai: Ascension of the Metatron) hat sein neues rundenbasiertes Rollenspiel The Lost Child vorgestellt, das von Kadokawa Games vertrieben wird. Es soll am 24. August 2017…
29.05.2017
Views: 425
Portal Knights

Loading
1:50 Min.
Video-Fazit
Dass sich Keen Games bei der Entwicklung von Portal Knights von MineCraft inspirieren ließ, ist offenkundig. Ob die Aufbau-Simulation überzeugen kann, klärt das Video-Fazit.
29.05.2017
Views: 2482

Facebook

Google+