Video "Video-Fazit" zu Nintendo Land für Nintendo Wii U - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
[Zur Spielinfo]

Nintendo Land: Video-Fazit



Video-Fazit
Views: 5354   3 Bewertungen
Einbetten:


Fazit Nintendo Land, 30.11.2012:

Kann Nintendo Land die gleiche Faszination entfachen wie es damals Wii Sports geschafft hat? Nein. Es gibt zwar gute Ansätze, die zeigen, was das GamePad im Zusammenspiel mit Remote-Kumpels ermöglicht. Doch insgesamt hat diese Ansammlung aus höchst simplen Minispielen mehr Gemeinsamkeiten mit dem durchschnittlichen WiiPlay. Klar, es gibt kleine Höhepunkte: Vor allem die drei Variationen des Fangenspielens machen auf einem voll besetzten Sofa Laune, auch wenn ich es schade finde, dass nur Einzelspiele angeboten werden. Warum darf ich keine eigene Playlist aus meinen Lieblings-Minispielen zusammenstellen? Warum kein „Best of 3“ oder „Reiche das GamePad weiter“ für Attraktionen meiner Wahl? Das ist leider nur in Ansätzen im Rahmen der Attraktionen-Rundfahrt möglich, doch werden die Auswahlmöglichkeiten dort zu sehr eingeschränkt. Hier verschenken die Macher viele Möglichkeiten, mit denen die Erkundung des Nintendo Land für mehr Spaß und Motivation gesorgt hätte. Nieten wie das stupide Pikmin-Geholze und die öden Zelda-K(r)ämpfe tragen ebenfalls nicht dazu bei, sich in dem virtuellen Vergnügungspark rundum wohl zu fühlen. So reicht es vielleicht für einen geselligen Abend mit Freunden, die beim nächsten Treffen aber sicher wieder Wii Sports oder besseren Minispielsammlungen den Vorzug geben würden. Einen Solo-Ausflug ins Nintendo Land würde ich mir sparen: Zwar werden einige Attraktionen geboten, aber keine von ihnen konnte mich länger als fünf Minuten an den Bildschirm fesseln. 

Jan Wöbbeking (302)Als eigenständiges Spiel würde ich mir Nintendo Land nicht zulegen, als Besitzer des Bundles aber schon gelegentlich die eine oder andere Disziplin spielen. Mit genügend Gegnern und Wiimotes macht vor allem das Fangenspielen Laune, oder auch Variationen wie das Spukschloss und der Früchteklau. Allerdings stört auch mich der Mangel an Einstellungen und Spiel-Varianten. Mario Chase könnte z.B. deutlich länger motivieren, wenn man über Hindernisse springen oder Extras wie einen Feuerball einsammeln könnte. Ein Dämpfer sind natürlich auch die schwachen Solo-Disziplinen wie Captain Falcon’s Twister Race. Knifflige Exemplare wie das Donkey-Kong-Labyrinth haben mich dank geschicktem Einsatz des Gamepads aber länger motiviert, als ich zunächst dachte. Wer zum Start eine Minispielsammlung sucht, kann sich den Kauf also überlegen, die Motivation hält aber bei weitem nicht so lange an wie seinerzeit bei Bowling- oder Golf-Sessions mit Wii Sports.

Kommentare

Levi  schrieb am
Natürlich steckt wesentlich mehr Arbeit in Nintendoland. Auch ist das ganze spiel einfach "Sympatischer" aufgezogen.
Aber was nützt das alles, wenn die Spiele nicht diesen "Mal eben ne Runde"-* Charakter haben. Sports (und später auch Resorts) ist da einfach zum Klassiker in unserer Runde geworden.
abwechselnd Tischtennis vorm Beamer des Kumpels. Nebenbei Bowlen beim Bierchen, mal ordentlich rumplödeln beim Rudern oder sich nen spannende Punktekampf beim Bogenschießen leisten.
Dieser Wettkampf-Charakter bzw der Chillfaktor fallen bei Nintendoland einfach weg. Ich weiß nicht wieso ... aber soviel spaß wir auch bei Nintendoland jetzt hatten, so schnell hat man auch gemerkt, dass es das auf Dauer einfach nicht ist.
aber mal schauen ... vielleicht wird man ja doch noch warm bei nen paar mehr Bier/wenn man die Spiele alle mal gesehen hat.
Wulgaru schrieb am
Zur Verteidigung eines solchen Games muss ich auch hier wieder fragen...Sports immer wieder hervorholen? Ich bitte euch. Das ist doch nicht einzigartiger oder abwechslungsreicher. Nintendoland zeigt auf jeden Fall mehr Aufwand, aber beide Titel bleiben irgendwie Nintendos zweite MP-Reihe. Wenn man das mit dem MP-Spaß der Smash, Mario-Sports oder Mario Party Reihe vergleicht zumindest. Letzteres ist auch immer mein Maßstab für Minispielsammlungen.
Levi  schrieb am
M1L hat geschrieben:Wirkt für mich irgendwie wie ein Feature, das niemand so richtig gebraucht hat, jetzt aber als Verkaufsargument herhalten muss :S

Die Sicht kann ich gut nachvollziehen, denke ich doch ähnlich über Tablet-PCs :D ... Zeug was die Menschheit nicht braucht.
und was tue ich seitdem ich die U habe? .... permanent den Browser im Gamepad benutzen, wenn ich mal irgendwo schnell was suche/nachlesen will oder auf Youtube ein bisschen zappe XD ... :lol: ...
Man braucht es nicht. aber hat man es, will man es auch nicht mehr missen ;) ... Ist natürlich schwer Skeptiker davon zu Überzeugen.
PS@Nintendoland: ehrlich? ... das DK macht im Singleplayer nen heiden Spaß ... dann hört es aber auch schon fürn Singleplayer auf ... :( ... und im Multiplayer basieren auch die meisten spiele auf das "Jagen und gejagte"-Prinzip, was sich flott abnutzt. So schön die Nostalgischen Momente sind ... so schnell werden die Multiplayer-Spiele trotz motivierter Truppe langweilig werden. (anders als Sports, kann ich mir nicht vorstellen, es in nen halben Jahr nochmal raus zu holen)
@MiL und Spiele: was nicht ist, kann ja noch werden ;)
M1L schrieb am
 Levi hat geschrieben:
M1L hat geschrieben:Nichts gegen diejenigen, die Spaß an Nintendos Konzept haben, aber ich persönlich merke immer leichter, dass die WiiU mehr und mehr von meinem Interesse verliert.
Auf ein kleines Tablet zu schauen, wenn man einen 40-50" Fernseher im Wohnzimmer stehen hat, spricht mich überhaupt nicht an :S

So liest es sich, als würde sie dir nicht zusagen, weil es Titel gibt, die dir nicht gefallen...
meinst du sicherlich anders, oder?

Meine Aussage war nur auf das eigentliche Konzept (TV + Tablet-Controller) bezogen, unabhängig von den Spielen.
Spielerisch sieht es _für mich_ aber auch nicht gerade rosig aus.
ZombieU spricht mich nach einigen Gameplayvideos leider überhaupt nicht an, die Ports von bereits erschienenen Spielen interessieren mich nicht und Nintendoland ist halt 'ne Minispielsammlung :/
Einzig NSMBU könnte mich vielleicht hinter den Ofen hervorlocken, aber auch nicht so sehr, dass ich es unbedingt brauche, da es dem originalen NSMB schon seeehr ähnelt, womit ich schon ausgiebig Zeit verbracht habe.
Wenn ich hingegen auch nur einen Ton von Bayonetta 2 höre, stehen bei mir beide Ohren offen :D
Levi hat geschrieben:@Fernseher: was ist besser als ein großer Fernseher: ein großer und nen kleiner! :D ... nein ehrlich, bei Spielen wie ZombiU isses noch atmosphärenfördernd. bei Nintendo-Land gehörts zum asynchronen Multiplayer ... aber schon bei Nano Assault und Mario sehe ich auch keinen Sinn im Gamepad ... wäre ... ja wäre bei den Spielen nicht die Möglichkeit, direkt aufn Pad weiter zu spielen, wenn im Fernsehen mal was interessante kommt und oder, jemand anderes ihn besetzt.
Hört sich nicht besonders "spannend" an, aber ist in der Praxis einfach nur ein praktisches Feature, bei dem ich für alle Sony-Leute hoffe, dass sie ihr...
Nightred schrieb am
Wenn man mit mehreren Leuten spielt macht das ein oder andere sicher Spaß.
Ansonsten ist man mit den Mini Spielen auf iPhone und iPad besser bedient...
schrieb am

Aktuelle Videos

4P Exklusiv

Alle Videos als Playlist - anklicken und zurücklehnen!

Solo

Loading
2:59
Campaign-Video (Fig)
Im Explorationsspiel aus der Third-Person-Perspektive schlüpft man in die Rolle eines Seefahrers, der um ein Archipel herum reist und auf Inseln Puzzles löst, die alternative Lösungen anbieten.
23.01.2017
Views: 182
Tekken 7

Loading
2:15 Min.
Rage & Sorrow Trailer
Der Termin steht fest: Tekken 7 wird am 2. Juni 2017 für PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen. Publisher Bandai Namco Entertainment Europe ist der Ansicht, dass selbst das Arcade-Pendant nicht mit dieser…
23.01.2017
Views: 1197
The Wizards

Loading
0:56 Min.
Debüt-Trailer
Nachdem exklusiv für Oculus The Unspoken erschienen ist, dürfen sich jetzt auch Vive-Besitzer auf ein Spiel freuen, in dem man per Controller dem Gegner Zaubersprüche an den Kopf wirft.
23.01.2017
Views: 167
Arms

Loading
31:13 Min.
Treehouse-Spielszenen
Mit den Schultertasten kann man sich schneller bewegen oder einen Sprung einleiten. Führt man einen Boxschlag aus, so fährt der "Gummiarm" aus, der je nach Neigungswinkel eine Kurve vollführt.
23.01.2017
Views: 247

Facebook

Google+